[Kurz-Rezension] 2 Hörbücher/Fantasy *** Milan: Die Legende des Phönix 1/ Lück: Silver & Poison 2 *** wunderbar und schade…

0
475

Ich habe schon länger eine Hörbuch-Flat und so kann ich in viele Hörbücher einfach mal reinhören und entscheiden, ob das Ganze wirklich was für mich ist. Ich habe dadurch schon echte Perlen gefunden, aber auch Hörbücher, die ich aufgrund der Geschichte oder auch des Sprechers/der Sprecherin abgebrochen habe.

Dieses Mal habe ich die folgenden beiden Hörbücher gehört.

selbst bezahlt, unbezahlte Werbung!
HIER geht es zum HB „Silver & Poison“ auf der Verlagsseite!
HIER findet ihr die Internetseite des Wunderkind audiobooks Seite.

1.) Anne Lück – „Silver & Poison – Band 2: Die Essenz der Erinnerung (ca. 13 Stunden)

Band 1 hat mir unheimlich gut gefallen. Ich habe die Geschichte mit 4,5/5 Sternen bewertet und habe mich enorm auf Band 2 gefreut. Leider habe ich von Beginn an Probleme mit der Fortsetzung gehabt. Ich kam – aus welchen Gründen auch immer – nicht mehr in die Gesamtgeschichte hinein. Mir war zwischendurch richtig langweilig beim Hören und ich habe immer wieder an andere Dinge gedacht und gefühlt die Hälfte der Story nicht mitbekommen. Sowohl Avery als auch Hayes waren mir deutlich weniger sympathisch als in Band 1. Sehr komisch und für mich auch traurig, da Band 2 eine der Fortsetzungen war auf die ich mich sehr gefreut habe. Es hat aber nicht sollen sein. 

Ich mochte auch die männliche Sprecherstimme nicht so gerne. Das hat vielleicht auch zu meiner Unkonzentriertheit geführt. (Sprecher/Innen: Benjamin Hansen und Fanny Bechert)

Für mein Verständnis ist die Reihe abgeschlossen. 

2.5 out of 5 stars (2,5 / 5)

Rezension Band 1 – Weitere Rezensionen bei Krankenschwester im Buchrausch (klare Leseempfehlung) und bei ???.

*****************

2.) Greta Milan – „Die Legende des Phönix – Band 1: Dunkelaura (ca. 11,5 Stunden)

Inhalt:

„In der Dunkelheit erwacht deine Phönixmagie.

Einst opferte sich der letzte Phönix, um die Menschheit zu beschützen. Noch heute kämpfen auserwählte Menschen mit ihren Phönixkräften gegen dunkle Feinde. Als Eden eines Nachts in den Straßen San Franciscos von düsteren Gestalten angegriffen und von vier Fremden mit Waffen aus Licht gerettet wird, erfährt sie, dass sie selbst eine Phönixkriegerin ist. Doch wieso zeigt sich bei ihr keine Lichtgabe? Und was verbirgt der unnahbare Krieger Kane, dessen Blicke Eden unter die Haut gehen?

Band 1 des Urban-Romantasy-Zweiteilers“ (Quelle)

**********

Meine Meinung:

Ich habe diese Geschichte sehr gerne gehört, auch wenn diese in meinen Augen eher jugendlich ist. Von den Charakteren/Figuren, von der Liebesgeschichte und den Geschehnissen. Der Aufbau ist von anderen Fantasyabenteuern bekannt, jedoch hat die Autorin meinen Humor gut getroffen und konnte die Spannung konstant hochhalten. 

Die Idee rund um den Phönix konnte mich absolut begeistern und unterhalten. Durch die vielen bildlichen Beschreibungen war ich sofort gefangen und wollte unbedingt wissen, wie es mit Eden weitergeht. 

Die beiden Sprecher/Innen Constanze Buttmann und Dirk Jacobs konnten mich von ihrem Können überzeugen und ließen die Geschichte der Phönix-Krieger in meinem Kopf lebendig werden. An zwei Stellen hätte ich mir aufgrund der Emotionalität gewünscht, dass ich nicht so involviert gewesen wäre. Sehr traurig. 

Das Ende war gleichzeitig überraschend und auch absehbar  – insgesamt aber trotzdem gut. Ich werde Band 2 sehr gerne hören oder lesen. Außerdem werde ich mir die Autorin und ihre schon erschienenen Bücher mal genauer anschauen. 

Band 2 wird voraussichtlich im Februar 2024 erscheinen. 

4 out of 5 stars (4 / 5)

Weitere Rezensionen bei „Reading is my way to dream“ (4/5) und bei celest reads (klare Leseempfehlung). 

**************

Kennt ihr eines der Hörbücher? Konnte es euch überzeugen?

Vorheriger Artikel[Rezension] Roman/Suizid bei Jugendlichen *** Schäuble: Alle Farben grau *** emotional, aufwühlend, ehrlich…
Nächster Artikel[Rezension] Thriller *** Gravenbach: Der achte Kreis *** actionreich, aber zu wenige Emotionen!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein