[Rezension] Thriller *** Bagger: Nacht – Die Toten von Jütland *** spannend und erschreckend, recht spezielle Ermittler

    0
    459

    Thomas Bagger „Nacht – Die Toten von Jütland“
    Band 1 – Task Force 14

    TB, 416 Seiten, 16,99 Euro, ET: 02.10.2023
    Danke für die Bereitstellung des Buches! Unbezahlte Werbung!
    HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite!

    Inhalt:

    „»NACHT – Die Toten von Jütland« ist der 1. Teil der dänischen Thriller-Reihe um die Sonderermittler der Task Force 14, die in den düster-brutalen Fällen durch ihre ganz persönliche Hölle gehen müssen.

    Ein grausiger Leichenfund schreckt das beschauliche Jütland im Süden Dänemarks auf. In die Brust des Toten, der aus dem Leichenschauhaus entwendet wurde, ist Grandberg eingeritzt, der Name der mächtigsten Familie im Dorf – und des örtlichen Polizeichefs. Und neben der Leiche steckt eine Schaufel im Boden, die ein mörderisches Geheimnis enthüllt: das Massengrab eines Serienkillers, der seine jungen Opfer mit kochender Milch verbrühte.
    Weil Kommissar William Grandberg wegen Befangenheit nicht selbst ermitteln darf, werden die Sonderermittler der Task Force 14 aus Kopenhagen geschickt: David Flugt, eben erst von einem traumatischen Undercover-Einsatz in Rumänien zurückgekehrt, und sein exzentrischer Kollege Lucas Stage. Was sie herausfinden, ist schlimmer als jeder Alptraum …

    Rasant, brutal, menschlich berührend und überraschend bis zum Finale: Der dänische Autor Thomas Bagger legt eine Thriller-Reihe vor, die vor allem die Fans düsterer skandinavischer Thriller à la Stieg Larsson oder Faber / Pedersen begeistern wird.“ (Quelle)

    ************

    Meine Meinung:

    Rasant, brutal, menschlich berührend und überraschend bis zum Finale – so soll das Buch sein!

    • Rasant? absolut – Die Geschichte nimmt schnell an Fahrt auf und ich wurde als Leser direkt mitgerissen. Durch die vielen kurzen Kapitel entsteht dieser „nur noch ein Kapitel – Sog!“
    • Brutal? ja – wer jedoch Bücher z.B. von Elias Haller gelesen hat, wird diese Brutalität hier ein wenig belächeln. Aber die Taten schockieren auf jeden Fall. 
    • Menschlich berührend? natürlich – Immer, wenn Menschen anderen Menschen etwas antun, aus welchen Gründen auch immer, ist das furchtbar, erschreckend und schockierend. Alles andere wäre auch mysteriös und sehr komisch. 
    • Überraschend? Rund um den Mörder: ein wenig –  Bis zur Hälfte habe ich tatsächlich den Falschen/die Falsche gedanklich gejagt. Danach aber war ich auf der richtigen Fährte. Die Nebengeschichte hat mich dagegen mehr überrascht und der Cliffhanger am Ende tat nochmal sein Übriges, dass man Band 2 gerne schon bald lesen würde. 

    Ich bin sehr daran interessiert, auch Band 2 „Feuer“, ET: 01.12.2023, zu lesen. Das Buch las sich schnell und zügig und konnte mich gut unterhalten. Jedoch bin ich nur mit dem einen Ermittler etwas warm geworden. David lernt man als Leser deutlich besser kennen als Lucas, der wirklich ein sehr spezieller und für mich auch sehr eigenartiger Ermittler und Mensch ist. Aber ich habe das Gefühl, dass Band 2 hier noch einiges mehr ans Licht bringen wird, was Lucas ausmacht. In diesem Band wurde mehr in Davids Vergangenheit und Leben „herumgewühlt“, dadurch erfuhr der Leser mehr Details von ihm. 

    Ein wirklich besonderes Ermittlerduo mit einigem Kuriosem/Mysteriösem in der Vergangenheit, was viele Fragen aufwirft und maßgeblich auch für die Spannung gesorgt hat. Auf jeden Fall sehr lesenswert! 4 out of 5 stars (4 / 5)

    Weitere Rezensionen bei Joolte hoert (5/5) und bei Magic Foxy 93 (Abbruch). 

    Vorheriger Artikel[Rezension] Roman *** Hofer: Arsen *** erneut ein spezielles Buch aus dem Verlag!
    Nächster Artikel[Rezension/Vorstellung] Sachbuch *** Der Glucose-Trick: Das Praxisbuch *** sehr sympathisch und ohne erhobenen Zeigefinger!

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein