[Rezension] Kinder-/Jugendbuch *** Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich ***

0
107

Katy Birchall
„Willkommen im Hotel Royal: Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich“

TB, 320 Seiten, 14 Euro, ET: 08/2018
Band 1/?
Danke für die Bereitstellung des Buches! Unbezahlte Werbung!
HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite!

******************

Inhalt:

„Darf ich vorstellen – mein Hund Fritz! Im Gegensatz zu mir ist er eine Internetberühmtheit. Warum? Weil er in Minipullovern so niedlich aussieht UND weil meine Mum denkt, für einen YouTube-Kanal wäre ich zu jung. Pah! Sie ist echt übertrieben streng. Ihre Reaktion, als ich aus Versehen Gustav III. in seinem Suite-Wandschrank aufgelauert habe (er hat sich nur ein bisschen erschreckt!) und in die Proben von Popstar Skylar reingeplatzt bin (die mich nett findet und mit mir befreundet sein will – Yeah!)? Sie ist ausgerastet: Ich darf nicht auf den Weihnachtsball! Doch ich habe schon einen genialen Plan, um sie umzustimmen! Muhaha!

Flick Royal – Hotelerbin mit Hang zu Fettnäpfchen“ (Quelle)

*********************

Meine Meinung:

Das Buch soll ein „Feel-Good-Roman“ für Mädchen ab 12 Jahren sein. Da war ich doch wirklich gespannt, was mich erwarten würde. Eine Schülerin von mir hat das Buch sehr gerne gelesen, empfand Flick nur insgesamt eher anstrengend.

Und genau so war es bei mir auch. Flick tritt wirklich in jedes Fettnäpfchen, das man mitnehmen kann. Sie wirkt an manchen Stellen eher wie eine Achtjährige und nicht wie ein 14 jähriger Teenager. Sie kommt zweifellos anfangs sehr arrogant und auch egoistisch rüber und dieses Verhalten machte es doch schwer, sie uneingeschränkt sympathisch zu finden.

Die Geschichte selbst liest sich gut, schnell und flüssig und beinhaltet viele Themen, die 12-15 jährige Mädchen (oder auch Jungen) interessieren. Schwierigkeiten in der Schule, Streitigkeiten mit Freunden, Probleme in der Schule, andere Ansichten zu haben als seine Eltern, Verliebtsein/ Schwärmereien für einen Star, Wünsche und Hoffnungen für die nähere Zukunft. Das alles macht die Geschichte wirklich eingängig und ich habe sie gerne gelesen, auch wenn ich Flick das ein oder andere Mal schütteln wollte. Dafür fand ich ihre Mutter richtig cool, realistisch und gerecht. 

Gegen Ende merkt man viele Veränderungen bei manch einer Figur und das Ende ist wirklich gut und nett gewählt. Gerade bei Büchern für das Alter sollte ein Ende so sein, dass man das Buch beruhigt und vielleicht sogar mit einem Seufzer zur Seite legt. Und genau das ist hier gegeben.

*****************

Fazit:

Ein Buch, das mit Sicherheit bei der Zielgruppe gut bis sehr gut ankommen wird. Dafür sorgen der Schreibstil und die vielen interessanten Themen. 

4 out of 5 stars (4 / 5)

***************************

Weitere Informationen:

Band 2 ist ebenfalls schon erschienen (03/2019)!

Weitere Rezensionen bei foxy books (4/5) und bei Minas Cupcakes (3,5/5)!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here