[Rezension] Hörbuch/Kinderbuch *** Das Internat der böse Tiere – Die Prüfung *** spannend und eingängig

0
359

Gina Mayer „Das Internat der bösen Tiere – Die Prüfung“
Sprecher: Jonas Minthe

HB, 1 CD, 447 Minuten, 15 Euro,
unbezahlte Werbung, ET:22.01.2021
Danke für die Bereitstellung des Hörbuchs.
HIER geht es zum Hörbuch auf der Verlagsseite

***********

Inhalt:

„Noëls Vergangenheit: ein einziges Rätsel. Seine Gegenwart: eine absolute Katastrophe. Seine Zukunft: ein Abenteuer, das ihn das Leben kosten könnte. Als Noël auch noch von der Schule fliegen soll, scheint sein Pech perfekt zu sein. Doch dann kreuzen ein paar böse Tiere seinen Weg, um ihn zu einem sagenhaften Internat zu bringen, auf dem Menschen und Tiere zusammen unterrichtet werden. Schnell muss Noël herausfinden, wem er vertrauen kann. Ob der Leopard Kumo ihm helfen kann, die schwierige Aufnahmeprüfung zu bestehen? Die gleichnamige Buchausgabe erscheint bei Ravensburger.“ (Quelle)

************

Unsere Meinung:

Sprechende Tiere „ziehen“ immer und machen Lust, diese Geschichte kennenzulernen. Auch das Cover ist sehr ansprechend und der Leopard, der durch die Mauer schaut, sorgt dafür, dass man sich fragt, was dieses Tier wohl für eine Rolle spielt. 

Noels Geschichte beginnt nicht so schön, sondern eher emotional und hat mich an einigen Stellen wirklich mitgenommen. Wie schlimm muss es sein, wenn man immer den Eindruck hat, dass etwas mit einem nicht stimmt und man auch keinen Menschen zum Reden hat? 

Die Vorgeschichte bzw. die Einleitung ist recht lange und als Hörer braucht man ein wenig Geduld, bis Noel (endlich) tatsächlich im Internat der bösen Tiere angekommen ist. Mit der Ankunft im Internat beginnt dann das eigentliche Abenteuer, das ich vor allem wegen der auftauchenden und mitspielenden Tiere wirklich gut fand. 

Noel erfährt dort endlich, was mit ihm los ist und muss sich einer wirklich kniffligen Aufnahmeprüfung unterziehen. Das reicht ja eigentlich schon, aber es gibt auch noch einen anderen Mitbewerber und es gibt nur eine Stelle…

Das Hörbuch lässt sich wirklich gut und leicht hören und Noels Geschichte ist insgesamt sehr eingängig. Das liegt natürlich vor allem auch an dem sehr gut gewählten Sprecher, Jonas Minthe, der die verschiedenen Tiere wirklich sehr lebendig werden lässt und das ganze Abenteuer gekonnt und eingängig spricht. 

Mir hat das Hörbuch insgesamt wirklich gut gefallen, auch wenn ein paar Dinge schon recht bekannt aus anderen Geschichten aus Kinderbüchern sind. Die Umsetzung und die neuen Ideen, die zudem hier zu finden sind, sind mir 4 out of 5 stars (4 / 5) wert. Ein spannender Auftakt für junge Leser/Innen ab 10 Jahren, die sprechende Tiere, Tierfreundschaften und Abenteuer mögen. 

*************

Hier noch die Meinung meines Schülers Jakob, 12 Jahre alt:

„Ich finde das Hörspiel großartig! 

Es ist zwar am Anfang ein bisschen bedrückend, wenn man sich in die Lage von Noël versetzt, aber dann wird das Hörspiel richtig toll😊 
Ich mag einfach diesen Mix aus Fantasy und Realität. 
Ich mag vor allen Dingen auch die Idee, das man im Kopf miteinander sprechen kann.
Meine Lieblingsstelle ist ziemlich am Ende, aber die darf man nicht verraten. 
Und ich finde die Namen mancher Tiere so toll, dass ich sie mir aufgeschrieben habe☺️, z.B. Cirk oder Kliff.  
Es wurde auch total lebhaft erzählt. 
Es ist einfach ein tolles Hörspiel!“
 
Fazit: 4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
***************
 
Weitere Rezensionen bei Geschichtenwolke, bei Hörnchens Büchernest (4,5/5) und bei Leos Universum (5/5). 
 
Anmerkungen:

Band 2: Das Internat der bösen Tiere: „Die Falle“ (Band 2) ist ebenfalls am 22.01.2021 als Hörbuch erschienen. 

Als Buch kommt schon Band 3: „Die Reise“ am 30.04.2021 heraus. 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here