[Rezension] Krimi/Reihe/Hörbuch *** Die Toten vom Lärchensee *** Band 2 mit Arno Bussi – Willkommen erneut in Tirol!

0
193

Joe Fischler „Die Toten vom Lärchensee“
Sprecher: Heikko Deutschmann

1 mp3-CD, 8 Stunden 40 Minuten, ungekürzte Lesung, 19,95 Euro, ET: 29.04.2020
Danke für die Bereitstellung des Hörbuchs. Unbezahlte Werbung
HIER findet ihr das Hörbuch auf der Verlagsseite!

*****************

Inhalt:

„Ein Fall für Arno Bussi

Ein eiskalter Fall im brandheißen Tirol: Mitten in der Hitzewelle des Jahrhunderts soll Arno Bussi einen Mord aufklären, der sich schon vor fünf Jahren am idyllischen Tiroler Lärchensee ereignet hat. Damals ertrank der Seewirt, nachdem er betäubt ins Wasser geworfen wurde. Die Polizei tappte im Dunkeln. Jetzt will Innenminister Qualtinger endlich Resultate sehen und schickt seinen »Spezialfreund«, Inspektor Arno Bussi, nach Tirol. Als dort ein weiterer Einwohner stirbt, wird aus dem kalten Fall ein brandheißer, und der Arno ahnt: Will er dem Mörder auf die Schliche kommen, muss er zuerst das Rätsel vom Lärchensee lösen …“ (Quelle)
*******************

Meine Meinung:

Band 1 „Der Tote im Schnitzelparadies“ hat mich absolut überzeigt und ich habe das Hörbuch unheimlich gern gehört.  So war klar, dass ich auf jeden Fall Band 2 auch lesen oder hören werde. Bei solchen Geschichten, die vor allem auch von Lokalkolorit leben, empfand ich das Hörbuch mit dem Sprecher Heikko Deutschmann als für mich sinnvoller. So kommt „Tirol“ mit seiner Sprache und Leuten zu mir. 🙂

Arno Bussis zweiter Fall schließt an Fall 1 an und ich finde es sinnvoll, den Inhalt dieses ersten Bandes zu kennen, um neue Informationen einzuordnen und alle Vorkommnisse und  Verhaltensweisen zu verstehen. 

Auch dieser Band konnte mich überzeugen, jedoch nicht ganz so wie Band 1. Hier hat mir im Mittelteil doch ein wenig die Spannung gefehlt und an manch einer Stelle hatte ich den Eindruck, dass der Fall auf der Stelle trat und nicht vorwärts kam. 

Ich habe mich jedoch beim Hören wieder sehr wohlgefühlt und habe sehr gerne mit Arno Bussi einen weiteren Cold Case gelöst. Der Fall selbst war wieder nachvollziehbar und nicht so schnell zu durchschauen. Das Ende hat mich doch überrascht.

Joe Fischler schafft es in seinen Regionalkrimis, Spannung mit einer Menge Humor zu verbinden und dem Ganzen noch eine gewisse Nachdenklichkeit mitzugeben. Arno Bussi hat manchmal mehr Glück als Verstand, er hat aber das Herz am rechten Fleck und ist dabei einfach authentisch, was ihn sehr sympathisch macht. In diesem Fall kämpft er z.B. mit viel Hunger und auch Durchfall. Ich habe nur immer das Problem, dass ich mir Arno Bussi als 60-jährigen Polizisten vorstelle, dabei ist er um einiges jünger. Irgendwie habe ich da in meinem Kopf ein falsches Bild abgespeichert, was aber nicht viel ausmacht. 

***************

Fazit:

Ich wurde wieder gut unterhalten und bin auch gerne ein weiteres Mal mit Arno Bussi unterwegs, um einen Fall zu lösen. Arno Bussi war in diesem Fall nicht ganz so spektakulär wie in Band 1, aber immer noch sehr sympathisch und vor allem menschlich. Ich mag ihn wirklich sehr, da er mich mit seinem Verhalten und auch Gedanken zum Lachen bringt und zusätzlich zum Nachdenken. 

4 out of 5 stars (4 / 5)

Weitere Rezensionen bei sharon.baker liest (5/5) und bei Katze mit Buch (4/5)!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here