[Rezension] Hörbuchstick/ Provinzkrimi/ Bayern *** Die große Franz-Eberhofer-Box: Band 1-3 *** was für ein Spaß, aber mit Augenzwinkern!!!

    3
    178

    Rita Falk „Die große Franz-Eberhofer-Box“ – Band 1-3
    Winterkartoffelknödel   
    Dampfnudelblues
    Schweinskopf al dente 

    Hörbuch-Stick, 15 Stunden 26 Minuten, 30 Euro
    unbezahlte Werbung, gekürzte Lesungen
    Sprecher: Christian Tramitz
    HIER geht es zum Stick auf der Verlagsseite!
    Danke für die Bereitstellung des Sticks!

    *************************

    Inhalt des ersten Bandes:

    Kommissar Franz Eberhofer aus dem bayerischen Niederkaltenkirchen ist verdammt komisch, aber eben auch verdammt erfolgreich. So schnell lässt sich der Franzl nicht an der Nase herumführen: Ob Vierfachmord, Bahnleiche oder Geiselnahme – mit brummigem Charme und dem zünftigen Essen von Oma Eberhofer im Bauch wurde noch jeder Fall gelöst. Für alle Franz Eberhofer-Fans – und die, die es noch werden wollen – gibt es Die große Franz-Eberhofer-Box mit den ersten drei SPIEGEL-Bestsellern von Rita Falk als Hörbuch. Launig und facettenreich gelesen von Sprecher Christian Tramitz.“(Quelle)

    ***************************

    Meine Meinung:

    Kennt ihr schon den Franz Eberhofer? Nein? Ich kannte ihn auch noch nicht, auch wenn mir die Bücher hin und wieder in der Buchhandlung ins Auge gefallen sind. Mittlerweile gibt es 9 Bände dieser Reihe und ich habe ehrlich gesagt nur damit angefangen, weil die Hörbücher von Christian Tramitz gesprochen werden und er für mich ein absoluter Garant für gut gesprochene Dialekte ist.

    Und ich wurde sowohl von den Geschichten als auch vom Sprecher nicht enttäuscht. Was habe ich beim Hören für einen Spaß gehabt. Der Franz ist aber auch ein Provinz-Polizist, wie er im Buche steht und wie man sich so einen „Hinterwäldler-Bullen“ vorstellt. Rita Falk hat hier großartige Arbeit geleistet. Dazu kommen noch die vielen Charaktere um Eberhofer herum. Ob das die Schleimsau von Bruder ist, der überhaupt kein Händchen für Frauen hat, die Oma, die eigentlich kein Wort versteht und trotzdem doch so viel mitbekommt, sein Gspusi Susi, mit der es auch nicht immer leicht ist und dann natürlich noch die Herren von der Polizei oder Politik, denen Franz Eberhofer untersteht, denen er aber oft nicht den Respekt entgegenbringt, den diese aber einfordern oder sich wünschen, ist ganz egal.

    Alle gehören sie zum Team und irgendwie löst ja hier auch jeder mit, wenn es was zu ermitteln gibt. Dazu kommen halt noch die ganzen Geschichten der einzelnen Charaktere, denn in Kaltenkirchen ist immer irgendwie was los und ansonsten gibt es auch immer irgendwas zu erzählen. Hier passt der Begriff „HalliGalli“! 

    Was man aber wissen sollte: Die Geschichten sind an einigen Stellen schon ein wenig wunderlich und schräg, überzeichnet und für mein Verständnis auch ein wenig übertrieben. Man darf viele Verhaltensweisen und viele Sprüche nicht immer ernst nehmen oder aber auf die Goldwaage legen. Franz Eberhofer ist und bleibt ein Unikum  und seine Ansichten ist teilweise speziell! 

    Ich habe mir nach Beendigung des dritten Hörbuchs die Bände 4-6 als Bücher gekauft und Band 4 bereits auch gelesen. Das Lesen machte mir jedoch weniger Spaß als das Hören. Christian Tramitz ist als „Vorleser“einfach sensationell! Durch die humorvolle Art des Vortragens rücken manche Dinge und Eigenarten in den Vordergrund und manche fallen gar nicht so auf. 

    Wenn ihr Interesse an dieser Reihe habt und Hörbücher hört, würde ich euch die Hörbücher ans Herz legen. Christian Tramitz liest sensationell bayrisch! Eberhofer ermittelt dadurch bei euch vor Ort! 🙂 Aber wie gesagt, nicht alles ernst nehmen!

    4 out of 5 stars (4 / 5)

    Weitere Rezensionen z.B. bei Leselupe.de.

    **************************

    Pink Anemone schreibt in ihrer Rezension, warum sie mit dem Buch und der Autorin gar nicht zurecht kam. Sehr interessant!

    *******************

    Anmerkung:

    Vielleicht habt ihr euch beim Bild schon gefragt, wo denn da jetzt die Hörbuch-CD ist! Es gab und gibt hier keine CDs. Die Hörbücher sind auf einem Stick. Ja, richtig gelesen – es handelt sich um einen Hörbuch-Stick. Ich finde das richtig genial, da ich diesen Stick einfach mit ins Auto nehmen und dort „anschließen“ kann. Die neueren Autos verfügen nämlich nicht mehr über einen CD-Player. Wenn ihr noch mehr Informationen zu den Hörbuch-Sticks haben möchtet, schaut doch mal HIER rein!

    3 Kommentare

    1. Hallo Verena,
      erstmal vielen herzlichen Dank für die Verlinkung. Du bist auch bei mir schon verlinkt und es ist wirklich interessant wie unterschiedlich die Geschmäcker sind. Ich habe aber auch schon gehört, dass das Hörbuch wesentlich besser sein soll als das Buch, da Christian Tramitz die Story ziemlich rausreißt und dem Ganzen das gewissen Etwas gibt. Ich mag ihn ja als Schauspieler unheimlich gerne und kann mir da schon gut vorstellen, dass es witzig ist ihm zuzuhören und er die Schmähs besser rüberbringt.
      Die Autorin hat sich jedoch durch ihr Nachwort nicht unbedingt beliebt bei mir gemacht und daher sehe ich vorerst von weiteren Büchern von ihr ab 😉

      So, und jetzt stöbere ich mich noch bissl bei Dir durch. Ich sehe schon bei den „Verwandten Artikeln“ das ein oder andere Buch, welches mir gefallen könnte *g*

      Liebe Grüße aus Wien
      Conny

      • Hi Conny,
        ich danke dir recht herzlich für deinen Besuch und deinen Kommentar. Ich finde es insgesamt auch immer wieder spannend, wie unterschiedlich man als Leser oder Hörer ein Buch empfinden kann. Ich mag sehr oft sehr gehypte Bücher nicht und frage mich dann manchmal, was mit mir nicht stimmt. 🙂 Ich werde die Reihe weiter verfolgen und bin gespannt, ob mir der Humor irgendwann aus den Ohren rauskommt. Die ein schönes, langes Wochenende! Gruß Verena

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here