[Vorstellung/ Erfahrung] Mobi-Hörbuchstick *** kleiner Stick – großes Volumen ***

1
628

Vielleicht habt ihr meine Rezension zum Hörbuchstick vom 01.06.2019 schon gelesen? Es ging hier um Band 1-3 der Franz Eberhofer Krimis von Rita Falk.

Seit ich letztes Jahr ein neues Auto habe, habe ich so etwas wie diesen Stick herbeigesehnt, da die neuen Autos keinen CD-Player mehr haben. Ich habe zuerst fassungslos vor dem Verkäufer im Autohaus gesessen und ihn gefragt, ob das sein Ernst sei. Und vor allem wollte ich wissen, was ich denn jetzt machen sollte und wie ich jetzt meine Hörbücher, die sich ja nun mal auf einer bzw. mehreren CDs befinden, weiterhin hören soll. Der arme Mann war ganz unglücklich, dass er mir nicht weiterhelfen konnte. Denn ein nachträgliches Einbauen war auch nicht möglich. Alles ging bzw. geht jetzt über eine Verbindung über Bluetooth oder über die USB Verbindung. Meine Begeisterung könnt ihr euch vorstellen…..da war nämlich keine. Was für eine Umstellung und vor allem, was für ein Aufwand. Überspielen der CDs auf den Laptop, von da aus wieder auf mein Handy oder den IPod und dann damit ans bzw. ins Auto…Halleluja…

Ihr könnt euch vorstellen, welch eine Freude ich empfunden habe, als ich auf die Hörbuchsticks hingewiesen wurde. Ein Traum ging in Erfüllung.

Da ich die Reihe mit Franz Eberhofer sowieso schon immer beginnen wollte, war klar, welchen Stick ich als erstes testen würde. 

Besonders gut gefallen hat mir, dass der Stick so klein ist und trotzdem eine so große Datenmenge fasst. Auf diesem Stick sind die ersten drei Bände der Reihe drauf, so dass man bei Gefallen – so wie bei mir – direkt alle drei Bände hintereinander – ohne Unterbrechung hören kann.

Und das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Wenn man die normale Hörbuch-CD-Box kauft, erhält man 12 CDs – jetzt 1 USB-Stick. Beide bieten über 15 Stunden Hörvergnügen! Ich finde das richtig genial, da ich diesen Stick einfach mit ins Auto nehmen und dort „anschließen“ kann.  Richtig einfach und richtig viel drauf.

Natürlich gibt es noch andere Krimis als Stick und auch Kinderhörbücher. „Oxen“ kann ich euch auch empfehlen, hier habe ich jedoch das Buch gelesen. Wer gerne Reihen suchtet – wird sich über die ersten 5 Bände von „Sherlock & Watson“ freuen! Oder aber auch „Die große Bannalec-Box“ (Band 1-3) – diese enthält 28!!! Stunden Hörvergnügen!

Wenn ihr noch mehr Informationen zu den Hörbuch-Sticks haben möchtet, schaut doch mal HIER rein! Hier könnt ihr auch die Sticks erwerben, falls euer Interesse geweckt wurde. Ein Kauf geht auch ganz normal über den Buchhandel! (unbezahlte Werbung!)

Mehr Informationen über den Hörbuchstick gibt es auch bei anderen Bloggern. Die weiteren Artikel findest du hier im Tourplan der Netzwerk Agentur Bookmark

*************************

Eine Anmerkung noch:

Ich habe mir nach Beendigung des dritten Hörbuchs die Bände 4-6 als Bücher gekauft und Band 4 bereits auch gelesen. Das Lesen machte mir jedoch weniger Spaß als das Hören. Christian Tramitz ist als „Vorleser“ einfach sensationell! Durch die humorvolle Art des Vortragens rücken manche Dinge und Eigenarten in den Vordergrund und manche fallen gar nicht so auf. 

Wenn ihr Interesse an dieser Reihe habt und Hörbücher hört, würde ich euch die Hörbücher ans Herz legen. Christian Tramitz liest sensationell bayrisch! Eberhofer ermittelt dadurch bei euch vor Ort! 🙂 Aber nicht alles ernst nehmen – Franz Eberhofer ist teilweise sehr speziell in seinen Handlungen und seiner Denkweise!

Vorheriger Artikel[Rezension] Psychothriller *** Die stumme Patientin *** absolut gelungen…
Nächster Artikel[Rezension] Thriller *** Rachemädchen – Eine ist verschwunden. Eine ist angeklagt. Wer ist das Opfer? *** leider nicht mein Buch…

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein