[Kurz-Rezension] Fantasy *** Florean: Six Queens: Auferstehung der Dunkelheit *** ein absolutes Highlight – vor allem fürs Herz!

0
320

Sandra Florean „Six Queens: Auferstehung der Dunkelheit“

TB, 503 Seiten, 14,90 Euro, ET: 05/2023
HIER geht es zum Buch auf der Seite der Autorin!
unbezahlte Werbung – selbst bezahlt!

************

Inhalt:

„Die schüchterne Herzogstochter Imogen ist behütet aufgewachsen, konnte es ihrer anspruchsvollen Mutter aber nie recht machen. Mit einem Überfall während eines Reitausflugs nimmt das vorgezeichnete Leben der Achtzehnjährigen ein jähes Ende. Sie gerät in die Fänge einer berüchtigten Widerstandsgruppe, die gegen die Tyrannei der sechs unsterblichen Königinnen kämpft.
Überfordert von der in ganz Sithia vorherrschenden Grausamkeit und Unterdrückung spürt Imogen etwas in sich heranwachsen. Eine unerklärliche Macht lässt sie Dinge tun, die sie sich vorher nicht zugetraut hat.
Dennoch ist sie dem abweisenden Anführer Finnegan ein Dorn im Auge und Imogen muss nicht nur ihn von ihrem Wert überzeugen, sondern auch für sich eine schwerwiegende Entscheidung treffen.

History meets Fantasy – ein fesselndes Fantasy-Epos mit dem farbenfrohen Setting des 18. Jahrhunderts“ (Quelle)
***************
Meine Meinung:
Ich habe das Buch in den sozialen Medien gesehen und wusste, dass ich dieses lesen muss. Im Urlaub war es nun so weit und ich habe das Buch angefangen und absolut „durchgesuchtet“. 
 
Ich konnte anfangs gar nicht so genau benennen, woran es lag, aber ich war absolut gefesselt von Imogens Geschichte. Sie hat mir anfangs so leid getan und ich habe ihre Mutter gehasst. Ich wollte, dass es ihr gut geht, sie über sich hinauswächst und es allen zeigt. Auch Aviss und Finnegan und Gallad sind so sympathische Charaktere, dass ich immer weiterlesen musste, damit ich erfuhr, wie es mit den Charakteren weitergeht und was ihnen passiert. 
 
Die Autorin hat einen unbeschreiblich mitreißenden Schreibstil, der mich absolut abholen konnte. Spannend, emotional und immer wieder auch witzig. Vor allem aber geht die Geschichte ans Herz. Die Autorin schaffte es, dass ich auch in den Lesepausen an das Buch dachte, an die Vorkommnisse und das, was wohl noch kommen mag. 
 
Ich habe mitgefiebert, war schockiert, habe gehofft und viel gelächelt und innerlich auch gehasst. Der erste Band endet absolut passend. Ich kann das Lesen des zweiten Bandes nicht erwarten und hoffe, dass dieser genau so gut ist. Ich freue mich sehr, dass Band 2 auch schon erschienen ist. Gekauft habe ich ihn schon und hoffe, dass dieser nächste Woche schon hier einzieht. 
 
Für mich eines meiner Highlights 2023! [usr=5]
 
Weitere Rezensionen bei ??? (gerne her mit den Links!)
Vorheriger Artikel[Veranstaltungstipp] Rundreise Island – Warum nicht mal eine Gruppenreise?
Nächster Artikel[Kurz-Rezension] Hörbuch *** Horowitz: Ein perfider Plan *** hat was von Sherlock Holmes, kurzweilig…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein