[Rezension] Kinderbuch *** Schokopokalypse*** was wäre eigentlich, wenn es ab morgen keine Schokolade mehr gäbe?

Chris Callaghan „Schokopokalypse“

HC, 192 Seiten, 12,99 Euro, ab 9 Jahren

ET: 31.08.2017, übersetzt von Britt Somann-Jung

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches!

************************

Inhalt:

„Jelly liebt Schokolade. So wie ihre Oma, ihre Eltern und überhaupt jeder in Mampfton. Schließlich ist die kleine Stadt das Zentrum der Schokoladenherstellung. Doch dann kommt die Horrormeldung: Die Schokopokalypse steht bevor! In wenigen Tagen soll Schluss sein mit Schokodokis und all den anderen Köstlichkeiten. Jelly kann das einfach nicht glauben. Und obwohl sich alle schokopokalyptischen Vorzeichen bewahrheiten, hat sie einen anderen Verdacht. Dass Geschäftsmann Garibaldi und der dubiose Dave irgendwas im Schilde führen …“ (Quelle)

********************

Unsere Meinung:

Als meine Tochter und ich dieses Buch in der Vorschau entdeckt haben, wusste wir direkt, dass dies ein Buch für uns ist! Schokolade??? Lecker! Schade, dass das Buch nicht auch mit einer Schokolade geliefert wird – das wäre doch mal ein leckerer Spaß gewesen! 🙂

Jeder Kapitelanfang ist passender Weise mit Schokoladenstückchen verziert!

Das Buch bzw. die Geschichte lebt von wahnsinnig kreativen Einfällen und Ideen. Das fängt beim Ortsnamen „Mampfton“ an und hört bei Schokoladenlava auf. Der Autor beweist hier ein untrügliches Gespür für kleine, aber feine und lustige Details, die die Geschichte sehr liebenswert machen.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Schokopokalypse*** was wäre eigentlich, wenn es ab morgen keine Schokolade mehr gäbe?

[Blogtour] *** Die Bommelbande – Kamele küsst man nicht *** Was ist eigentlich wirklich in den Höckern? Kamelfakten!

Herzlich willkommen zu unserer Blogtour rund um das Buch

„Die Bommelbande – Kamele küsst man nicht“ von Catharina Clas:

HC, 176 Seiten, ab 8 Jahren, 12,99 Euro, ET:

mit zweifarbigen Illustrationen von Kasia Kolodziej

Weitere Informationen auf der Verlagsseite!

**************************

Heute ist schon der dritte Tag unserer Blogtour und meine Tochter und ich fanden beim Lesen die Kamele unheimlich toll. Pferdebücher gibt es ja schon „wie Sand am Meer“, aber Kinderbücher mit Kamelen? Vor allem gibt es auch noch Pitt, das Babykamel,  und das ist wirklich süß! 🙂

Kamele sind insgesamt richtig tolle Tiere. Es gibt sie mit einem, zwei und gar keinem Höcker. Je nach Anzahl der Höcker werden die Tiere auch anders benannt. Im Buch geht es um „richtige“ Kamele, also diejenigen mit zwei Höckern.

Kamele sind eigentlich wahre Zauberkünstler, wahre Anpassungsgenies, nur so richtig hübsch sind sie nicht (findet meine Tochter, irgendwie ein wenig außergewöhnlich und doch sehr süß…)!

(eigenes Foto, Ägypten, August 2017)

Zauberkünstler? Anpassungsgenie?

Continue reading [Blogtour] *** Die Bommelbande – Kamele küsst man nicht *** Was ist eigentlich wirklich in den Höckern? Kamelfakten!

[Rezension] Kinderbuch *** Evil Hero – Superschurke wider Willen *** Was bist du? Ein Schurke mit Herz oder ein Held in Unterhosen?

Sandra Grauer „Evil Hero – Superschurke wider Willen“

ab 10 Jahren, 352 Seiten, 12,99 Euro, ET: 21.08.2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*******************

Inhalt:

„Wo lernen Superschurken, wie man so richtig böse ist? An der Evil Äcädemy natürlich. Und genau dorthin verschlägt es John, der eigentlich Sohn eines Superhelden ist. Denn John hat eine klare Mission: Er will an der Schurken-Schule den Erzfeind seines Vaters finden. Um nicht aufzufliegen, muss er so schnell wie möglich alles über Schurkische Etikette und Superwaffenkunde lernen! Dabei helfen ihm seine Mitschüler Max und Serena. Aber kann er den beiden trauen?“ (Quelle)

*******************

Unsere Meinung:

Wir haben das Buch schon in der Vorschau entdeckt und wollten es unbedingt lesen. Was für eine tolle Idee, einen Superheldensohn in der Schurkenschule einzuquartieren und den Oberschurken suchen zu lassen.

Sandra Grauer schreibt sehr eingängig und wir hatten beim Lesen den Eindruck, dass sie selbst sehr viel Spaß beim Ausdenken und Schreiben hatte. Die Geschichte strotzt nur so von kreativen Einfällen und vor allem über die Fächer, die an dieser Superschurkenschule unterricht werden,  konnten wir uns herrlich amüsieren.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Evil Hero – Superschurke wider Willen *** Was bist du? Ein Schurke mit Herz oder ein Held in Unterhosen?

[Rezension] Kinderbuch *** Das Pony-Café – Schokotörtchen zum Frühstück *** Zwergpony Einstein muss man einfach gern haben

Judith Allert „Das Pony-Café – Schokotörtchen zum Frühstück“

gebunden, ab 8 Jahren, 168 Seiten, 9,99 Euro, Band 1/?

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung dieses Buches!

******************

Inhalt:

„Almas Eltern wollen ein Café eröffnen – eins, das es so noch nie gab! Als im Hinterhof ein Zwergpony auftaucht, kommt der Familie die zündende Idee: Es soll ein Pony-Café werden – mit Zwergpony Einstein als Maskottchen! Eine Schlemmeroase für zwei- und vierbeinige Leckermäuler! Alma ist begeistert, dass sie Einstein behalten darf. Aber was, wenn irgendwo anders ein trauriges Mädchen sein Pony fürchterlich vermisst?“ (Quelle)

*******************

Unsere Meinung:

Das Cover glitzert schon total schön und macht wirklich was her. Ein sehr handliches Format und eine kindgerechte Größe der Schrift runden das erste Bild sehr gut ab.

Auch die Geschichte punktete bei meiner Tochter und bei mir. Jetzt ist sie schon 12 und ich 40, aber Pferdegeschichten gehen immer, wenn sie denn auch das gewisse Extra haben. Und hier kommen gleich mehrere „süße“ Extras zum Tragen.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Das Pony-Café – Schokotörtchen zum Frühstück *** Zwergpony Einstein muss man einfach gern haben

[Rezension] Kinderbuch/Bilderbuch *** Paul und Konopke *** eine Freundschaftsgeschichte schon für die Kleinen

Christin Burger „Paul und Konopke

(Cover)

32 Seiten, HC groß, 14,90, farbige Illustrationen, Bilderbuch

mit Illustrationen von Nickel, ET: 01.06.2017, ab 4 Jahren (bis 99 :-))

HIER geht es zur offiziellen Seite des Buches!

HIER findet ihr die Seite der Autorin!

 

****************************

Inhalt:

„Paul, der schnellste Kanarienvogel der Welt, fühlt sich unter den zahlreichen Waldbewohnern alleine, weil er nicht wie die anderen ist. Seine Ängste vor dem Alleinsein überspielt Paul mit heftiger Angeberei, mit der er sich auch keine Freunde macht. Eines Tages werden jedoch alle Tiere im Wald von der bösen Rattenhexe Xilvia zu Stein verwandelt, weil jemand ihren Schatz gestohlen hat: Ihre Liebe, die sie zu einem Stein verwandelt hat. Paul kann ihrem Zauberstrahl entkommen, weil er so schnell ist. Und noch jemand entgeht dem bösen Zauber: Der Brummbär Konopke. Denn Brummbären haben so viel Liebe in sich, sie können nie zu Stein verwandelt werden. Wird es den beiden gelingen, Xilvias Schatz zu finden und ihn ihr zurück zu bringen? Und wird Paul bei diesem Abenteuer endlich einen Freund finden und nicht mehr alleine sein?“ (Quelle)

***************

Unsere Meinung:

Wir lesen immer wieder gerne Kinder- und auch Bilderbücher. Meine Tochter und ich haben schon immer gerne auch nur Bilder geguckt und dann alleine die Geschichte nacherzählt. Das ist vor allem zuckersüß, wenn die kleinen „Leser“ das dann alleine machen!

Wenn wir ein neues Buch „testen“, achten wir immer darauf, ob sich die Geschichte dafür eignet. Ich empfinde das als einen Kaufgrund. Denn wenn sich die Kids die Geschichte bzw. die Eckdaten selbst merken und die Geschichte ohne zu lesen, nacherzählen können, dann ist die Geschichte eingängig und kindgerecht.

Paul ist ein Angeber der schlimmsten Sorte und anfangs gar nicht sympathisch. Aber wir hatten auch gleich Mitleid mit ihm, weil er so alleine ist. Warum er alleine und einsam ist, versteht man aber schnell- auch als Kind.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch/Bilderbuch *** Paul und Konopke *** eine Freundschaftsgeschichte schon für die Kleinen