[Rezension] Hörbuch *** Iron Flowers – Die Rebellinnen *** Spannung, Mut und viel Freundschaft

1
181

Tracy Banghart „Iron Flowers“

4 CDs, autorisierte Audiofassung, 5 Stunden 50, 14,95 Euro, ET: Mai/2018

Sprecherinnen: Coco Plümer & Theresa Horeis

Danke für die Bereitstellung des Hörbuchs! Werbung!

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

********************************

Inhalt:

„In einer Welt, in der Frauen und Mädchen keine Rechte haben, ist Serina und Nomi ihr Schicksal vorgegeben: Die pflichtbewusste Serina muss sich darum bemühen, eine Grace zu werden – eine der schönen und angesehenen Hofdamen im Palast des Thronfolgers -, während ihre rebellische Schwester Nomi ihr als Magd dienen soll. Doch dann kommt alles anders und die Schwestern kämpfen mit eisernem Willen darum, ihren Käfigen zu entfliehen – und anderen Mädchen und Frauen einen Weg in die Freiheit zu ebnen.“ (Quelle)

*************************

Meine Meinung:

Ich war sehr auf das Hörbuch gespannt – lautet doch der Untertitel „Die Rebellinnen“ – Rebell in der Mehrzahl. Das heißt, ich war mir sicher, dass ich um eine Geschichte, in der ein Mädchen ihre Kräfte oder ihre andere Seite entdeckt und die Welt rettet, herumkommen würde. Es würden mindestens zwei werden und das fand ich von Anfang an spannend.

Die Geschichte selbst empfand ich insgesamt als eine Mischung aus Selection und z.B. Panem. Beide Geschichten finden in „Iron Flowers“ Eingang. Den Titel muss man sich nach dem Hören durch ein wenig Nachdenken herleiten, obwohl ich mir das „Iron“ bisher nur denken kann.

Serina und Nomi sind zwei sehr unterschiedliche Charaktere, von denen ich zu Beginn Nomi deutlich spannender fand. Leider wurde sie mir im Laufe der Geschichte zu leichtgläubig und auch teils zu naiv. Serina, die ich zu Beginn etwas oberflächlich fand, entwickelte sich stark und ließ mich an zwei Stellen staunend zurück.

Als Hörer lauscht man demnach zu Beginn einer Geschichte, die sich dann teilt. Aus diesem Grund wird die Geschichte auch von zwei Sprecherinnen gesprochen, die ihre Sache sehr gut machen. Serinas Sprecherin hat eine sehr weiche und ruhige Stimme, die anfangs sehr gut gepasst hat, von der ich aber später ein wenig mehr Emotionen erwartet hätte. Sie klang mir dann zu „lieb“. Durch den Wechsel der Stimmen kann man der Geschichte aber perfekt folgen.

Die Geschichte endet natürlich mit einem Cliffhanger, der aber, wie ich finde, vorauszusehen war. Trotzdem bin ich sehr gespannt, wie es weitergeht und wie die einzelnen Charaktere in die weitere Geschichte integriert werden.

Für mich eine sehr hörenswerte Geschichte mit Spannung und ein wenig Liebe, aber viel Freundschaft und Mut!

(4 / 5)

Weitere Rezensionen bei His & Her Books (5/5), bei Miis Bücherwelt (4/10) und Eulenmatz liest (3,5/5)!

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here