[Rezension] Fantasy-Krimi-Komödie *** Kling: Der Spurenfinder *** Kinderbuch oder doch nicht?

0
344

Marc-Uwe Kling, Johanna Kling & Luise Kling
„Der Spurenfinder“

HC, 336 Seiten, 19,99 Euro, ET: 30.11.2023
HIER findet ihr das Buch auf der Verlagsseite!
Unbezahlte Werbung! Danke für die Bereitstellung des Buches.

**********

Inhalt:

»Elos von Bergen war der berühmteste Spurensucher der Verlorenen Provinzen. Er war es, der das Rätsel des Obelisken von Tarnok löste. Er brachte der Gräfin von Oberlinden ihren Greifen zurück. Er fing den Traummörder von Altschwanenberg. Wobei Elos sich nie selbst als Spurensucher bezeichnet hätte. Elos von Bergen war Spurenfinder. Er beliebte zu sagen: Spuren suchen kann ja jeder. Auf das Finden kommt es an.«

Elos von Bergen hat das Spurenfinden eigentlich an den Nagel gehängt, seit ein Fall mit einem nachtragenden Nachtmagier ihn und seine Kinder Ada und Naru fast das Leben gekostet hätte. Darum wohnen die drei nun seit einigen Jahren in Friedhofen, dem verschlafensten Dorf des gesamten Königreichs. Dort arbeitet Elos – sehr zum Leidwesen der Kinder, die sich in dem Kaff unsäglich langweilen – an der Niederschrift seiner zwanzigbändigen Memoiren. Doch dann geschieht ausgerechnet in Friedhofen ein rätselhafter Mord, der den Spurenfinder in den verzwicktesten Fall seines Lebens hineinzieht. Und wenn er glaubt, seine Kinder würden derweil zu Hause bleiben und Däumchen drehen, täuscht er sich gewaltig.“ (Quelle)

***********

Meine Meinung:

Ich muss zugeben, dass ich zu Beginn nur schwer in die Geschichte hineinkam. Es hat sich beim Lesen „nicht richtig“ angefühlt. Von der Geschichte her habe ich immer das Gefühl gehabt, dass ich ein Kinderbuch lese. Das hatte ich so nicht verstanden. Also auf der Verlagsseite nachgeschaut. Da steht auch nichts. Beim Hörbuch jedoch steht „Young Adult“ dabei und da finde ich gehört diese Geschichte auch mehr hin. Es gab aber auch Stellen und Momente, die fand ich dann für diese Altersgruppe nicht gut bzw. geeeignet. Irgendwie hat mich dieses Buch in dieser Hinsicht nicht zufriedenstellen können. 

Die Geschichte rund um Elos und seine Kinder konnte mich nur bedingt überzeugen. Elos fand ich lange recht unsympathisch und wusste nicht so recht, was ich mit ihm anfangen soll. Naru fand ich am sympathischsten und er hat auch immer wieder dafür gesorgt, dass ich schmunzeln musste. Er brachte auch die Lebendigkeit in die Geschichte. 

Die Geschichte war komplexer als ich zu Beginn dachte, wurde deswegen aber auch an der ein oder anderen Stelle ein wenig langatmig. Der Witz konnte mich nicht immer erreichen und der ein oder andere Gag war mir zu gewollt. Insgesamt aber gibt es einige lustige Stellen und Wortwitze. 

Das Setting, ebenfalls die ganzen weiteren Figuren und Charaktere fand ich interessant und die Ideen teilweise sehr kreativ. Mittelalterliche Fantasy mit inkludiertem Krimi – auch mal was Neues. Nicht schlecht sicherlich, meins war es letztendlich aber insgesamt nicht. Zu viel Kinderbuch für mich mit dem ich nicht gerechnet habe, weniger „mein“ Witz. 

HIER gibt es eine Leseprobe. Vielleicht lest ihr vor dem Kauf erstmal ein kleines Stück?

Das Ende ist gut gemacht, wartet mit einer Überraschung auf und lässt den Leser auf eine Fortsetzung hoffen. Sogar mich würde dieser Erzählstrang sehr interessieren, auch wenn mich das Buch nicht komplett überzeugen konnte. 

Es gibt auch ein Hörbuch zu diesem Buch, in das ich für ca. 1 Stunde hineingehört habe. Der Autor spricht selbst, was mir bei diesem Buch nicht so gut gefallen hat. Es klingt für meine Ohren zu hart, nicht abenteuerlich und gefühlvoll genug. 

3 out of 5 stars (3 / 5)

Weitere Rezensionen bei Kathrineverdeen (als Kinderbuch gut), bei Reading is my way to dream (4/5) und bei ??? (gerne her mit dem Link!)

Vorheriger Artikel[Veranstaltungstipp] Comedy/Visuelle Comedy/Musical *** Tutty Tran/Duo Mimikry/Flashdance *** What a feeling!
Nächster Artikel[Kurz-Rezension] Hörbuch-Reihe/deutsch-dänische Grenzfälle *** Jürgensen: Gezeitenmord & Taubenschlag *** Band 1 und 2 – solide und richtig gut!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein