[Rezension] Geister/Horror/Jugendbuch *** Wirklich wahre Geister-, Horror-, Monstergeschichten *** kannst du danach noch schlafen?

0
173

Terry Deary „Wirklich wahre Geister-, Horror-,  Monstergeschichten“
Illustrator: David Wyatt

HC, 224 Seiten, 12,95 Euro, ab 10 Jahren
Danke für die Bereitstellung des Buches!
unbezahlte Werbung!
HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite!

********************

Inhalt:

„Wahr oder wirklich wahr?
Poltergeister treiben ihr Unwesen; der Yeti, Vampire und andere Ungeheuer verbreiten Angst und Schrecken; ein ganzes Dorf samt seinen Bewohnern verschwindet spurlos und eine Mumie verursacht furchtbare Katastrophen …
Es gibt plausible Erklärungen. Wer die Fakten im Buch studiert, findet vielleicht die Lösung …

> Spannende, gruselige Kurzgeschichten mit Mehrwert
> Mit ausführlichem Faktenteil zu jeder Geschichte“ (Quelle)

***********************

Unsere Meinung:

Das Buch übt alleine durch seinen Titel, das Cover und seine Beschreibung einen wahren Sog aus, es in die Hand zu nehmen und es auch am besten gleich zu lesen.

Als Leser findet man 14 Geister-, Monster- und Horrorgeschichten in diesem Buch, die sehr unterschiedlich sind. Manche sind unserer Meinung nach so „an den Haaren herbeigezogen“, dass sie gar nicht wahr sein können, andere wiederum sind so realistisch bzw. könnten wirklich so geschehen sein. 

Es macht Spaß, die Geschichten zu lesen und gemeinsam darüber zu reden und zu diskutieren, warum diese nicht wahr sein können. Was spricht dagegen, was dafür? Was könnte die Menschen dazu verleitet haben, solche Dinge zu sehen, zu hören bzw. sich vielleicht einzubilden? Manche dieser Geschichten spielen in der Vergangenheit. Hier kann man auch sehr schön das Leben von früher und wie die Menschen früher gelebt, was sie geglaubt haben, wie es ihnen ergangen ist, thematisieren. 

Nach jeder Geschichte zählt der Autor Fakten auf, die passend zur Geschichte sind. Nach dem Lesen der Geschichte und der Fakten kann man sich dann selbst ein Bild machen. Es ist aber nicht so, dass es hier eine Auflösung gibt. Es gibt kein: „Ja, das ist eine erfundene Geschichte!“ oder „Natürlich hat sich hier jemand etwas ausgedacht!“ Der Autor gibt keine Antwort auf Schwindel oder Irrtum?/ Wahrheit oder Lüge? 

Aus diesem Grund fände ich ein gemeinsames Lesen mit dem Kind oder mit den Kindern sehr passend und auch wichtig. Sonst könnte es wirklich sein, dass der ein oder andere nach dem Lesen dieser Geschichten nicht mehr alleine schlafen will oder kann. 

Empfohlen wird das Buch für Leser zwischen 10 und 15 Jahren. Das Buch macht aber Erwachsenen bestimmt genauso viel Spaß und lässt sich wirklich sehr gut lesen. Besonders gut geeignet für Leseabende am Lagerfeuer beim Campen…danach macht keiner mehr ein Auge zu! 🙂

****************

Fazit: 

Mal ein ganz anderes Buch – das sicherlich für viel Gesprächsstoff sorgen wird. Ebenfalls ein Buch, das selbst Lesemuffel zum Lesen bringen wird, aufgrund der doch sehr ansprechenden Thematik. Ich würde das gemeinsame Lesen des Buches bei jüngeren Kindern jedoch befürworten, da sonst ein wenig Schlaflosigkeit hervorgerufen werden könnte.

4 out of 5 stars (4 / 5)

***************

Weitere Rezensionen bei ??? – gerne her mit dem Link!

Wenn mich nicht alles täuscht, handelt es sich um eine Neuauflage des Buches „Das große Buch der Geister-,  Horror- und Monstergeschichten“ aus dem Jahre 2005.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here