[Rezension] Hörbuch *** Das Labyrinth von London *** Harry Potter trifft Lockwood & Co

0
118

Benedikt Jacka „Das Labyrinth von London“

ungekürzte Lesung, 681 Minuten, gelesen von Johannes Klaußner
HIER geht es zum Hörbuch auf der Verlagsseite!
Danke für die Bereitstellung des Downloadlinks des Hörbuch! Werbung!

*****************

Inhalt:

„Willkommen in London! Wenn Sie diese großartige Stadt bereisen, versäumen Sie auf keinen Fall einen Besuch im Emporium Arcana. Hier verkauft der Besitzer Alex Verus keine raffinierten Zaubertricks, sondern echte Magie. Doch bleiben Sie wachsam. Diese Welt ist ebenso wunderbar wie gefährlich. Alex zum Beispiel ist kürzlich ins Visier mächtiger Magier geraten und muss sich alles abverlangen, um die Angelegenheit zu überleben. Also halten Sie sich bedeckt, sehen Sie für die nächsten Wochen von einem Besuch im Britischen Museum ab und vergessen Sie niemals: Einhörner sind nicht nett!“ (Quelle)

****************

Meine Meinung:

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum man diese Reihe so wenig bisher bei Facebook oder anderen Social Media Plattformen gesehen hat. Ich selbst habe diese Reihe nur entdeckt, da in der Vorschau schon Band 2 abgedruckt zu sehen ist. Es klang aber nach einer guten Unterhaltung und ich wollte der Reihe eine Chance geben.

Ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte selbst konnte mich von der ersten Minute an gut unterhalten und ich habe das Hören des Hörbuchs wirklich genossen. Ich empfinde diese Geschichte als ein Gemisch aus Harry Potter und Lockwood & Co. Alex Verus ist kein Magier an sich, er ist eher ein Hellseher bzw. ein Mensch, der die verschiedenen möglichen Zukunftsstränge sehen kann. Aus verschiedenen Gründen macht er sich damit keine Freunde und muss sich mit mehreren hohen Magiern herumschlagen. Außerdem hat er eine Freundin, die von einem Fluch belegt ist, der alle, die ihr etwas Böses antun wollen, tötet. Zusätzlich gibt es noch weitere Probleme und Alex kommt überhaupt nicht mehr zum Verschnaufen.

Die Geschichte nimmt schon zu Beginn direkt Fahrt auf und hält dieses Spannungslevel bis zum Ende. Mir haben die verschiedenen Wesen sehr gut gefallen, vor allem Starbreeze (nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte) und die Spinne (mit ihrem perfekten Gespür für Mode), außerdem den immer wiederkehrenden Humor. Den Humor findet man auch an Stellen, die eigentlich vom Thema her gar nicht lustig sein sollten, es dann aber wegen verschiedener Sprüche oder Situationskomik dann doch waren. Dem Autor gelang es immer wieder, mich zum Lachen zu bringen. Das lag aber sicherlich auch an dem Sprecher Johannes Klaußner, der die verschiedenen Charakteren gut verkörpert und lebendig werden lässt.

Benedict Jacka hat mit Alex Versus eine Figur erschaffen, die mir sehr gut gefällt. Die Geschichte enthält Magie, Humor und Abenteuer und dreht sich zudem noch um Macht, Freundschaft, Mut und das Ziel, letzen Endes immer das Richtige zu tun! Meiner Meinung nach eine tolle Mischung, die aber nicht für Kinder/Jugendlich unter 14 Jahren zu empfehlen ist, da doch einige Menschen den Tod finden.

4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)

Weitere Rezensionen bei Weltenwanderer (3,5/5) und bei ???!

Band 2 erscheint voraussichtlich im Juli 2019:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here