[Rezension] Hörbuch *** Achtsam morden *** Achtsamkeit mal von einer anderen Seite…

2
154

Karsten Dusse „Achtsam morden“
gelesen von Matthias Matschke

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 7h 21 min
ET: 06/2019, 11,95 Euro
HIER geht es zum Hörbuch auf der Verlagsseite mit Hörprobe!
Unbezahlte Werbung! Danke für die Bereitstellung des Hörbuchs!

**********************

Inhalt:

„Björn Diemel wird von seiner Frau gezwungen, ein Achtsamkeits-Seminar zu besuchen, um seine Ehe ins Reine zu bringen, sich als guter Vater zu beweisen und die unausgeglichene Work-Life-Balance wieder herzustellen. Denn als erfolgreicher Anwalt hat Björn sehr wenig Zeit für seine Familie. Der Kurs trägt Früchte und Björn kann das Gelernte sogar in seinen Job integrieren, allerdings anders als gedacht. Denn als sein Mandant, ein brutaler und mehr als schuldiger Mafiaboss, beginnt, ihm ernstliche Probleme zu bereiten, bringt er ihn einfach um — und zwar nach allen Regeln der Achtsamkeit.“ (Quelle)

***********************

*******************

Meine Meinung:

Ich fand den Titel einfach phänomenal. Ich habe das Hörbuch schon vor den Sommerferien begonnen. Da das Hören aber durch den Urlaub unterbrochen wurde, habe ich alles noch einmal von vorne gehört. Nicht, dass ich wichtige Details zwischenzeitlich vergessen hatte. 

Ich finde es sehr schwierig, das Hörbuch zu bewerten. 

Der Titel klingt richtig genial und eine solche Geschichte habe ich auch erwartet. Es ist aber eher ein Roman als ein Krimi oder Thriller, so dass der Autor weniger auf die Spannung Wert gelegt hat. So kam es mir zumindest vor. Die Handlung, die an einigen Stellen ganz witzig ist, dümpelt aber eher so vor sich hin. Überraschungen oder überraschende Wendungen habe ich zudem vermisst.

Leider blieben zudem die Charaktere ein wenig blass, so dass ich zwar die Idee, die hinter allem steckt, richtig lustig finde, die Geschichte mich aber nur teilweise packen konnte. Durch den Titel hatte ich eine kurzweiligere, schnellere und eine noch ironischere Geschichte erwartet. 

Die „Message“, mit der der Autor zwischen den Zeilen hier spielt, ist wichtig! Jeder sollte Wert auf Achtsamkeit legen bzw. achtsam mit sich umgehen. Nur darf man sich (leider) kein Beispiel am Protagonisten nehmen.

Matthias Matschke macht als Sprecher einen richtig guten Job, indem er immer die passenden Betonungen parat hat. Ob es jetzt ironisch gemeint sein soll oder ernst, ob ein italienischer/russischer Mafiosi spricht oder ein kleines Mädchen. Alles kein Problem. Dem Sprecher konnte ich gut zuhören. 

**************

Fazit:

Ich hatte mir tatsächlich mehr Witz (Überspitzung) und schwarzen Humor bei einem solchem Titel erhofft und eine doch mitreißendere Geschichte. 

3 out of 5 stars (3 / 5)

**********************

Weitere Rezensionen bei Janetts Meinung und bei Krimisofa (4/5)!

2 Kommentare

  1. Hallo Verena,

    das Buch hat meine Kollegin vor kurzem gelesen und war richtig begeistert, weshalb ich mir es als Hörbuch auf die Merkliste gesetzt habe. Deine Meinung lässt mich jetzt etwas zwiegespalten zurück, da ich mir hier, wie du, viel Sarkasmus und schwarzen Humor vorgestellt habe. Reinhören werde ich auf jeden Fall und bin gespannt, ob es mir zusagen wird.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    • Hallo nochmal! 🙂
      Sarkasmus ist ja schon dabei, aber ich hatte mir doch einiges mehr darunter vorgestellt. Sag Beschied, wenn du deine Rezension veröffentlichst. Dann kann ich sie lesen und dich verlinken!
      Gruß
      Verena

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here