[Rezension] Thriller/ Krimi *** Der Nebelmann *** uhh, was für ein perfides Spiel…

Dieses Buch hat in Italien über 100000 Käufer gefunden und einige davon um den Schlaf gebracht.

Des Weiteren wird es verfilmt und kommt im November in die Kinos! (Informationen aus dem Vorschau-Katalog)

******************************************

Donato Carrisi „Der Nebelmann“

Carrisi_Nebelmann_P02_DEF.indd

ET: 04.08.2017, HC, 336 Seiten, 20 Euro

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**********************

Inhalt:

 

 

 

*********************

Meine Meinung:

Ich habe das Buch schon vorab von Katja von Netzwerk Agentur Bookmark am Bloggertreffen zum Lesen bekommen. Das Buch ist mal nicht 500 Seiten stark, sondern „nur“ 336,  was mir gut gefallen hat. Passend dazu beginnt die Geschichte umgehend und hält sich nicht mit unwichtigen Dingen auf. Der Leser wir direkt an den Schauplatz katapultiert.

Der Autor arbeitet mit Perpektiven- und Zeitenwechsel, was mich dazu brachte, immer unsicherer zu werden, wem ich jetzt wirklich vertrauen und wem nicht. Hier ist irgendwie keiner, der er zu sein scheint.

Wir steigen in die Geschichte 62 Tage nach dem Verschwinden ein. Danach wird die Geschichte von „hinten“ aufgerollt und zwischendurch wird wieder in die Gegenwart gewechselt.

Continue reading [Rezension] Thriller/ Krimi *** Der Nebelmann *** uhh, was für ein perfides Spiel…

[Rezension] Kinderbuch *** So überlebte ich das Schuljahr trotz Aliens, Robotern und der grausamen Missy ***

Jennifer Brown „So überlebte ich das Schuljahr trotz Aliens, Robotern und der grausamen Missy“

240 Seiten, ab 10 Jahten, 12,99 Euro, ET: 16.01.2017

übersetzt von: Christine Spindler

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

********************

Inhalt:

„Solange Luke seine Nachmittage mit seinem Lieblings-Videospiel verbringen kann, ist er mit sich und der Welt zufrieden. Was gibt es Besseres, als virtuelle Aliens zu jagen? Doch dann beginnt Lukes Vater zu nerven: Eine außerschulische Aktivität muss her, mit der sein Sohn zeigen soll, dass er ein ambitionierter Schüler ist. Gegen Lukes Willen meldet sein Vater ihn beim Schul-Robotik-Team an. Und damit beginnt die ganze Misere: Geführt von einem Lehrer ohne jede technische Kompetenz findet sich Luke in einem bunt zusammengewürfelten Haufen wieder. Gemeinsam mit Missy, dem gemeinsten Mädchen unter der Sonne, Lunchbox Jones, dem gefürchtetsten Teenager der Schule, und ein paar weiteren schrägen Gestalten soll Luke bei einem Robotik-Wettbewerb gegen andere Teams antreten. Was Luke nie für möglich gehalten hätte, passiert: Das bunte Trüppchen wächst zu einem Team zusammen, das tatsächlich gewinnen will. Doch bis es zum großen Wettkampf kommt, stehen Luke noch einige Überraschungen bevor …“ (Quelle)

**********************

Unsere Meinung:

Als wir das Buch in der Vorschau entdeckt haben, dachten wir, dass es sich um ein Buch mit mehr Illustrationen handeln würde. Das Cover täuscht da ein wenig. Es handelt sich also nicht um einen Comic-Roman.

Lukes Geschichte fanden wir beide richtig gut und haben gerne sein Abenteuer gelesen.

Meine Tochter fand es prima, dass Luke sich nicht unterkriegen lässt, seine gute Laube bewahrt und die anderen versucht, immer wieder zu überzeugen. Er entwickelt sich weiter und am Ende hätte sie ihn gerne abgeklatscht! 🙂

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** So überlebte ich das Schuljahr trotz Aliens, Robotern und der grausamen Missy ***

[Rezension] *** Nachtvogel oder Die Geheimnisse von Sidwell“*** Beim zweiten Anlauf hat es besser geklappt…

Alice Hoffman „Nachtvogel oder Die Gehimnisse von Sidwell“

208 Seiten, 12,99 Euro, gebunden, ab 10 Jahren,

aus dem Amerikanischen von Sibylle Schmidt

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**************************

Inhalt:

„Als Twig mit ihrer Mutter in dem idyllischen Städtchen Sidwell ankommt, ist sie nicht die einzige Person auf dem Rücksitz. Von ihrem Bruder darf jedoch nie jemand etwas erfahren, genauso wenig wie von dem Fluch, der auf ihrer Familie lastet. Deshalb macht Twig sich so unsichtbar wie möglich und entdeckt dabei jede Menge Geheimnisse in Sidwell: Dinge verschwinden, seltsame Graffiti tauchen auf … Ob das alles mit dem geflügelten Ungeheuer zu tun hat, das sich in mondhellen Nächten über ihrem Haus in die Lüfte schwingt?

Während die Leute in Sidwell reden und die aberwitzigsten Vermutungen anstellen, vergräbt Twig sich in Schweigen. Und macht einen besonders großen Bogen um Julia, das mitreißend fröhliche Nachbarsmädchen. Die lässt sich allerdings durch nichts und niemanden davon abhalten, Twigs beste Freundin zu werden, und dann ist es auf einmal vorbei mit der Geheimniskrämerei – zum Glück, denn gemeinsam ist alles plötzlich ganz leicht. Zusammen machen die beiden Mädchen sich daran, die Geheimnisse von Sidwell zu lösen.“ (Quelle)

*******************

Unsere Meinung:

Das Buch liegt schon lange hier.  Wir haben das Buch angefangen zu lesen und fanden überhaupt nicht in die Geschichte. Der Wunsch, das Buch erneut in die Hand zu nehmen, war dadurch nicht sehr groß. Jetzt in den Ferien mit viel mehr Zeit aber haben wir einen erneuten Versuch gewagt und siehe da – dieses Mal wollte uns der Einstieg gelingen.

Die Geschichte ist sehr atmosphärisch und dunkel. Es gibt viele Geheimnisse und die Geschichte ist dadurch sehr spannend und das bis zum Ende.

Uns hat an der Geschichte gefallen, dass sie wirklich etwas ganz anderes ist, als die bisher gelesenen Bücher. Sie ist spannend und mysteriös, wir wussten lange nicht, ob Twig die Dinge nur träumt oder sie wirklich real sein sollen. Schön ist auch die enthaltene Freundschaftsgeschichte und der enthaltene Familiensinn (alle passen aufeinander auf!).

Continue reading [Rezension] *** Nachtvogel oder Die Geheimnisse von Sidwell“*** Beim zweiten Anlauf hat es besser geklappt…

[Rezension] *** Sauna mit Nachbar *** mal eine ganz andere, leise, aber doch ausgesprochen gute Geschichte…

Roope Lipasti „Sauna mit Nachbar“

240 Seiten, 14,99 Euro, ET: 10.07.2017,

aus dem Finnischen von Regine Pirschel 

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**************************

Inhalt:

„Er lebt auf einem alten Bauernhof im ländlichen Finnland und hat nichts zu tun – für einen alleinstehenden Geschichtslehrer um die fünfzig können die Sommerferien sehr lang sein. Da bietet der chaotische Nachbar ein dankbares Forschungsobjekt. Er ist begeisterter Heimwerker, bringt jedoch keines seiner ambitionierten Projekte zu Ende. Gerade hat er ein neues angefangen, eine Sauna. Der Geschichtslehrer bemerkt, dass seine schöne Nachbarin das Projekt ihres Mannes nicht unterstützt, und beginnt, es ebenfalls zu sabotieren. Als sich der Nachbar versehentlich mit einer Nagelpistole in den Bauch schießt und ins Krankenhaus muss, sieht der Geschichtslehrer seine Chance gekommen, das Herz der Nachbarin zu erobern.“ (Quelle)

********************

Meine Meinung:

Ich habe das Cover gesehen und musste erstmal über die gestrickte Unterhose oder Badehose lachen. Insgesamt sieht das Cover von weitem aus, aus wäre das Buch in einen „Strickumschlag“ gewickelt. Sehr lustig.

Das Buch selbst enthält eine Geschichte, wie ich sie ehrlich gesagt noch nicht gelesen habe. Ein wenig abgefahren, skurril und doch irgendwie so normal, wie man sich zwei Männer beim Saunabau in Finnlands abgelegenen Wäldern vorstellt.

Das Buch handelt tatsächlich in der Gänze vom Saunabau. Es beginnt mit dem Traum des Nachbarn eine Sauna zu bauen, der ersten Organisation und endet mit der Umsetzung bis zum letzten „Stein“.

Continue reading [Rezension] *** Sauna mit Nachbar *** mal eine ganz andere, leise, aber doch ausgesprochen gute Geschichte…

[Rezension] Jugendbuch *** Brennender Durst – Manchmal musst du verloren gehen, um gefunden zu werden ***

Lizzie Wilcock „Brennender Durst – Manchmal musst du verloren gehen, um gefunden zu werden“

250 Seite, 13,95 Euro, ab 12 Jahren, ET: 10.07.2017, Klappenbroschur

Übersetzerin: Friederike Levin

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**********************

Inhalt:

„Auf dem Weg zu ihrer sechsten Pflegefamilie überlebt die 14-jährige Karanda einen Autounfall und findet sich mitten in der australischen Wüste wieder. Ein Rucksack, eine Flasche Wasser und ein verblichenes Foto ihrer Mutter sind alles, was ihr bleibt. Karanda wittert ihre Chance. Endlich kann sie ihr Leben selbst bestimmen. Wäre da nicht der acht Jahre alte Solomon, der mit im Auto saß. Karanda kann ihn nicht im Stich lassen. Und so kämpfen die beiden ums Überleben. Sie sind verlorene Seelen, sie wollen ihrer Zukunft entkommen und werden dabei von ihrer gemeinsamen Vergangenheit eingeholt.“ (Quelle)

***********************

Meine Meinung:

Als das Buch hier ankam, war ich doch ein wenig erstaunt, dass dieses so „dünn“ ist. 250 Seiten sind zwar nicht gerade wenig, aber die Schrift ist zudem noch so groß, dass man das Buch sehr schnell gelesen hat.

Ich habe mich schon vor dem Lesen gefragt, ob die Geschichte denn genug Tiefgang würde aufbauen können auf diesen Seiten.

Continue reading [Rezension] Jugendbuch *** Brennender Durst – Manchmal musst du verloren gehen, um gefunden zu werden ***