*** Die sieben Tode des Max Leif ***Bist du auch ein wenig hypochondrisch veranlagt?

Juliana Käppler

„Die sieben Tode des Max Leif- Ein Hypochonder-Roman“

Maxleif

368 Seiten, 14,99 Euro, ET: 11.01.2016

HIER geht es zur Verlagsseite!

HIER geht es zur offiziellen Seite der Autorin!

*******************************

Inhalt:

„Max Leif ist ein Überflieger, immer auf der Überholspur, immer ganz vorn. Doch jetzt wird er ausgebremst, vom Tod höchstpersönlich. Der holt sich seinen besten Freund, und Max weiß einfach: Er ist der Nächste. Das plötzliche Fieber kann nur eine HIV-Infektion sein, der schmerzende Magen eine exotische Seuche und der Husten erst … Die Beteuerungen der Ärzte, die Beruhigungsversuche seiner Freunde, ja selbst die energischen Kommandos seiner russischen Putzfrau Jekaterina helfen nicht gegen die Macht von Max‘ Einbildung. In Erwartung seines baldigen Ablebens verkauft er sein Unternehmen und trifft hektisch weitere Vorkehrungen. Denn einfach so sterben ist nicht drin! Zuerst muss er einen Weg finden, die eine Sache zu regeln, die in keinem Testament erscheinen darf …“ (Quelle)

************************************

Meine Meinung:

Ich habe das Buch schon in der Verlagsvorschau entdeckt und als das Buch für eine Leserunde bei Lovelybooks mit Begleitung der Autorin angeboten wurde, habe ich mich beworben und auch ein Exemplar bekommen!

Ich hatte hohe Erwartungen an das Buch, denn es soll – laut Verlag: witzig, wehleidig und wunderbar sein!

Witzig????

Max Leif und seine Geschichte sind tatsächlich sehr witzig. Man könnte auch sagen: unterhaltsam, amüsant, lustig. Ein Hypochonder, wie er im Buche steht. Das ist er aber nicht von Geburt an. Max wird so aufgrund des Lebens, aufgrund der Dinge, die ihm passiert sind, die sein jetziges Leben bestimmen. Diese erfährt man aber erst nach und nach und das ist sehr spannend!

Zum Spaß tragen auch die weiteren Charaktere bei: allen voran seine Ärztin, die man aufgrund der vielen Arztbesuche besonders gut kennenlernt und die kreativer Weise einen passenden Namen trägt! Außerdem ist hier seine russische Putzfrau zu nennen, deren Sprachjargon genau so schriftlich übernommen wird und mir einige Lacher entlockt hat chat!

Wehleidig????

Ich hätte, glaube ich, das Wort „wehmütig“ genommen, das passt meiner Meinung nach besser! Wer die Inhaltsangabe genau gelesen hat, hat bemerkt, dass Max zu seinem hypochondrischen Verhalten auch noch ein Geheimnis hat, aufgrund dessen er nicht einfach „wegsterben“ kann. Dieses Geheimnis ist mehr als überraschend für mich gewesen und bringt den Leser unter anderem dazu, sich über bestimmte Themen Gedanken zu machen und dabei vielleicht wehmütig und melancholisch zu werden!

Wunderbar????

Wunderbar trifft es meiner Meinung nach nicht ausreichend..aber es musste wohl wieder ein Wort mit W sein! Treffender wären diese Adjektive gewesen: außergewöhnlich und raffiniert,

Max ist für mich realistisch und auch authentisch. Nicht zu überzogen oder künstlich ängstlich! Natürlich gab es auch hier Situationen, in denen ich dachte: „Oh, bitte nicht!  -Aber das muss so sein – bei einem Hypochonder-Roman!

Und für Auflockerung sorgte ja immer wieder Jekaterina, die Putzfrau. Sie ist der Knaller! Ich liebe sie! Auch Hannibal, der Hund, brachte seine eigene Portion Humor mit (als Beispiel für die Intelligenz von Tieren)!

Max Geschichte liest sich wunderbar flüssig und ließ mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich Max Geheimnis unbedingt lüften wollte!

Das Buch hat mir extrem gut gefallen! Ich habe eine solche Geschichte in der Geschichte nicht erwartet! Hier ging es nicht einzig und allein nur um einen Hypochonder, sondern um Mut, Ängste, Freundschaft und was am Ende wirklich wichtig ist! Die versteckten Werte in dieser Geschichte fand ich sehr „löblich“, so schmunzelt man nicht nur, sondern denkt beim Lesen auch nach! Gefällt mir!

Das Ende ist richtig gut und konnte von mir nachvollzogen werden. Wer danach noch nicht genug hat von Max Leif und allen seinen Mitspielern, der kann sich auf ein zweites Buch mit ihm freuen, das wohl noch in diesem Jahr erscheint! Muss man aber nicht zwingend lesen! Dieser Band ist in sich abgeschlossen!

Ich auf jeden Fall werde die Autorin weiterhin im Auge behalten!

5 Stars (5 / 5)

Lesesumm

ich bin unentschlossen was dieses Buch betrifft aber ich werde es mir merken, vielleicht werde ich es irgendwann einmal doch noch lesen
ich glaube, ich benötige noch Bedenkzeit 😉

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.