[Rezension] Kinderbuch *** Salon Salami – Einer ist immer besonders *** besondere Thematik, ein besonderes Buch

Benjamin Tienti „Salon Salami – Einer ist immer besonders“

salonsalami

160 Seiten, 12,99 Euro,  ab 10 Jahren, ET: 02/2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

***********************

Inhalt:

„Tja, manchmal ist das Leben etwas bunter: Hani Salmani (nein, nicht Salami) ist zwölf, hat einen kleinen Bruder, ihre Mama ist verschwunden und ihr Papa schneidet im Friseursalon von Onkel Ibo Haare, während der krummen Geschäften nachgeht. Als Hani herausfindet, dass ihre Mama im Gefängnis sitzt und Onkel Ibo wohl schuld daran ist, fasst sie einen verrückten Plan. Zum Glück hilft ihr Sozialarbeiterin Mira, und am Ende ist im Salon Salami-Salmani alles (fast) wieder paletti.“ (Quelle)

*****************

Unsere Meinung:

„Modern, authentisch, unverwechselbar: die Geschichte einer liebenswert schrägen Familie!“ (Quelle)

Es fällt mir schwer, das Buch mit Sternen zu bewerten.

Das Thema des Buches geht viele an, aber wollen sie deshalb auch eine solche Geschichte lesen? Denn, was vielleicht anfangs sehr witzig klingt, kommt beim Lesen dann doch bei den Kindern (hier bei meiner Tochter) nicht wirklich lustig rüber. Für meine Tochter zeigt sich hier folgendes Bild: Mutter weg, Vater überfordert, Onkel geht krummen Geschäften nach, Hani ist ein nettes Mädchen, dem aber viel zu viel aufgebürdet wird, Hanis Bruder ist wie man so schön sagt „verhaltensauffällig“ und „unerzogen“, da keine Zeit für ihn bleibt.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Salon Salami – Einer ist immer besonders *** besondere Thematik, ein besonderes Buch

[Rezension] Jugendbuch *** Feuer und Feder *** viel Bekanntes mit ein paar neuen Überraschungen

Kathy MacMillan „Feuer und Feder“

csm_9783407747969_f1241a72a3

496 Seiten, 18,99 Euro, ab 14 Jahren, ET: 03.04.2017

HIER geht es zur Verlagseite mit weiteren Informationen!

********************

Inhalt:

„Als die Sklavin Raisa zur Tutorin ausgebildet werden soll, kann sie es kaum fassen, denn Lesen und Schreiben ist im Königreich Qilara nur der Oberschicht vorbehalten. Gemeinsam mit Kronprinz Mati lernt sie nun die schwierigen Zeichen der Hohen Schrift, mit der man in Kontakt zu den Göttern treten kann. Die beiden kommen sich dabei näher als erlaubt und verlieben sich ineinander. Aber dann fordern Rebellen Raisas Unterstützung. Sie ist hin und her gerissen zwischen der Treue zu Mati und dem Wunsch, ihrem unterdrückten Volk zu helfen. Schon der kleinste Fehltritt könnte ihren Tod bedeuten.“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Als ich den Inhalt gelesen habe, war ich mir nicht ganz sicher, ob ich das Buch lesen möchte. Eine Sklavin verliebt sich in den Prinzen und er sich in sie! Dieser Plot ist nicht neu und habe ich schon gefühlte 1000 mal gelesen. Sie dürfen sich nicht lieben -auch nicht neu! Einer von beiden, meistens der von niederem Rang, schließt sich Rebellen oder Widerständlern an – und siehe da, auch so etwas bekommt der Leser hier serviert…

Wenn nicht die begleitende Geschichte rund um die geheimen Schriftzeichen, die Entschlüsselung eines wichtigen Dokuments und die Involvierung der Götter gewesen wäre, ich denke, ich hätte „Feuer und Feder“ nur zu einem Drittel gelesen.

Continue reading [Rezension] Jugendbuch *** Feuer und Feder *** viel Bekanntes mit ein paar neuen Überraschungen

[Rezension] Kinderbuch *** Club der Heldinnen – Entführung im Internat *** die Autorin schreibt wirklich gut Bücher!

Nina Weger „Club der Heldinnen – Entführung im Internat“

clubderheldinnen

224 Seiten, 12 Euro, ab 9 Jahren ET: 02/2017

Band 1/?

Club der Heldinnen – Special!

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*****************

Inhalt:

„Juhu, es geht los! Das neue Schuljahr auf dem Matilda Imperatrix, dem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten!
Flo und Pina beratschlagen schon, wie sie die Geländespiele gewinnen und die beiden Oberzicken Cilly und Lilly abhängen. Doch dann kommt der große Schreck: Flos kleine Schwester Charly verschwindet spurlos!
Flo verdächtigt sofort die Neue in ihrem Zimmer. War doch klar, dass diese Blanca ein dunkles Geheimnis verbirgt! Aber bald merken Flo und Pina, dass sie Charly nur mit Blancas Hilfe retten können. Denn gemeinsam sind die drei wirklich heldenhaft!“ (Quelle)

****************

Unsere Meinung:

Ein geheimnisvolles Internat, clevere Mädchen, ein wenig Zickenkrieg, eine Entführung und ein Schuss erstes Verliebtsein. So würden wir diese Geschichte beschreiben.

Flo und Pina sind intelligent und haben beide in einem bestimmten Gebiet eine Menge drauf. Eine Ritterstochter und eine Indianerin müssen sich mit der unsympathischen Piratenbraut auf die Suche nach Flos kleiner Schwester machen.

Die Suche ist sehr spannend, wirkte jedoch auch wenig wie „Indiana Jones, MacGyver und James Bond“ sind unterwegs. Die Mädels können irgendwie alles und nur wenig läuft verkehrt bzw. klappt nicht. Ein paar Dinge fand ich als Erwachsene etwas verwirrend bis an den Haaren herbeigeholt. Das war für mich eher unlogisch, immerhin sind es doch noch „Kinder“, die hier agieren!

Die Geschichte selbst liest sich sehr gut, einfach und flüssig. Wir haben schon die „Saubande“ verschlungen und waren uns sicher, dass wir mit Büchern von Nina Weger nichts falsch machen können.

Die Saubande konnte uns ein wenig mehr begeistern, war es auch lustiger und die Kids nicht ganz so perfekt. Meine Tochter würde Band 2 der „Internat-Gang“, vor allem, weil der Titel des zweiten Bandes so spannend klingt, gerne als Hörbuch ausprobieren. Wir sind schon gespannt, wie es weitergeht und meine Tochter will vor allem wissen, ob es noch mehr Liebesgeschichte geben wird! 🙂

Band 2: Hochverrat im Internat erscheint im August 2017 als Buch und als Hörbuch

hochverratim-internat

Wir vergeben für Band 1 4 Stars (4 / 5)!

Weitere Rezensionen zu Band 1: Anni-chans fantastische Welt der Bücher (4/5) und Kinderbuch-Detektive.

[Rezension] Kinderbuch *** Der Sommer, in dem alle durchdrehten (außer mir!) *** ODER: Wenn Papa plötzlich schwul wird…

Eriksen „Der Sommer, in dem alle durchdrehten (außer mir!)“

9783440149041_600x600

224 Seiten, 12,99 Euro, ab 12 Jahren, ET: 03/17

aus dem Norwegischen übersetzt von Maike Dörries

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*********************

Inhalt:

„Der 13-jahrige Arvid muss den Tatsachen ins Auge sehen: Diese Sommerferien werden sicher alles andere als cool. Spar-Camping-Urlaub mit Papa irgendwo in Norwegen steht auf dem Programm. Einzige Attraktion: das berühmteste Plumpsklo der Welt …

Doch dann kommen Indiane, ein liebeswütiger Hund und jede Menge durchgedrehte Erwachsene ins Spiel. Besonders Arvids Vater benimmt sich plötzlich äußerst seltsam … Langeweile? Sieht definitiv anders aus!“ (Quelle)

********************************

Unsere Meinung:

Meine Tochter und ich wollten mal wieder ein eher außergewöhnliches Buch lesen und genau das haben wir hier gefunden!

Die Geschichte rund um Arvid, dessen richtiger Name für uns kaum aussprechbar ist, erlebt die Sommerferien seines Lebens. Arvids Mutter hat ihn und seinen Vater wegen eines Yoga-Lehrers verlassen und da Arvids Vater die Mutter ausbezahlen musste, gibt es keinen 4 Sterne Urlaub, sondern Camping Urlaub in Norwegen am …… der Welt.

Dort lernt Arvid die schon etwas pubertierende und frühreife 12 jährige Indiane kennen, ihren schwulen Vater und ihre läufige Hündin. Ihr merkt schon, hier spielen sehr viele Hormone verrückt und eine Rolle!

Um die verrückt spielenden Hormone dreht sich eigentlich die ganze Geschichte. Alle Charaktere, selbst die Hunde, haben mit eben diesen Hormonen und was sie auslösen können, zu tun. Dabei beschreibt der Autor diese Entwicklungen, Veränderungen und neuen Gefühle erfrischend ehrlich und unverblümt.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Der Sommer, in dem alle durchdrehten (außer mir!) *** ODER: Wenn Papa plötzlich schwul wird…

[Rezension] Fantasy *** Supernatural Retirement – Monster A.D. *** genau mein Humor, richtig lustig und doch spannend

Carmen Gerstenberger „Supernatural Retirement – Monster A.D.“

supernaturalretierement

TB, 300 Seiten, 9,99 Euro, (Ebook: 3,99)

ET: 02/2017, Verlag: BoD

HIER geht es zur Seite der Autorin!

***************************************

Inhalt:

„Auch die unsterbliche Ewigkeit hat ein Verfallsdatum. Supernatural Retirement – das ist der Altersruhestand für Übernatürliche.

Einst lebten sie im Verborgenen, mitten unter uns, doch nun haben sie ausgedient. Für alternde oder von ihren Clans ausgestoßene, übernatürliche Wesen existiert ein Altersheim der besonderen Art: das Castle. Dort führen die unterschiedlichsten Arten, abgeschnitten vom Rest der paranormalen Welt, eine etwas andere Wohngemeinschaft.

Der Ruhestand könnte so schön sein – wären da nicht die grausamen Morde, von denen das Castle seit geraumer Zeit heimgesucht wird. Keiner der Bewohner scheint mehr sicher zu sein und niemand weiß, wer der unsichtbare Feind ist.

Archibald, ein Werwolf mit Fellproblem, Belial, ein liebestoller Höllenfürst und Vlad, der depressive einstige Fürst der Vampire, nehmen sich des Falles an. Mit der Hilfe einer Hexe stolpern sie in die abenteuerliche Jagd nach dem Castle-Killer.

Eine humorvolle Fantasygeschichte über die schrägste WG aller Zeiten.“ (Quelle)

*********************

Meine Meinung:

Ich bin auf dieses Buch über Facebook aufmerksam geworden. Ich glaube, jemand hatte geschrieben, dass er/sie beim Lesen sehr viel gelacht hat! Das hat mich gleich magisch angezogen: Humor mit Fantasy? Das musste ich mir näher anschauen! Nachdem ich dann von einem Werwolf mit Fellproblem und einem depressiven Vampire gelesen hatte, war klar, dass ich das Buch lesen muss.

Carmen Gerstenberger hat eine wunderbar witzige und doch gleichzeitig spannende Geschichte geschrieben. Sie schaffte es problemlos, mich direkt ab der ersten Seite vom Inhalt dieser zu überzeugen und so konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, da ich endlich wissen wollte, wer der „Castle-Killer“ ist! Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Anfangs kam dieser mir ein wenig angehackt vor, aber das legte sich nach einer Weile.

Es sind sehr viele Charaktere und auch sehr viele Wesen, die hier mitspielen und doch hatte ich keinerlei Probleme, diese auseinanderzuhalten. Die richtig wichtigen kommen immer wieder vor, so dass ich mir hier den Namen und auch das Problem gut merken konnte, das diese mit sich rumschleppen. Ob zu wenig Haare, zu viele Haare, eine sehr gesteigerte Libido, zu viele negative Gedanken, Probleme mit dem Rücken, nicht genügend Klopapier – hier gibt es alles – wohnen sie ja auch alle in einem Alterswohnsitz für gestrandete Wesen.

Continue reading [Rezension] Fantasy *** Supernatural Retirement – Monster A.D. *** genau mein Humor, richtig lustig und doch spannend