[Rezension] Kinderbuch *** Ich wollt ich wär ein Kaktus *** herrlich normal, herrlich lustig, einfach zucker…

Mina Teichert „Ich wollt ich wär ein Kaktus“

HC, 192 Seiten, 11 Euro, ab 10 Jahren, ET: 16.01.2018

Danke für die Bereitstellung des Buches! Werbung!

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*************************

Inhalt:

„Lu wird so lange die Luft anhalten, bis Mama es sich anders überlegt und nicht wegen ihres neuen Freundes mit ihr zu Oma Käthe zieht. Eine neue Schule, ohne ihre Freunde? Das ist Bullshit! Leider hilft alles nix und Lu muss wohl oder übel ihre Kakteensammlung einpacken. Also beschließt sie, ihre Stacheln auszufahren. Doch dann trifft sie Julian und die Sache mit den Gefühlen wird noch komplizierter … “ (Quelle)

***********************

Unsere Meinung:

Dieses Buch hat uns von Anfang an einfach mitgerissen und konnte uns sowohl von der Geschichte, als auch von den Charakteren total begeistern.  Das ist das Besondere an dieser Geschichte: alle Personen sind normal, realistisch ausgearbeitet und beschrieben.

Lucinda oder auch Lu ist einfach so sympathisch und total altersgerecht beschrieben. Sie handelt auch altersentsprechend, legt einige Dinge falsch aus, findet den neuen Freund der Mutter nervig, die Oma schwierig und den Hahn überflüssig. Auch mit der Liebe und den Schmetterlingen im Bauch kann sie nicht viel anfangen. Die vielen kleinen Wendungen in der Geschichte sind passend, aber nicht ausgereizt, im negativen Sinn. Die Familien- und Freundschaftsprobleme, die hier beschrieben werden, kennen die meisten Leser, auch schon die jüngeren und somit trifft die Geschichte bestimmt nicht nur bei uns voll ins Schwarze!

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Ich wollt ich wär ein Kaktus *** herrlich normal, herrlich lustig, einfach zucker…

[Kurzrezension] Liebesroman *** Zart verführt *** Taste of Love Band 3…. und wieder sehr gelungen!

Poppy J. Anderson „Zart verführt *** Taste of Love Band 3“

Liebesroman, 367 Seiten, 14,99 Euro, ab 16 Jahren, Band 3/?

HIER könnt ihr euch alle Bände anschauen! Diese sind abgeschlossen und getrennt voneinander lesbar!

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Ich habe das Buch gekauft, kennzeichne diesen Beitrag trotzdem als Werbung!

Rezension Band 1  –Rezension Band 2

**************************

Inhalt:

„Smoothie küsst Schokolade

Adam Stone! Eigentlich soll Liz in der TV-Talkrunde Werbung für ihre neu eröffnete Chocolaterie machen. Aber wer kann bitte daran denken, wenn der eigene Jugendschwarm, seines Zeichens Ex-Model und Fitnessguru, so nah neben einem sitzt? Doch dann macht Adam eine eindeutig zweideutige Bemerkung über sie. Was für ein Idiot! Ihre Familie sieht das hingegen ganz anders: endlich jemand, der Liz aus ihrem Dornröschenschlaf weckt. Sie setzen alles daran, die beiden zu verkuppeln …
Der dritte Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe „Taste of Love“ von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.“ (Quelle)
****************************
Meine Meinung:

Endlich Band 3 und auch dieser konnte mich wieder vollends begeistern.

Ich mag den Stil der Autorin sehr gerne, da dieser flüssig zu lesen ist, modern und ohne viel Schnick Schnack auskommt.

Die Charaktere sind Menschen, wie du und ich und sie reagieren auch ganz normal. Nicht wahnsinnig überzogen, nicht regelrecht unterwürfig, sondern sehr realistisch. Das gefällt mir an dieser Reihe so gut.

Continue reading [Kurzrezension] Liebesroman *** Zart verführt *** Taste of Love Band 3…. und wieder sehr gelungen!

[Rezension] Abschlussband *** Lockwood & Co – Das grauenvolle Grab *** vor allem werde ich den Schädel vermissen…

Jonathan Stroud „Lockwood & Co – Das grauenvolle Grab“

2 MP3-CDs, 11 Stunden 48, ungekürzte Version, 19,99 Euro, ET: 12/2017

Sprecherin: Anna Thalbach, Band 5/5

1 Die seufzende Wendeltreppe
2. Der wispernde Schädel
3. Die raunende Maske
4. Das flammende Phantom
5. Das grauenvolle Grab

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Hörbuchs! Werbung! Das Buch wurde gekauft!

**************************

Inhalt- (Achtung: Es handelt sich um den 5. Band – Spoilergefahr!):

„Lockwood & Co. lösen ihren schwierigsten und letzten Fall!

In ihrem letzten Abenteuer begeben sich die Agenten von Lockwood & Co. auf eine lebensgefährliche Mission: Sie brechen in das mit Sprengfallen gesicherte Mausoleum ein, in dem die legendäre Agentin Marissa Fittes ruht. Doch tut sie das wirklich?
Und das ist nur eine der alles entscheidenden Fragen, deren Antwort die blutjungen Agenten ergründen müssen. Erst dann können sich Lockwood & Co. ihren Widersachern, seien sie lebendig oder aus dem Reich der Toten, in einer letzten gewaltigen Auseinandersetzung stellen. Damit ihnen dies gelingt, müssen sie sich auf die Hilfe einiger völlig unerwarteter und ungeheuer unheimlicher Verbündeter einlassen.“ (Quelle)

****************************

Meine Meinung:

Ich liebe diese Reihe und ich war gespannt, wie jetzt alles zu einem Ende kommt!

Ich habe im Laufe der Zeit alle Figuren ins Herz geschlossen – ja, sogar Holly 🙂 – und habe mich regelrecht auf die Abenteuer der Agenten gefreut. Ich persönlich finde ja, dass der Schädel ein satter Zugewinn der Geschichten waren und dem spannenden Abenteuer noch die richtige Prise Humor verliehen hat. Da bin ich ehrlich: den Schädel werde ich am meisten vermissen.

Continue reading [Rezension] Abschlussband *** Lockwood & Co – Das grauenvolle Grab *** vor allem werde ich den Schädel vermissen…

[Kurzrezension] Jugendbuch *** New York zu verschenken *** ein Chat-Roman mit einem leider nervigen Protagonisten…

Anna Pfeffer „New York zu verschenken“

TB, Klappenbroschur, 336 Seiten, 14,99 Euro, ab 12 Jahren,  ET: 28.08.2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Ich habe das Buch gekauft, kennzeichne diesen Beitrag trotz allem als Werbung!

**********************

Inhalt:

„Ein Chat-Roman über die wahre Liebe

Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …“ (Quelle)

***********************

Meine Meinung:

Nachdem ich so begeistert von „Für dich soll´s tausend Tode regnen“ der beiden Autorinnen war, lese ich alle erscheinenden Bücher des Duos.

Leider konnte mich „New York zu verschenken“ nicht komplett beeindrucken.

Das lag nicht an der Story selbst, denn diese war humorvoll und trotzdem auch an vielen Stellen tiefgründig. Es lag an Anton, diesem unverwüstlichen und doch sehr egoistischen Sunnyboy. Er legt sehr viel Wert auf Äußeres und lässt sich von Mami und Papi alles bezahlen. Klar, vielleicht spricht da der Neid aus mir heraus, aber ich hätte mir von ihm ein anderes Verhalten gewünscht. Nicht so ein „Mama-wird-es-schon-richten-oder-bezahlen“…Das hat mich sehr genervt und auch abgeschreckt.

Ich habe irgendwie auch immer noch kein Gefühl, wie alt die beiden sind. Im Buch wird einmal eine Klassenstufe erwähnt, aber das kann für mein Verständnis nicht sein. Vielleicht bin ich auch zu begriffsstutzig!

Continue reading [Kurzrezension] Jugendbuch *** New York zu verschenken *** ein Chat-Roman mit einem leider nervigen Protagonisten…

[Rezension] Kinderbuch *** William Wenton und das geheimnisvolle Portal *** auch Band 2 ist wieder gelungen

Bobbie Peers „William Wenton und das geheimnisvolle Portal“

HC, 272 Seiten, 14,99 Euro, ab 10 Jahren, Band 2/?

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches! Werbung!

********************

Inhalt:

„William ist wieder zu Hause – aber nicht für lang. Während sein Großvater auf geheimer Mission zum Himalaya reist, muss er erst mal wieder die Schulbank drücken. Das hatte er sich ganz anders vorgestellt. Aber dann häufen sich bei William mysteriöse Ohnmachtsanfälle, in denen er das Himalayagebirge sieht. Was das wohl zu bedeuten hat? Steckt etwa der Fiesling Abraham Talley dahinter? Aber der soll doch tiefgefroren im Institut für posthumane Forschung liegen. Oder etwa nicht?“ (Quelle)

******************

Unsere Meinung:

Band 1 dieser Reihe hat uns sehr gut gefallen. Die Rezension findet ihr HIER!

Natürlich wollten wir wissen, wie es mit William, Iscia und seinem Großvater weitergeht und welche Abenteuer er dieses Mal erleben wird.  Auch dieser Band beginnt umgehend und verzichtet auf lange Erklärungen und „Vorgeplänkel“!

Wie in Band 1  wird  das Spannungslevel von Anfang an sehr hoch gehalten und meine Tochter und ich waren so in der Geschichte gefangen, dass wir Seite um Seite gelesen haben und das Buch nur schwer aus der Hand legen konnten. Die Kapitel endeten aber auch immer an spannenden Stellen, so dass wir „schnell“ noch ein Kapitel dranhängen mussten.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** William Wenton und das geheimnisvolle Portal *** auch Band 2 ist wieder gelungen