Rezension *** Plötzlich Banshee *** witzig, spannend, knisternd – einfach besonders – besonders genial!!!

Nina McKay „Plötzlich Banshee“

PlötzlichBanshee

400 Seiten, 15 Euro, ET: 01.09.2016

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

HIER kommt ihr zur Facebook-Seite der Autorin!

****************

Inhalt:

„Eine tollpatschige Todesfee und ihr Versuch, die Welt zu retten

Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?“ (Quelle)

**************

Meine Meinung:

Was habe ich gelacht beim Lesen! Was habe ich beim Lesen für einen Spaß gehabt! Selten hat mich ein Schreibstil so geflasht und mitgerissen! Selten habe ich mich in eine Protagonistin verliebt, weil sie so herrlich unperfekt ist und dabei noch so ehrlich und trocken!

Alana hat es nicht leicht! Sie weiß, dass an ihr irgendetwas anders ist, kann aber auch nicht glauben, dass sie ein mythologisches Wesen sein soll! Auf dem Weg zu ihrem „Coming-Out“ muss sie einiges durchmachen und sich unter anderem auch mit Detective Dylan Shane herumschlagen! Fast hätte ich ihren Spitznamen für den Detective hier ausgeplaudert, der mich jedes Mal wieder hat schmunzeln lassen! Und wäre ihr schon von Haus aus schwieriges Leben nicht schon kompliziert genug, gerät sie auch noch in das Visier der Polizei, da immer wieder Leichen in ihrem Umfeld auftauchen!

McKays Schreibstil ist aufregend und witzig, bildlich und ausdrucksstark. Der Humor fantastisch und punktgenau gesetzt! Selten habe ich ein solches Können an pointiertem Humor gesehen! Wohin das Auge „liest“, ein passender Spruch, ein witziger Einwand! Das Tolle daran war für mich, dass sich Alana meist selbst aufs Korn nimmt. Sie macht die meisten Witze gefühlt über sich selbst und das macht sie so sympathisch!

Habe ich schon erwähnt, dass ich viel gelacht habe?

Die Geschichte bietet aber noch viel mehr:  Magie, Zauberei, Mythologie, Romantik, Liebe, Freundschaft, Intrigen, Familie und gehört damit zu meinen Highlights 2016!

Ein wirklich tolles Buch mit einer genialen Protagonistin und einem grandiosen,  witzigen Schreibstil!

Mehr als verdient: 5 Stars (5 / 5)

*********

Weitere begeisterte Rezensionen findet ihr bei Loving Books und bei trallafittibooks!

Hörnchens Büchernest

Huhu Verena,

ich bin jetzt richtig froh, dass ich das Buch innerhalb einer Leserunde lesen werde. Du klingst wirklich total begeistert 🙂 Vielen Dank für deine Rezi!

Liebe Grüße
Sandra

lex

Na das ist aber mal eine begeisterte Kritik, liebe Verena. Ich war bei dem Buch etwas unschlüssig, werde nun aber wohl doch reinschauen. Eine richtig witzige Geschichte habe ich schon lange nicht mehr gelesen… LG

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.