[Urlaubsbericht] *** Von Achselschweiß, zutraulichen Fischen, dummen Touristen und viel Spaß …. ***

Unser Sommerurlaub in Kürze:

Wir waren in den Sommerferien, die in Rheinland-Pfalz ja schon zwei Wochen zu Ende sind, für 14 Tage in Ägypten.

Da wir weder das erste Mal in diesem Land noch in diesem Hotel waren, wussten wir in etwa, was auf uns zukommt. Wir waren 2010 das letzte Mal in Ägypten und seitdem hat sich zum Beispiel schon am Flugahfen einiges getan. Es wurde ein neuer Flughafen in Hurghada gebaut, der sehr sauber und groß wirkt. Alles erscheint deutlich organisierter und dauerte nur einen Bruchteil von der Zeit, die wir letztes Mal dort verbracht haben. Die Kofferwagen kosten kein Geld mehr und auch die Toilette kann kostenlos genutzt werden. Vor sieben Jahren musste man, um einen Wagen für seine Koffer zu bekommen, erst einmal Bakshisch bezahlen, ebenso der Frau an der Toilette für Klopapier und Einlass. Glücklicherweise ist das jetzt nicht mehr so, auch wenn neben der Toilette immer noch eine Dame steht und die Hand aufhält.

Kommen wir zum „Achselschweiß“! 🙂 Wir haben bisher immer in den Herbstferien in Ägypten Urlaub gemacht, dieses Mal aber recht spontan im Sommer! Puh, war das heiß, aber nicht so heiß, wie ich dachte. Da wir die meiste Zeit im und unter Wasser verbringen, kann man es schon aushalten. Die Hitze ist sehr trocken und wie ich finde, fast besser zu ertragen, wie das schwüle, momentane Wetter bei uns. Wie immer hilft hier duschen und ein gutes Deo! 🙂

Wir waren im Jaz Makadi Oasis, da es ein eigenes Hausriff an, an dem man richtig toll schnorcheln kann. Gerade für Kinder ist das wirklich toll, aber auch ich freue mich über jeden einzelnen dieser tollen, bunten Fische, die teilweise sehr zutraulich sind. Das liegt aber auch daran, dass es Touristen gibt, die die Fische trotz Verbot füttern! Hier hat sich auch einiges getan, da die Riffe mit Bojen und Seilen geschützt werden. Sie wurden eingegrenzt und man darf sich diesen nur noch bis zu einer bestimmen Entfernung nähern, so dass die Korallen nicht beschädigt werden. Natürlich gibt es leider überall (entschuldigung) diese dummen Touristen – auch Vollpfosten genannt – die unter den Seilen hindurchschwimmen und auf den Riffen spazieren gehen. Hierfür wurden extra „Riffwächter“ angeschafft, die am Strand sitzen und die Riffe beobachten. Ich finde das wirklich eine gute Sache. Wir haben es richtig sehen können, dass sich die Unterwasserwelt dadurch in den letzten Jahren erholt hat.

Wie schon erwähnt, waren wir nicht nur im und auf dem Wasser (Luftmatratze), sondern auch unter Wasser. Sowohl mein Mann als auch ich und unsere Tochter haben einen Tauchschein und haben dadurch auch Unterwassertouren gemacht. Dieses Jahr haben wir viele Nacktschnecken gesehen. Ganz kleine, blaue, wunderschöne Tierchen!

Am Strand gab und gibt es immer noch ein Kamel, auf dem man reiten kann, natürlich gegen Geld (5 Euro). Meine Tochter wollte zwar, dass ich mit auf das Tier steige und „ausreite“, aber aus Mitleid mit dem Tier habe ich dankend verzichtet! 🙂 Aber süß war es schon. Vor allem sind die Töne, die dieses Tier von sich gibt, sehr eigen.

Essenstechnisch muss man sich ein wenig umstellen, aber das weiß man ja schon vorher. Es gibt viel Fisch, Geflügel und Rind. Und dann natürlich die 123000 verschiedenen süßen Nachtische. Sehr lecker!

Wart ihr auch schon mal in Ägypten? Wann war das? Könnt ihr das Hotel empfehlen? Ging es euch gesundheitlich gut? Oder was habt ihr in den Ferien gemacht?

Freue mich auf eure Antworten!

LG Verena

 

monerl

Liebe Verena,

das ist ein toller Urlaubsbericht! Endlich komme ich dazu ihn zu kommentieren. 🙂
In Hurghada war ich noch nicht, wollte aber immer schon mal hin, da mir Sharm el Sheikh schon sehr gefallen hat. Mein schönster Ägyptenurlaub war aber in der Wüste! In 2009 war ich mit zwei Freundinnen eine Woche ausschließlich in der Oase Siwa und das Jahr später waren wir zu viert zwei Wochen auf einer Wüstentour. Haben natürlich wieder die Oase Siwa angesteuert, die schönste, die es überhaupt gibt, dann die Oase Bahariya und dazwischen Wüste, Sand, Dünen, Sonnernuntergänge, Lagerfeuer, Wüstenpicknicke und Wüstenübernachtungen. Ein TRAUM! Das empfehle ich dir unbedingt auch mal zu machen.
In ca. einer Woche geht es für uns auch wieder nach Ägypten aber diesmal ins Nildelta. Wir wären schon dort, wenn meine Kleine nicht eine Mittelohrentzündung 2 Tage vor Abflug bekommen hätte und somit absolutes Flugverbot galt.
Wenn man sich vorher der kulturellen Unterschiede bewusst ist, sich entsprechend kleidet und verhält ist es nicht so schlimm, wie viele denken. Das ist meine langjährige Erfahrung und ich war schon alleine, in einer Frauengruppe und als Familie mit Partner dort im Urlaub.

Ganz liebe Grüße,
Monerl

normal-ist-langweilig

Wow, was du schon erlebt hast! Das hätte ich mich nicht getraut. Ich kann dieses Angefasse und auch Angestarre überhaupt nicht leiden. Das war dieses Jahr nicht mehr so schlimm, aber vor 7 Jahren hat es mich schier wahnsinnig gemacht. Aus der Hotelanlage waren wir aus diesem Grund auch gar nicht draußen. Eigentlich eine Schande, aber ich habe da zu viel Schiss! LG Verena

Anja V-J

hallo verena,
wunderschöne unterwasserfotos hast du da gemacht. die gefallen mir echt gut.
ich war noch nie in ägypten. meine reisen früher gingen nach rom, in die toscana und nach korfu. ach, und in spanien war ich mal. inzwischen gefällt mir der urlaub zu hause sehr gut. und manchmal fahre ich zu einer freundin an die ostsee.
was machst du eigentlich im urlaub mit deinen miezen?
meine sind ja freigänger und es müßte jemand in die wohnung ziehen, in der zeit. so fahren mann und ich getrennt in urlaub.
lg anja v-j

normal-ist-langweilig

Hallo Anja,
danke für das Lob. Leider ist unsere Kamera im Urlaub kaputt gegangen. Aber wir werden auf jeden Fall eine neue kaufen, da die Wasserbilder immer irgendwie was Besonderes sind! Unsere Katzen werden von Freunden bzw. lieben Nachbarn beaufsichtigt und gefüttert. Wenn wir die nicht hätten, wäre ein Urlaub nicht möglich! Ginge das bei euch nicht auch? LG Verena

Angela

Auch wir waren mit!! Und sind ganz stolz auf unsere 3, die so viele tolle Fische unter Wasser bestaunen konnten. Wir hatten noch mehr „Achselschweiß“, vor allem, wenn unsere Kleine einfach im Roten Meer abtaucht. Die Hitze war schon heftig, obwohl am Strand doch zu ertragen, da immer Wind!! Leider hat uns diesmal „Montesumas Rache“ ganz schön geärgert, aber das gehört wohl dazu!!
Danke an die Kinder für wunderschöne 14 Tage!!
LG die Eltern, sowie auch Oma und Opa 👵👨

normal-ist-langweilig

Ja, Montezuma war dieses Mal nicht wirklich nett zu uns. Davon haben wir lange was gehabt! Hoffentlich passiert das nicht wieder! LG Verena

Heidi

Muss optisch ein wunderschönes Land sein. Viele die ich kenne klagen im nachhinein über das Hotel, das Wetter und den riesen Unterschied zwischen den Kulturen . Gesundheitlich muss das auch eine Herausforderung sein. Selber war ich noch nie dort . Kann also nur die Erfahrungen meiner Mitmenschen geben .
Tolle Bilder hast Du auf jeden Fall mitgebracht :))Danke für´s zeigen
LG heidi

normal-ist-langweilig

Liebe Heidi,
die Unterschiede zwischen den Kulturen sind gravierend und ich bin ehrlich, ich fühle mich als Frau nicht immer wohl. Mittlerweile als 40 Jährige und als Mutter geht es, aber als wir das erste Mal 2002 in den Flitterwochen in Ägypten waren, bin ich nicht von der Seite meines Mannes gewichen. Danke für das Lob für die Bilder! LG Verena

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.