[Rezension] Jugendbuch *** Myriad High -Band 1 – Was Hannah nicht weiß *** Internat, Technik, Spannung, Liebe

Carly Wilson „Myriad High -Band 1 – Was Hannah nicht weiß“

256 Seiten, 9,95 Euro, ET: 04.08.2017, ab 12 Jahren, Band 1/?

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

HIER kommt ihr zum Seiten-Special dieser Reihe!

Danke für die Bereitstellung des Buches!

*********************

Inhalt:

„Endlich Highschool, endlich Internat. Für Hannah, Chloe und Sophie beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Aber nicht alles läuft so glatt wie erträumt. Bei der Zimmervergabe machen die Freundinnen sich gleich die einflussreiche Allyssa Snyder zur Feindin. Und irgendjemand scheint von den unter Verschluss gehaltenen Todesumständen von Hannahs Vater zu wissen …“ (Quelle)

********************

Unsere Meinung:

(Quelle)

Wir haben schon sehr viele Bücher der Autorin gelesen und wussten, dass wir hier nichts falsch machen können. Sie schreibt kindgerecht und doch spannend, sie weiß, welche Themen die Mädels in diesem Alter interessieren und beherrscht auch hier in dieser neuen Reihe einen gekonnten Spagat zwischen neuartiger Geschichte mit Liebe, Schulproblemen und Geheimnissen. Dazu spielt die Geschichte noch in einem Internat, das sehr modern, wenn nicht gar futuristisch ist! Meine Tochter würde liebend gerne auf diese Schule wechseln, bei den Fächern und der tollen Ausstattung!

Continue reading [Rezension] Jugendbuch *** Myriad High -Band 1 – Was Hannah nicht weiß *** Internat, Technik, Spannung, Liebe

[Rezension] Thriller *** Heartware *** leider so gar nicht mein Buch

Jenny-Mai Nuyen „Heartware“

14,99 Euro, ET: 21.07.2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke an den Verlag für die Bereitstellung dieses Buches!

**********************

Inhalt:

„Erst verdunkelt sie dein Herz, dann die ganze Welt?
Adam Eli hat seine Chance genutzt: Er ist erfolgreicher Ghostwriter, tut alles, um seine kriminelle Jugend vergessen zu machen. Eines verbindet ihn noch mit seinem alten Leben: Seine große Liebe Willenja. Die letzte Begegnung liegt lange zurück, bis heute weiß er nicht, ob sie es war, die ihn damals verriet. Antwort darauf verspricht (…wegen Spoiler entfernt) – wenn Adam sich an der Suche nach Willenja beteiligt. Denn die junge Frau hat den (… wegen Spoiler entfernt) gestohlen. Um Geld zu erpressen? Oder vielleicht sogar einen Terroranschlag zu verüben?
Eine atemlose Jagd von den Urwäldern Boliviens über Dubai bis Tokio beginnt …“ (Quelle)

*******************

Meine Meinung:

Das Buch hat es mir von der ersten Seite an sehr schwer gemacht, da ich mit dem Schreibstil nicht gut klarkam. Ich empfand diesen als sehr schwierig und als sehr anspruchsvoll zu lesen, so dass ich teilweise für meine Verhältnisse sehr langsam lesen musste. Das hat mich schon gestört, da ich immer wieder aus dem Lesefluss kam.

Leider muss man „mal wieder“ sagen (wobei hierfür die Autorin bestimmt nichts kann), aber der Klappentext verrät meiner Meinung nach die spannendsten Momente in der Geschichte. Ich habe sie aus diesem Grund oben aus der von der Verlagsseite kopierten Inhaltsangabe entfernt. Wenn man diese zwei Sachen schon weiß, kennt man schon fast die Auflösung. Da ich die Geschichte schon so nicht wirklich spannend fand – von einer atemlosen Jagd war ich sowieso weit entfernt – waren die Spoilerinformationen noch schlimmer. Streckenweise reisen die Charaktere nur und es passierte für mich: gefühlt nichts. Es gibt viele Fragen, aber nur wenig Antworten, ein paar Häppchen und  zudem viele involvierte Personen, die auseinanderzuhalten mir anfangs nicht gut gelungen ist.

Continue reading [Rezension] Thriller *** Heartware *** leider so gar nicht mein Buch

[Rezension] Kinder- und Jugendbuch *** Inventory 1 – Tresor der gefährlichen Erfindungen ***

Andy Briggs „Inventory 1 – Tresor der gefährlichen Erfindungen“

264 Seiten, 9,99 Euro, ab 10 Jahren, ET: 06/2017

Band 1/?

Übersetzerin: Simone Wiemken

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*********************

Inhalt:

„Devs Leben war bisher eigentlich ziemlich langweilig. Zwar lagern in dem gigantischen Tresor unter der Farm, auf der er mit seinem Onkel lebt, die so ziemlich coolsten Erfindungen der Welt. Aber Dev darf niemandem vom Inventory erzählen. Da tauchen eines Tages zwei Schulkameraden auf und wenig später steht die Farm unter Beschuss. Dev, Mason und Lot fliehen ins Inventory. Mit HoverBoards, Atomisierern und anderer High-Tech ausgerüstet, bleibt den dreien nur wenig Zeit, die Verbrecher zu enttarnen und die mächtige Kriegswaffe namens Eisenfaust zu finden. Schon bald kämpfen sie um ihr Überleben. Denn sie sind die Einzigen, die verhindern können, dass die gefährlichen Erfindungen in die falschen Hände geraten. “ (Quelle)

********************

Unsere Meinung:

Meine Tochter und ich sind beide von der ersten Seite in diese richtig coole und spannende Geschichte hineingezogen worden. Wir haben hier Spannung und Humor vorgefunden und es haben einige Überraschungen auf uns gewartet. Das Inventory ist nun mal auch ein wohl gehütetes Geheimnis, unter dem sich Allerhand versteckt, für das die meisten Menschen auf der Welt noch nicht reif sind!

Man muss kein Technik-Freak sein, um alles zu verstehen, kein Physik-Professor, aber schon irgendwie ein wenig Filme und Bücher wie James Bond, Mac Gyver (für die Älteren unter uns) und/oder Indiana Jones mögen.

Continue reading [Rezension] Kinder- und Jugendbuch *** Inventory 1 – Tresor der gefährlichen Erfindungen ***

[Rezension] Jugendbuch *** Tot war ich gestern *** Band 2 – Konnte mich leider nicht so überzeugen..

Lance Rubin „Tot war ich gestern“ Band 2

totwarichgestern

Klappenbroschur, 368 Seiten, 16,99 Euro, Band 2/2 (?)

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

HIER geht es zur Rezension des ersten Bandes!

*************************

Inhalt: (Achtung – kann Spoiler enthalten!)

„Denton Little wusste von klein auf, dass er mit 17 Jahren sterben wird. Doch wie sich herausstellte, wusste Denton überhaupt nichts. Nicht nur ist er nach seinem Todestag noch immer quicklebendig, plötzlich will ihn auch noch die Regierung in die Finger kriegen – denn eigentlich stirbt man, wenn man zu sterben hat. Als wäre das nicht schon durchgeknallt genug, taucht obendrein Dentons totgeglaubte Mutter auf und behauptet, sie habe sein illegales Überleben von langer Hand geplant, damit er zur zentralen Figur ihrer Untergrundbewegung werden kann. Darauf hat Denton jedoch gar keine Lust. Stattdessen macht er sich auf die Suche nach seinem besten Freund Paolo, den er vor seinem baldigen Ableben retten will. Verfolgungsjagden, Beziehungschaos, Familiengeheimnisse und zu viel Marihuana erwarten Denton auf seinem Weg, sowie ganz nebenbei die zentralen Fragen des Lebens.“ (Quelle)

********************

Meine Meinung:

Nachdem mir Band 1 so unendlich gut gefallen hat, war ich auf Band 2 mehr als gespannt.

Der Anfang ließ sich gut lesen und ich war sehr gespannt, was Denton jetzt alles machen, was alles passieren würde. Ich war sicher, dass es wieder lustig und doch auch spannend zugehen würde.

Leider habe ich mich beim Lesen eher gelangweilt, als dass ich vor Spannung an den Seiten geklebt habe. Irgendwie passiert nicht wirklich viel und ich habe immer gewartet, dass jetzt endlich mal wieder eine Überraschung oder eine überraschende Wendung erfolgt. Auch der Humor, den ich im ersten Band so herrlich fand, suchte ich hier lange.

Continue reading [Rezension] Jugendbuch *** Tot war ich gestern *** Band 2 – Konnte mich leider nicht so überzeugen..

[Rezension] Jugendbuch *** Epidemie *** schockierend, ergreifend und dabei richtig gut

°Asa Ericsdotter „Epidemie“

epidemie

379 Seiten, 22 Euro,

HIER geht es zur Verlagsseite, die sich jedoch noch im Aufbau befindet!

***********************

Inhalt:

„Die Fett-Epidemie ist eine tickende Zeitbombe. Schweden muss sich von Grund auf verändern, um eine Katastrophe dieses Ausmaßes bewältigen zu können.“ Die ‚Gesundheitspartei‘ hat unter Führung von Johan Svärd die Macht übernommen. Ihr politisches Programm: Das Volk von der Gefahr der Fettsucht zu befreien. Jeder wird nach Gewicht und Fettindikator klassifiziert. So auch Landon, ein junger Forscher, der sich auf die Suche nach seiner Liebe Helena macht. Und dabei ein rasch verändertes Land und eine Spur aus Gewalt vorfindet. Was geschieht mit all den Übergewichtigen – und was steckt hinter jenen ‚Fat Camps‘, die es geben soll?“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

„Epidemie“ ist ein wahrlich grandioses Buch, das Thriller mit Politik und Gesellschaftskritik verknüpft.

Die Geschichte ist von Anfang an so spannend, dass ich das Buch nur schlecht aus den Händen legen konnte. Ich wollte immer weiterlesen und erfahren, wie es mit dem größenwahnsinnigen Johan Svärd und seiner Gesundheitspartei weiter geht.

Innerhalb des Buches gibt es verschiedene Geschichten, die letztendlich am Ende zusammenlaufen. Jede Geschichte eines anderen Charakters zeigt, wie allumfassend die Maßnahmen der Partei sind und wie sie dessen Leben beeinflussen. Für mich eine schlimmer als die andere. Auch der Fädenzieher, Svärd, berichtet in einzelnen Kapiteln, was er plant und warum. Hier bekommt man einen guten Einblick in den Geist eines (harmlos ausgedrückt) sehr verwirrten und vom Weg abgekommenen Mannes!

Continue reading [Rezension] Jugendbuch *** Epidemie *** schockierend, ergreifend und dabei richtig gut