Hörbuch [Rezension] *** Into the Water – Traue keinem. Auch nicht dir selbst. *** Psycho-Thriller, Filmrechte gesichert

„Der neue Spannungsroman von Paula Hawkins

nach dem internationalen Nr.-1-Bestseller Girl on the Train.“

Filmrechte gesichert

*************************

Paula Hawkins „Into the Water – Traue keinem. Auch nicht dir selbst.“

2 CDs, 10 Stunden 27 Minuten, 14,99 Euro, ET: 24.05.2017

Gekürzte Lesung mit Britta Steffenhagen, Simon Jäger, Marie Bierstedt

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

HIER geht es zum SPECIAL!

***********************

Inhalt:

„„Julia, ich bin’s. Du musst mich anrufen. Bitte, Julia. Es ist wichtig …” In den letzten Tagen vor ihrem Tod rief Nel Abbott ihre Schwester an. Julia nahm nicht ab, ignorierte den Hilferuf. Jetzt ist Nel tot. Sie sei gesprungen, heißt es. Julia kehrt nach Beckford zurück, um sich um ihre Nichte zu kümmern. Doch sie hat Angst. Angst vor diesem Ort, an den sie niemals zurückkehren wollte. Vor lang begrabenen Erinnerungen, vor dem alten Haus am Fluss, vor der Gewissheit, dass Nel niemals gesprungen wäre. Und am meisten fürchtet Julia das Wasser und den Ort, den sie Drowning Pool nennen …“ (Quelle)

*******************

Meine Meinung:

Ich habe „Girl on  the train“ weder gelesen noch gehört und kannte die Autorin auch vorher noch nicht. Mich hat der Zusatz über die „unbequemen Frauen“ sehr interessiert und ich liebe Hörbücher, die mit verschiedenen Sprechern arbeiten.

Aber von vorne:

Zu Beginn habe ich mir doch sehr schwer getan, da die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt und auch in der Zeit gesprungen wird. Jetzt kann man bei einem Hörbuch nicht kurz mal wieder nach vorne blättern, um nach den vorherigen Namen zu schauen. So dauerte es ein wenig, bis ich alle „Charakter“ „auf dem Schirm hatte“ und mich zurechtfand. Hier wäre eine Liste der Charaktere sicherlich vereinfachend und unterstützend gewesen.

Continue reading Hörbuch [Rezension] *** Into the Water – Traue keinem. Auch nicht dir selbst. *** Psycho-Thriller, Filmrechte gesichert

[Rezension] Hörbuch *** The Couple next door -Jedes Paar hat seine Geheimnisse. Manche sind tödlich *** ein wirklich spannender Thriller, der überzeugt!

Shari Lapena „The Couple next door -Jedes Paar hat seine Geheimnisse. Manche sind tödlich“

thecouplenextdoor

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Thriller, 6 CDS, 403 Minuten, 18 Euro, ab 16 Jahren, ET: 16.032017
Sprecherin: Frederike Kempter
******************************

Inhalt:

„Deine Nachbarin möchte nicht, dass du dein Baby zur Dinnerparty mitbringst. Dein Ehemann sagt, das sei schon in Ordnung. Ihr wohnt ja gleich nebenan. Außerdem habt ihr ein Babyfon und könnt abwechselnd nach der Kleinen sehen. Deine Tochter schläft, als du das letzte Mal nach ihr siehst. Doch jetzt herrscht Totenstille im Haus. Du rennst ins Kinderzimmer – und dein schlimmster Alptraum wird wahr: Die Wiege ist leer.

Es bleibt nur eins: die Polizei zu rufen – doch wer weiß, was sie finden wird …“ (Quelle)

********************

Meine Meinung:

Immer wieder gerne höre und lese ich zwischendurch etwas Spannendes. Und mit diesem Hörbuch hatte ich wirklich Glück!

Die Geschichte ist sehr komplex, immer wenn man denkt, man hat alle Informationen zusammen, tauchen neue Details auf, erzählt ein weiterer Charakter etwas, dass die ganze Geschichte wieder in einem anderen Licht erscheinen lässt. Ich konnte alle Charaktere nicht gut einschätzen, sie blieben bis zum Schluss geheimnisvoll. Dadurch liegt das Spannungslevel von Beginn an sehr hoch und nimmt auch nicht ab.

Ich habe um Coras Leben gebibbert, gehofft, dass das Baby wieder heil nach Hause kommt, dass die Bösen am Ende ihr Fett wegkriegen und die Polizei den/die Richtigen verhaftet.

Es gibt hier so viele wichtige Details, besondere Kleinigkeiten, Geheimnisse und dadurch ständige Überraschungen, so dass ich aus dem Staunen und dem Verfolgen der Geschichte nicht herauskam. Ende CD 5 war mir dann klar, wer hinter der ganzen Sache steckt und dann war es furchtbar spannend, wie die Autorin das Ganze ausgehen lässt.

Und was soll ich sagen! Das Ende ist perfekt – das ist wirklich super! Genau so muss ein Thriller enden!

Zur Sprecherin: Leider habe ich dieses Mal so meine Probleme mit der Sprecherin gehabt. Sie holt sehr stark Luft am Ende eines Satzes oder mittendrin beim Sprechen und dieses Atemholen empfand ich als sehr störend. Ich hatte den Eindruck, sie rennt dabei Treppenstufen hoch…Ich habe mich aber nach einer CD dann daran gewöhnt und letzten Endes habe ich es gar nicht mehr gehört. Zu Beginn jedoch dachte ich wirklich, dass ich die Geschichte aus diesem Grund nicht an-/weiterhören kann!

Insgesamt vergebe ich 5 Stars (5 / 5) für die Geschichte selbst und 4 Stars (4 / 5) für die Umsetzung!

 Weitere Rezensionen: Tintenhain und Magische Momente für mich!

Rezension – Hörbuch *** Mysterium *** verwirrend, überraschend, speziell und doch richtig genial

Frederico Axat „Mysterium“

ha2648_b

5 CDs, 6:25 Stunden, 22 Euro, ET: 10.02.2017

Sprecher: Stefan Kaminski

***********************

Inhalt:

„Als der erfolgreiche und todkranke Geschäftsmann Ted McKay beschließt, sich das Leben zu nehmen, bekommt er Besuch von einem Fremden, der ihn überredet, einen Mord zu begehen. Er willigt ein – und findet heraus, dass ihm sein Auftraggeber etwas Wichtiges verschweigt. Ted beschließt, die ihm verbleibende Zeit zu nutzen, um das Geheimnis des Fremden zu ergründen. Doch wie kann man die Wahrheit finden, wenn die eigene Welt eine einzige Lüge ist?

Die gleichnamige Buchausgabe, aus dem Spanischen von Matthias Strobel, erscheint im Atrium Verlag.“ (Quelle)

*****************

Meine Meinung:

Ich bin mehr als begeistert von dieser Geschichte, auch wenn sie mich teilweise verzweifelt zurückgelassen hat! Nämlich dann, wenn ich so gerne weiter gehört hätte, weil es gerade wieder so spannend war, ein neues Detail aufgedeckt wurde und ich aber leider aus meinem Auto aussteigen musste. Die Autofahrten hätten aufgrund dieser Geschichte ruhig länger sein können. Normalerweise freue ich mich darüber, dass mein Weg zur Arbeit nicht so weit ist…

Teds Geschichte ist mehr als verwirrend und der Autor versteht es gekonnt, den Leser denken zu lassen, dass er Beschied weiß. Dem war aber zumindest bei mir die ganze Geschichte über nicht der Fall. Jedes Mal wenn ich dachte, „aha, in diese Richtung geht es“, drehte sich spätestens nach 15 Minuten wieder das Blatt und ein neues spannendes, aufregendes oder auch grausames Detail kam ans Licht. Also wieder neu überdacht und in eine andere Richtung bewegt.

Durch die Sprünge in die Vergangenheit, die verschiedenen Erlebnisse, die wie Träume erscheinen und durch die teilweise surreal-seltsam wirkenden Geschehnisse war ich mehr als konfus und später auch überrascht und fassungslos.

Continue reading Rezension – Hörbuch *** Mysterium *** verwirrend, überraschend, speziell und doch richtig genial

Rezension *** Angels Fall *** Susanne Leuders – ein Thriller, der nicht umsonst ab 14 Jahren empfohlen wird…

Susanne Leuders „Angels Fall“

Angels Fall

296 Seiten, ab 14 Jahren, 13,90 Euro HC, 4,99 Euro Ebook

HIER geht es zur offiziellen Seite der Autorin!

HIER geht es zur Verlagsseite!

**************************

Inhalt:

„Die siebzehnjährige Amelie von Engelsbach hat alles, was man für einen Start in ein vermeintlich erfolgreiches Leben braucht: Ein finanzstarkes Elternhaus, das ihr neben dem traditionsreichen Namen eine exzellente Ausbildung garantiert und die Tür zur Welt der Schönen und Reichen öffnet.

Nach einem Unfall gerät Amelies Welt allerdings vollkommen aus dem Ruder und sie verliert sich in einer selbst gewählten Isolation.

Von Angel:

„Ab und zu starre ich auf diese Buchstaben an der Wand im Mädchenklo und weine ohne Tränen in mich hinein.“

Amelie nennt sich aber lieber Angel, läuft mit Second-Hand-Klamotten herum und rebelliert, wo sie nur kann. Dementsprechend herrscht zu Hause ständig dicke Luft. Völlig allein gelassen bringt sie sich selbst immer wieder in gefährliche Situationen.

Von Angel:

„Wenn ich da morgens liege und mir vor Angst das Adrenalin durch den Körper jagt, dann spüre ich wenigstens für einen kleinen Augenblick, dass ich noch lebe …“

Im Internet lernt sie Striker kennen, mit dem sie täglich chattet. Er gibt ihr Halt und wird zu ihrem einzigen Freund. Als sie während eines Treffens erfährt, wer wirklich hinter diesem Nickname steckt, droht auch diese Freundschaft zu zerbrechen.

Von Striker:

„Pffff, was soll ich dazu sagen? Angel, jetzt mal ehrlich! Findest du nicht, dass das ein bisschen krank ist?“

Doch dann erschüttert die nächste Katastrophe Amelies Leben und ihr wird klar, dass sie außer Striker niemanden hat, der zu ihr steht.

Der Junge hat allerdings seine eigenen Probleme. Auch er verbringt einen Teil seiner Freizeit im Internet. Dort gerät er an einen ziemlich üblen Typen, der ein Spiel vorschlägt, das nicht nur Striker in höchste Lebensgefahr bringt.

Du oder ich, Striker? Wir sind die Letzten …““ (Quelle)

*********************

Meine Meinung:

Bei der Inhaltsangabe handelt es sich um einen sehr langen Text und trotzdem wusste ich nach dem Lesen nicht, was mich erwartete. Ich konnte den Inhalt kaum einschätzen und war gespannt, was mich erwarten würde. Ein Thriller für Leser ab 14 Jahren – das hieß, entweder es wird doch teilweise blutig, psychologisch und /oder erotisch! Was aber würde dominieren?

Continue reading Rezension *** Angels Fall *** Susanne Leuders – ein Thriller, der nicht umsonst ab 14 Jahren empfohlen wird…

Jugendbuch – Rezension *** Wonderland *** das Buch hat mich „geärgert“, ich habe es doch wieder versucht und bin….

Stein „Wonderland“

wonderland

384 Seite, 12,99 Euro, ab 16 Jahren, 25.08.2016

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*************************

Inhalt:

„Sie machen eine Reise ins Paradies. Und landen in der Hölle auf Erden.
Thailand. Sonne, Palmen, eine Villa direkt am Strand. Der perfekte Urlaub! Doch als Lizzy am Morgen nach einer Strandparty aufwacht, ist sie gefangen. Mitten im Dschungel, mit ihren besten Freunden – und mit Jacob. Jacob, den keiner von ihnen richtig kennt, und der sie auf diese verdammte Strandparty eingeladen hat. Nur wegen ihm sind sie in einem Reality Game gelandet, in dem es nur schwarz oder weiß gibt, verlieren oder gewinnen, opfern oder geopfert werden.
Wer sind die Player in diesem Spiel? Was haben sie vor? Und welche Rolle spielt eigentlich Jacob? Lizzy hat keine Ahnung. Sie weiß auch nicht, wie lange sie ohne ihre Herzmedikamente überleben kann. Sie weiß nur eines: Die Gruppe muss bis morgen entscheiden, wer von ihnen das nächste Opfer sein wird …“ (Quelle)

************************

Meine Meinung:

….auf die Nase gefallen….

Wie soll ich anfangen? Ich hatte schon zu Beginn große Probleme mit dieser Geschichte! Der Schreibstil machte es mir sehr schwer, in die Geschichte abzutauchen. Ich konnte mich nicht in die Geschichte einfühlen und somit auch später nicht mitbangen und -hoffen. Ich blieb außen vor und fieberte auch nicht mit den Gefangenen mit. Der Stil blieb für mich sehr kalt und ich fühlte mich irgendwie durchgeschüttelt und wurde gezwungen durch die Seiten zu rasen, irgendwann war ich wie atemlos.

Durch den Perspektivenwechsel kam ich zudem durcheinander, da es mir sehr schwer fiel, herauszufinden, wer denn nun gerade erzählt! Das hat mich irgendwann so gestört, dass ich das Buch zur Seite legen musste. Ich musste mich beruhigen und wollte nicht überschnell handeln!

Continue reading Jugendbuch – Rezension *** Wonderland *** das Buch hat mich „geärgert“, ich habe es doch wieder versucht und bin….