[Rezension] Thriller – Zukunft – Terror *** Eleven *** politisch, aktuell, spannend, mitreißend

Leon Sachs „Eleven“

Thriller, Broschur, 384 Seiten, 14,95 Euro

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches!

*************************

Inhalt:

„Elf Orte, elf Attentate, Hunderte Tote: Der größte Terroranschlag in der Geschichte Großbritanniens erschüttert die Welt. Auch die von Liam York, Hausmeister in einem Londoner Theater. Nach einer beunruhigenden Begegnung realisiert er: Der Menschheit steht eine noch viel größere Katastrophe bevor. Doch York ist alles, nur kein gewöhnlicher Hausmeister. Verborgen hinter der Maske einer falschen Identität, folgt er den Schatten seiner Vergangenheit und wird Mitwisser einer internationalen Verschwörung, die einen Dritten Weltkrieg auslösen könnte.“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Mich hat dieser Thriller sehr mitgenommen und mich emotional noch sehr lange beschäftigt. Terroranschläge sind ja leider sehr aktuell und beschäftigen nicht nur mich. Hier aber ist es nicht nur einer, sondern gleich 11, im ganzen Land verteilt.

Als Leser erlebt man auch das Vorgeschehen bis zu den Anschlägen mit und lernt in dieser Zeit auch schon die später wichtigsten Charaktere kennen.

Die Geschichte hat verschiedene Handlungsstränge und wird passend dazu auch aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Hierdurch wird ein sehr hohes Spannungslevel garantiert und bis zum Ende hin gehalten. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und konnten mich allesamt beeindrucken.

Die Handlung selbst ist sehr vielfältig und die einzelnen Handlungsstränge laufen am Ende gekonnt zusammen.

Continue reading [Rezension] Thriller – Zukunft – Terror *** Eleven *** politisch, aktuell, spannend, mitreißend

[Rezension] Hörbuch *** Was wir dachten was wir taten *** Kalt erwischt, hat mich das…

Lea-Lina Oppermann „Was wir dachten was wir taten“

3 CDs, 330 Minuten, 14,95 Euro, ab 13 Jahren, ungekürzt

gelesen von Birte Schnöink, Sebastian Rudolph, Julian Greis

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Hörbuchs!

*****************************

Inhalt:

„Matheklausur! Plötzlich dringt eine maskierte Person ins Klassenzimmer ein und diktiert mit geladener Pistole Aufgaben, die erbarmungslos die Geheimnisse aller an die Oberfläche zerren. Arroganz, Diebstähle, blinder Opportunismus, Lügen – hinter sorgsam gepflegten Fassaden tun sich persönliche Abgründe auf. Fiona ringt fassungslos mit ihrer Handlungsunfähigkeit, Mark verspürt Genugtuung, und Herr Filler schwankt zwischen Aggression und Passivität. Als sie den Angreifer enttarnen, sind die Grenzen der Normalität so weit überschritten, dass es für niemanden mehr ein Zurück gibt. Ein packend komponiertes psychologisches Kammerspiel! “ (Quelle)

**********************

Meine Meinung:

Alter Schwede, was für eine Geschichte! Ich glaube als Lehrer ist diese noch eindringlicher und deutlich emotionaler.  Während der ganzen 3 Stunden habe ich mich immer wieder gefragt,

  • was würde ich in einem solchen Fall tun?
  • was  ich getan hätte, um diesen Amoklauf zu verhindern, zu verkürzen?
  • was  ich eigentlich über meine Schüler weiß ?
  • ob es Schüler gibt, die ich schon mehr als ungerecht behandelt habe?
  • ob ich mir Vorwürfe machen muss, weil ich mich zu wenig für das Leben mancher Schüler interessiere?
  • ob es Schüler gibt, die sich von mir missverstanden fühlen und ich nochmal das Gespräch hätte suchen sollen?

Ach, ich könnte hier noch so viele Fragen anhäufen…es ist zum „aus-der-Haut-Fahren“!

Continue reading [Rezension] Hörbuch *** Was wir dachten was wir taten *** Kalt erwischt, hat mich das…

[Rezension] Jugendbuch/ Thriller *** Beware That Girl – Sie weiß alles über dich *** Ein psychologischer Thriller, der mir zu viel abverlangt hat…

Theresa Toten „Beware That Girl -Sie weiß alles über dich“

400 Seiten, 12,99 Euro, ab 14 Jahren, ET: 24.08.2017

aus dem Englischen von Brigitte Jakobeit

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

************************

Inhalt:

„New York, Upper East Side: Kate O’Brien, eine Meisterin im Lügen und Manipulieren, hat ihre glänzende Zukunft genau geplant: ein Studium in Yale! Die mittellose Stipendiatin einer Eliteschule sucht sich berechnend die superreiche und leicht beeinflussbare Olivia Sumner als Freundin. Obwohl Kate bald bei Olivia einzieht, verschweigt sie ihre dunkle Vergangenheit, auch Olivia verliert kein Wort darüber, warum sie ein Jahr lang wie vom Erdboden verschwunden war. Als der gutaussehende und charmante Mark Redkin auftaucht, spürt Kate instinktiv, dass Mark nicht nur ihre Pläne durchkreuzen kann, sondern gefährlich ist. Dennoch muss sie hilflos zusehen, wie ihre Freundin ihm verfällt. Zwischen Kate, Olivia und Mark entspinnt sich ein abgründiges Katz-und-Maus-Spiel …
Atemlos, spannend, mit unerwarteten Wendungen bis zum überraschenden Ende.“ (Quelle)

*****************

Meine Meinung:

Da Buch beginnt mit einem Blick in die Gegenwart und man erfährt nur ein kleines Häppchen von dem, was wirklich passiert sein muss. Danach wird man wieder in die Vergangenheit katapultiert und man erlebt mit beiden Mädchen im Perspektivenwechsel die Geschichte, die vorher geschah.

Das ist eines der seltenen Bücher, in denen ich beide  Protagonistinnen gleichzeitig sehr unsympathisch fand.

Kate ist kalt, egoistisch und sehr berechnend. Sie ist dabei aber auch unheimlich clever und schafft es trotz ihrer vielen Jobs und ihres harten Lebens immer wieder ein Stipendium zu bekommen und mit die besten Noten zu schreiben. Das kommt mir immer ein wenig konstruiert vor und wenig realistisch.

Olivia wirkt wie ein verwöhntes, reiches Mädchen, das vor allem im letzten Drittel nicht mehr denken kann. Außerdem ist sie leichtgläubig, schnell überredbar und  beeinflussbar.

Continue reading [Rezension] Jugendbuch/ Thriller *** Beware That Girl – Sie weiß alles über dich *** Ein psychologischer Thriller, der mir zu viel abverlangt hat…

[Rezension] *** Coldworth City*** Was gäbe ich für ein paar besondere Eigenschaften… Telepathie? Telekinese?

Mona Kasten „Coldworth City“

TB, ET: 01.09.2017, 320 Seiten, 12,99 Euro

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches!

*****************************

Inhalt:

„Vor drei Jahren täuschte Raven ihren Tod vor, um der skrupellosen Forschungsorganisation AID zu entkommen. Seitdem ist sie auf der Flucht, denn Raven ist eine Mutantin, die über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, und AID würde alles tun, um sie wieder in ihre Gewalt zu bringen. Seit ihrer Flucht lebt Raven unerkannt in Coldworth City – bis der verschlossene Wade auftaucht und ihr anbietet, sie im Umgang mit ihren Fähigkeiten zu unterrichten. Damit ist die Zeit des Versteckens vorüber, denn schon bald sehen sich Raven und Wade einer Verschwörung gegenüber, die nicht nur das Ende der Mutanten bedeuten, sondern auch die ganze Welt ins Chaos stürzen kann.“ (Quelle)

*********************

Meine Meinung:

„Bestseller-Autorin Mona Kasten mischt coole Superhelden-Action mit einer großen Lovestory. Ein Superhelden-Roman für die riesige Fangemeinde erfolgreicher Serien wie Jessica Jones, Agents of S.H.I.E.L.D., X-Men oder Supernatural.“ (Verlagsseite)

Ein Buch vergleichbar mit X-Men? Wow, ich liebe diese Filme und habe die meisten von ihnen bereits mehrmals gesehen. Und ich glaube, genau das ist das Problem. Aber fangen wir anders an:

Mona Kasten hat einen sehr guten Roman geschrieben, der mich gut unterhalten und emotional mitgerissen hat. Ich mochte Raven als Protagonistin, als auch ihren Bruder sehr gerne. Beide sind wirklich sympathisch und das, was sie in ihrem Leben schon durchgemacht haben, hat die Autorin sehr gekonnt beschrieben, so dass ich mit ihnen gelitten und mitgefiebert habe.

Continue reading [Rezension] *** Coldworth City*** Was gäbe ich für ein paar besondere Eigenschaften… Telepathie? Telekinese?

[Rezension] Kinderbuch *** Schokopokalypse*** was wäre eigentlich, wenn es ab morgen keine Schokolade mehr gäbe?

Chris Callaghan „Schokopokalypse“

HC, 192 Seiten, 12,99 Euro, ab 9 Jahren

ET: 31.08.2017, übersetzt von Britt Somann-Jung

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches!

************************

Inhalt:

„Jelly liebt Schokolade. So wie ihre Oma, ihre Eltern und überhaupt jeder in Mampfton. Schließlich ist die kleine Stadt das Zentrum der Schokoladenherstellung. Doch dann kommt die Horrormeldung: Die Schokopokalypse steht bevor! In wenigen Tagen soll Schluss sein mit Schokodokis und all den anderen Köstlichkeiten. Jelly kann das einfach nicht glauben. Und obwohl sich alle schokopokalyptischen Vorzeichen bewahrheiten, hat sie einen anderen Verdacht. Dass Geschäftsmann Garibaldi und der dubiose Dave irgendwas im Schilde führen …“ (Quelle)

********************

Unsere Meinung:

Als meine Tochter und ich dieses Buch in der Vorschau entdeckt haben, wusste wir direkt, dass dies ein Buch für uns ist! Schokolade??? Lecker! Schade, dass das Buch nicht auch mit einer Schokolade geliefert wird – das wäre doch mal ein leckerer Spaß gewesen! 🙂

Jeder Kapitelanfang ist passender Weise mit Schokoladenstückchen verziert!

Das Buch bzw. die Geschichte lebt von wahnsinnig kreativen Einfällen und Ideen. Das fängt beim Ortsnamen „Mampfton“ an und hört bei Schokoladenlava auf. Der Autor beweist hier ein untrügliches Gespür für kleine, aber feine und lustige Details, die die Geschichte sehr liebenswert machen.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Schokopokalypse*** was wäre eigentlich, wenn es ab morgen keine Schokolade mehr gäbe?