[Rezension] Ladythriller *** Blutroter Frost *** für Ladys wird hier absolut was geboten, aber Thriller? hm…

Meredith Winter „Blutroter Frost“

Taschenbuch, 351 Seiten, 9,99 Euro

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Vielen Dank für die Bereitstellung des Buches!

********************

Inhalt: 

„Julie, 35, Anästhesistin, will sich mit einer eigenen Tageschirurgie selbstständig machen. Doch sie wird unwissend Mitglied einer Leichenteilmafia, welche beabsichtigt, ihren OP, als Sektionssaal zu nutzen. Zu verdanken hat sie dies ihrem Exfreund Benjamin, der sich als Makler ausgibt und durch sein erneutes Liebeswerben vorhat, sich Zugang zu ihrer Praxis zu verschaffen. In die Quere kommt ihm dabei Spencer, der neue Freund von Julie.

Und er ist beizeiten nicht der Einzige, nach dessen Leben die Leichenteilmafia trachtet …“ (Quelle)

************************

Meine Meinung:

Das Buch war das erste seiner Art in meinen Händen – ein Ladythriller! Ich wusste gar nicht, dass es dieses Genre gibt bzw. sagen wir es so, ich wusste nicht, dass es dafür einen eigenständigen Begriff gibt! Nun umschreibt der Begriff Ladythriller, dass es sich um einen Thriller mit erotischen Momenten handelt. Das ist doch mal was! 🙂

Was hat mir gut gefallen:

  • Ich fand den Schreibstil sehr angenehm. Dadurch ließ sich das Buch auch problemlos und zügig lesen.
  • Die neu entstehende Beziehung zwischen Julie und Spencer ist sehr eingängig beschrieben und dauert seine Zeit. Das fand ich persönlich gut, anderen wird es möglicherweise zu viel „Hin-und Her“ sein. Durch die intensive Beschreibungen lernt man beide gut kennen, was es hinterher möglich macht, mit beiden mitzufiebern und sich zu freuen, wenn sie dann endlich zueinander finden.

Continue reading [Rezension] Ladythriller *** Blutroter Frost *** für Ladys wird hier absolut was geboten, aber Thriller? hm…

[Rezension] Jugendbuch *** Snow – Die Prophezeiung von Feuer und Eis *** kalt, kälter, Snow…

Paige „Snow – Die Prophezeiung von Feuer und Eis“

Band 1/?, 400 Seiten, 17,99 Euro, ab 13 Jahren

ET: 19.09.2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches!

********************

Inhalt:

„Algid, ein Reich aus Eis und Schnee, ist Snows wahres Zuhause. Hier soll sie ihre eigentliche Bestimmung annehmen und das Land aus den frostigen Ketten König Lazars befreien. Snow, jahrelang in der Menschenwelt festgehalten, fällt es schwer, ihren Auftrag und ihre magischen Fähigkeiten zu akzeptieren. Durch Jagger und Kai, die sich beide um sie bemühen, erfährt sie die Geheimnisse von Algid und seinen Bewohnern. Doch Snows Herz gehört eigentlich schon Bale – dem sie ihre Flucht verdankt und den sie jetzt verzweifelt sucht …“ (Quelle)

************************

Meine Meinung:

Das Buch kam hier wunderschön verpackt an, mit Schneeflocken, Eisbonbons und einem Spiegel. Die Schneeflocken und die Eisbonbons konnte ich direkt dem Buch bzw. der Geschichte zuordnen. Den Spiegel jedoch nicht. Dieser gab mir vorerst Rätsel auf. Das Rätsel wurde aber beim Lesen schnell aufgelöst. Also alles in allem eine tolle und überlegte Idee des Verlags.

Snow wird in der Menschenwelt festgehalten. Wie und warum, das verrate ich euch nicht. Diesen Teil des Buches fand ich nämlich ausgesprochen gelungen und auch mysteriös. Die Autorin konnte mich hier an die Seiten fesseln, da ich unbedingt wissen wollte, was Snow passiert bzw. was anderen durch Snow passiert war.  Leider war dieser Teil schnell vorbei und Snow ist auf der Flucht und auf der Suche nach Bale.

Continue reading [Rezension] Jugendbuch *** Snow – Die Prophezeiung von Feuer und Eis *** kalt, kälter, Snow…

[Rezension] Jugendbuch *** Cloud *** aktuell, interessant, aber Emma und ich wurden leider keine Freunde…

Pietschmann „Cloud“

368 Seiten, 15 Euro, ab 12 Jahren, ET: 08/2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für das Bereitstellen des Buches für die Leserunde bei LovelyBooks!

****************************

Inhalt:

„Emma ist verliebt: Paul versteht sie wie kein anderer, seit ihr kleiner Bruder verstorben ist. Die beiden haben sich zwar noch nie getroffen, aber online teilen sie alles miteinander. Paul will alles über sie wissen und Emma schneidet bereitwillig ihr ganzes Leben für ihn mit. Immer wieder fallen ihm Überraschungen ein, die er ihr über das Internet per Knopfdruck schickt. Aber die netten kleinen Gefallen, die Paul ihr tut und ihr Leben schöner machen, bekommen bald einen bitteren Beigeschmack. Denn für Paul scheint Emma das einzige Fenster zur Welt zu sein. Ihrem Wunsch, sich endlich zu treffen, weicht er aus. Was ist los mit Paul – und gibt es ihn überhaupt?“ (Quelle)

***********************

Meine Meinung:

Ich habe das Buch für eine Leserunde bei LovelyBooks zur Verfügung gestellt bekommen. Das erste Buch der Autorin „GoodDreams“ habe ich als Hörbuch gehört und ich fand sowohl das Thema als auch die Umsetzung wirklich sehr gelungen.

Bei „Cloud“ ging es mir anfangs genauso. Die Einleitung, also das Kennenlernen von Emma, ihren Eltern und ihrer derzeitigen Situation fand dich sehr interessant und auch spannend. Als Paul auftaucht war ich sehr gespannt, welches Geheimnis er verbirgt. Von Paul war ich anfangs sehr angetan, half er Emma doch über eine schwierige Phase hinweg. Schnell wurde mir aber klar, dass mit Paul etwas nicht stimmt.

Continue reading [Rezension] Jugendbuch *** Cloud *** aktuell, interessant, aber Emma und ich wurden leider keine Freunde…

[Rezension] *** Coldworth City*** Was gäbe ich für ein paar besondere Eigenschaften… Telepathie? Telekinese?

Mona Kasten „Coldworth City“

TB, ET: 01.09.2017, 320 Seiten, 12,99 Euro

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches!

*****************************

Inhalt:

„Vor drei Jahren täuschte Raven ihren Tod vor, um der skrupellosen Forschungsorganisation AID zu entkommen. Seitdem ist sie auf der Flucht, denn Raven ist eine Mutantin, die über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, und AID würde alles tun, um sie wieder in ihre Gewalt zu bringen. Seit ihrer Flucht lebt Raven unerkannt in Coldworth City – bis der verschlossene Wade auftaucht und ihr anbietet, sie im Umgang mit ihren Fähigkeiten zu unterrichten. Damit ist die Zeit des Versteckens vorüber, denn schon bald sehen sich Raven und Wade einer Verschwörung gegenüber, die nicht nur das Ende der Mutanten bedeuten, sondern auch die ganze Welt ins Chaos stürzen kann.“ (Quelle)

*********************

Meine Meinung:

„Bestseller-Autorin Mona Kasten mischt coole Superhelden-Action mit einer großen Lovestory. Ein Superhelden-Roman für die riesige Fangemeinde erfolgreicher Serien wie Jessica Jones, Agents of S.H.I.E.L.D., X-Men oder Supernatural.“ (Verlagsseite)

Ein Buch vergleichbar mit X-Men? Wow, ich liebe diese Filme und habe die meisten von ihnen bereits mehrmals gesehen. Und ich glaube, genau das ist das Problem. Aber fangen wir anders an:

Mona Kasten hat einen sehr guten Roman geschrieben, der mich gut unterhalten und emotional mitgerissen hat. Ich mochte Raven als Protagonistin, als auch ihren Bruder sehr gerne. Beide sind wirklich sympathisch und das, was sie in ihrem Leben schon durchgemacht haben, hat die Autorin sehr gekonnt beschrieben, so dass ich mit ihnen gelitten und mitgefiebert habe.

Continue reading [Rezension] *** Coldworth City*** Was gäbe ich für ein paar besondere Eigenschaften… Telepathie? Telekinese?

[Rezension] Jugendbuch – Liebe ***PS: Ich mag dich *** Das hätte es in meinem Unterricht nicht gegeben! :-)))))

Kasie West „PS: Ich mag dich“

368 Seiten, 17,99 Euro, ab 12 Jahren, ET: 28.07.2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

***************************

Inhalt:

„Im Chemieunterricht kritzelt Lily eine Zeile aus ihrem Lieblingslied auf den Tisch – und erlebt eine Überraschung: Am nächsten Tag hat jemand geantwortet, der den Song auch kennt! Schnell entwickelt sich zwischen ihr und dem namenlosen Schreiber eine Brieffreundschaft. Sie tauschen Musiktipps und lustige Geschichten aus, aber auch geheime Wünsche und Sorgen. Mit jedem Zettel verliert Lily ihr Herz ein bisschen mehr an den Unbekannten. Doch als sie herausfindet, wer ihr da schreibt, wird alles plötzlich ziemlich turbulent. “ (Quelle)

*******************

Meine Meinung:

Als Lehrer finde ich es ja immer spannend, wenn die Kids meinen, im Unterricht Briefe schreiben zu können, ohne dass es auffällt. Sicherlich entwischt mir da auch der ein oder andere Brief, aber eigentlich machen das die Kids heutzutage sowieso nicht mehr so oft. Da wird eher versucht, ohne erwischt zu werden, das Handy zu benutzen.

Das Buch erzählt eine lockere, jugendliche, süße und überaus witzige Geschichte, die ich auch noch mit 40 gerne gelesen habe. Lily ist so herrlich anders und bleibt sich auch treu, trotzdem sie bei vielen mit ihrer Art und ihrem Kleidungsstil aneckt! Das machte sie mir sehr sympathisch.

Continue reading [Rezension] Jugendbuch – Liebe ***PS: Ich mag dich *** Das hätte es in meinem Unterricht nicht gegeben! :-)))))