[Rezension] Krimi *** Unter pechschwarzen Sternen *** fast wäre mir dieses Highlight durch die Lappen gegangen…

Gereon Krantz „Unter pechschwarzen Sternen“

Klappenbroschur, 14,90 Euro, 352 Seiten, ET: November 2017

Danke für die Bereitstellung des Buches – Werbung!

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*******************

Inhalt:

„In Berlin wird die Leiche einer Frau gefunden, mit Messerstichen übersät und grausig in Szene gesetzt. Ein Ritualmord? Die Tat eines psychisch Kranken? Der Auftakt einer Mordserie, die die Hauptstadt in Atem halten wird? Den Fall übernehmen zwei Kommissare, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die perfektionistische und ehrgeizige Claudia Vogt und Thomas Harder, ein Alkoholiker mit Todessehnsucht, der nach einem Disziplinarverfahren gerade den Dienst wieder angetreten hat. Die Zusammenarbeit erweist sich als schwierig. Während Vogt sich beinahe besessen an die Dienstvorschriften hält, scheut Harder nicht davor zurück, auf der Jagd nach dem Mörder alle Regeln zu brechen. Immer wieder geraten die beiden aneinander und stehen sich selbst und der Lösung des Rätsels im Weg. Aber wenn sie den Täter fassen wollen, müssen sie ihre Konflikte überwinden. Und ihnen läuft die Zeit davon: Alles deutet darauf hin, dass es nicht bei diesem einen Mord bleiben wird.“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Tja, was soll ich sagen? Ich bin überglücklich, dass mir dieses Buch angeboten wurde. Selbst gekauft oder vorbestellt hätte ich es wahrscheinlich nicht, weil es überhaupt nicht auf meinem Schirm gestanden hat.

Kurz: „Unter pechschwarzen Sternen“ von Gereon Krantz hat mich umgehauen.

Continue reading [Rezension] Krimi *** Unter pechschwarzen Sternen *** fast wäre mir dieses Highlight durch die Lappen gegangen…

[Kurzrezension] Jugendbuch *** Emma, der Faun und das vergessene Buch *** teilweise magisch und fantastisch, teilweise sehr langatmig…

Mechthild Gläser „Emma, der Faun und das vergessene Buch“

HC, 412 Seiten, 18,95 Euro, ab 12 Jahren

Das Buch wurde von mir gekauft, trotzdem kennzeichne ich diesen Beitrag mit Werbung!

HIER kommt ihr zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**********************

Inhalt:

„Als Emma beim Aufräumen in der Bibliothek ihres Internats ein altes Notizbuch findet, denkt sie zunächst, es wäre eine Art Chronik der Schule. Aber es ist genau umgekehrt: Alles, was man in dieses Buch hineinschreibt, wird tatsächlich wahr.
Natürlich beginnt Emma sofort damit, den Schulalltag auf Schloss Stolzenburg ein wenig zu „korrigieren“. Doch nichts geschieht so, wie sie es sich gedacht hat. Zumal auch schon früher Chronisten das Buch genutzt haben. Zum Beispiel eine junge Engländerin, die Ende des 18. Jahrhunderts ein Märchen über einen Faun verfasst hat und später eine erfolgreiche Schriftstellerin wurde. Oder Gina, die vor vier Jahren plötzlich verschwand, nachdem sie ihre Geheimnisse der Chronik anvertraut hatte.
Als sich jetzt auch noch Ginas Bruder Darcy einmischt, ist das Chaos perfekt. Denn Emma und Darcy sind einander in herzlicher Abneigung zugetan – zumindest glauben das die beiden.“ (Quelle)

******************************

Meine Meinung:

Ich habe auf der Fantasy Lesung in Ginsheim -Gustavsburg der Autorin lauschen dürfen, als sie aus ihrem Buch vorlas und wollte die Geschichte danach unbedingt weiter verfolgen und lesen. Leider dauerte es noch eine Weile, bis ich das Buch wieder in die Hand nahm.

Das Buch bzw. die Geschichte rund um Emma konnte mich dann letztendlich nur bedingt begeistern. Am Schreibstil liegt es nicht, denn dieser ließ sich gut und flüssig lesen. Es lag eher daran, dass die Autorin sehr bild- und detailreich beschriebt und die Geschichte streckenweise nicht vom Fleck kam. Es passierte einfach nicht genug, um die Spannung halten zu können und einen Sog zu entwickeln.

Continue reading [Kurzrezension] Jugendbuch *** Emma, der Faun und das vergessene Buch *** teilweise magisch und fantastisch, teilweise sehr langatmig…

[Rezension] Abschlussband *** Lockwood & Co – Das grauenvolle Grab *** vor allem werde ich den Schädel vermissen…

Jonathan Stroud „Lockwood & Co – Das grauenvolle Grab“

2 MP3-CDs, 11 Stunden 48, ungekürzte Version, 19,99 Euro, ET: 12/2017

Sprecherin: Anna Thalbach, Band 5/5

1 Die seufzende Wendeltreppe
2. Der wispernde Schädel
3. Die raunende Maske
4. Das flammende Phantom
5. Das grauenvolle Grab

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Hörbuchs! Werbung! Das Buch wurde gekauft!

**************************

Inhalt- (Achtung: Es handelt sich um den 5. Band – Spoilergefahr!):

„Lockwood & Co. lösen ihren schwierigsten und letzten Fall!

In ihrem letzten Abenteuer begeben sich die Agenten von Lockwood & Co. auf eine lebensgefährliche Mission: Sie brechen in das mit Sprengfallen gesicherte Mausoleum ein, in dem die legendäre Agentin Marissa Fittes ruht. Doch tut sie das wirklich?
Und das ist nur eine der alles entscheidenden Fragen, deren Antwort die blutjungen Agenten ergründen müssen. Erst dann können sich Lockwood & Co. ihren Widersachern, seien sie lebendig oder aus dem Reich der Toten, in einer letzten gewaltigen Auseinandersetzung stellen. Damit ihnen dies gelingt, müssen sie sich auf die Hilfe einiger völlig unerwarteter und ungeheuer unheimlicher Verbündeter einlassen.“ (Quelle)

****************************

Meine Meinung:

Ich liebe diese Reihe und ich war gespannt, wie jetzt alles zu einem Ende kommt!

Ich habe im Laufe der Zeit alle Figuren ins Herz geschlossen – ja, sogar Holly 🙂 – und habe mich regelrecht auf die Abenteuer der Agenten gefreut. Ich persönlich finde ja, dass der Schädel ein satter Zugewinn der Geschichten waren und dem spannenden Abenteuer noch die richtige Prise Humor verliehen hat. Da bin ich ehrlich: den Schädel werde ich am meisten vermissen.

Continue reading [Rezension] Abschlussband *** Lockwood & Co – Das grauenvolle Grab *** vor allem werde ich den Schädel vermissen…

[Rezension] Kinderbuch *** William Wenton und das geheimnisvolle Portal *** auch Band 2 ist wieder gelungen

Bobbie Peers „William Wenton und das geheimnisvolle Portal“

HC, 272 Seiten, 14,99 Euro, ab 10 Jahren, Band 2/?

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches! Werbung!

********************

Inhalt:

„William ist wieder zu Hause – aber nicht für lang. Während sein Großvater auf geheimer Mission zum Himalaya reist, muss er erst mal wieder die Schulbank drücken. Das hatte er sich ganz anders vorgestellt. Aber dann häufen sich bei William mysteriöse Ohnmachtsanfälle, in denen er das Himalayagebirge sieht. Was das wohl zu bedeuten hat? Steckt etwa der Fiesling Abraham Talley dahinter? Aber der soll doch tiefgefroren im Institut für posthumane Forschung liegen. Oder etwa nicht?“ (Quelle)

******************

Unsere Meinung:

Band 1 dieser Reihe hat uns sehr gut gefallen. Die Rezension findet ihr HIER!

Natürlich wollten wir wissen, wie es mit William, Iscia und seinem Großvater weitergeht und welche Abenteuer er dieses Mal erleben wird.  Auch dieser Band beginnt umgehend und verzichtet auf lange Erklärungen und „Vorgeplänkel“!

Wie in Band 1  wird  das Spannungslevel von Anfang an sehr hoch gehalten und meine Tochter und ich waren so in der Geschichte gefangen, dass wir Seite um Seite gelesen haben und das Buch nur schwer aus der Hand legen konnten. Die Kapitel endeten aber auch immer an spannenden Stellen, so dass wir „schnell“ noch ein Kapitel dranhängen mussten.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** William Wenton und das geheimnisvolle Portal *** auch Band 2 ist wieder gelungen

[Rezension] Fortsetzung- Krimi-Fantasy *** Jackaby 2 – Die verschwundenen Knochen *** leider anders als erhofft…

William Ritter „Jackaby  -Die verschwundenen Knochen“

TB, 320 Seiten, 9,99 Euro, ab 13 Jahren

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches! Werbung!

*******************

Inhalt:

„Kein Fall zu seltsam, keine Spur zu heiß!

New Fiddleham, 1892: Abigail Rook, die junge Assistentin von R.F. Jackaby – Detektiv für unerklärliche Phänomene – langweilt sich nie in ihrem neuen Job. Von besonders garstigen Gestaltwandlern, die sich als süße Kätzchen tarnen, bis hin zu Mord ist alles in ihrem Tagesablauf dabei. Als in dem benachbarten Gad’s Valley ein nicht identifizierbares Monster Tiere und Menschen überfällt, bittet Junior Detective Charlie Cane Abigail um Hilfe. Bald sind Jackaby und Abigail in eine Jagd nach einem Dieb, einem Monster und einem Mörder verwickelt, die ihren ganzen Scharfsinn verlangt …“ (Quelle)

*******************

Meine Meinung:

Ich habe Band 1 als sehr lesenswert empfunden, weil Jackaby und Abigail trotz ihrer doch sehr unterschiedlichen Ansätze und Herangehensweisen perfekt harmoniert und zusammengearbeitet haben. Was der eine nicht gesehen hat, hat der andere bemerkt. Das ging Hand in Hand und ich hatte den Eindruck, dass beide ebenbürtig sind. Leider war das in diesem Band nicht so. Jackaby war mir dieses Mal sehr unsympathisch, da er Abigail von Beginn des Buches ab von oben herab behandelte und mir den Eindruck vermittelte, dass er Abigail in mehreren Situationen als dumm empfand. Mit diesem Verhalten konnte er leider nicht bei mir punkten.

Auch arbeiteten sie insgesamt nicht gut miteinander, sondern allenfalls nebeneinander her.

Continue reading [Rezension] Fortsetzung- Krimi-Fantasy *** Jackaby 2 – Die verschwundenen Knochen *** leider anders als erhofft…