[Rezension] Kinderbuch *** Wie man seine Lehrer in den Wahnsinn treibt *** wer oder was wird hier in den Wahnsinn getrieben?

Pete Johnson „Wie man seine Lehrer in den Wahnsinn treibt“

176 Seiten, 9,99 Euro, ab 10 Jahren, ET: 19.07.2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

HIER kommt ihr zur Seite des Autors!

Danke für die Bereitstellung des Buches!

**********************

Inhalt:

„Theo findet Schule sooooo langweilig. Doch dann kommt ihm gemeinsam mit seinem besten Freund George DIE Idee. Der Unterricht wäre so viel spannender, wenn man ihn etwas aufpeppen würde! Und zwar mit einer Wette. Wie oft zuckt das Gesicht des neuen Vertretungslehrers und wie oft schnäuzt sich der Mathelehrer innerhalb einer Stunde? Das Spielfieber greift um sich. Immer mehr Klassenkameraden wollen Teil der exklusiven Wettgemeinschaft sein. Endlich macht Schule Spaß! “ (Quelle)

*************************

Unsere Meinung:

Wir kennen schon einige Bücher des Autors und dieses Buch mussten wir natürlich unbedingt lesen. Wir waren sehr gespannt, wie man denn seine Lehrer in den Wahnsinn treibt. (warum wohl??? :-))

Theos Geschichte beginnt am 4. Januar und endet am 10.03. Sie ist im Tagebuch-Stil geschrieben, jeweils mit Datum und Uhrzeit. Es gibt Tage, da gibt es nur einen Eintrag, die meisten haben aber gleich mehrere, so dass man nicht nur die Erlebnisse bzw. Vorkommnisse in der Schule mitbekommt, sondern auch Theos Familienleben.

Theos Eltern und auch Claudia, seine Schwester, haben vor allem mir sehr leid getan. Meine Tochter fand Theos Verhalten anfangs noch sehr mutig: aufmüpfig und frech, aber gegen Ende hin nervte sie Theos Verhalten doch ein wenig.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Wie man seine Lehrer in den Wahnsinn treibt *** wer oder was wird hier in den Wahnsinn getrieben?

Rezension – Herz und Humor *** Billy the Beast. Ein Traum von einem Tiger *** 101 Kilos in einem Tigerkostüm….

Jörg Menke-Peitzmeyer „Billy the Beast. Ein Traum von einem Tiger“

billythebeast

Herz und Humor, 242 Seiten, 10 Euro, ET: Februar 2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

***********************

Inhalt:

„Bert ist dick. Sogar sehr dick. Stolze 101 Kilo bringt er auf die Waage. Alles nervt. Gut, dass es Günther Jauch gibt: Bei seiner Lieblingssendung kann Bert ungestört von zu Hause mit raten. Doch dann ändert sich alles: Bert wird das Maskottchen einer Eishockeymannschaft und als „Billy the Beast“ im Tigerfell berühmt. Die Pfunde purzeln, eine glücklichere Welt unterhalb der 100-Kilo-Grenze scheint möglich. Aber bald kommt die Millionenfrage: „Wie erobert man das Herz einer Cheerleaderin?“ Der Zusatzjoker muss her …“ (Quelle)

**********************

Meine Meinung:

Ich finde das Cover richtig toll und ich war mir sicher, dass das Buch von einem dicken, aber siegreichen jungem Mann handelt, der mir sicherlich schnell sympathisch sein würde.

Die ersten Seiten flogen nur so dahin und ich fand Bert sympathisch und teilweise sehr witzig in seiner Erzählweise. Das Ganze wird anfangs sehr humorvoll beschrieben und ich habe des Öfteren auch wirklich schmunzeln müssen. Das erste Drittel liest sich dadurch auch wirklich sehr flüssig und zügig.

Zwischendurch fand ich Bert aber auch ein wenig wehleidig. Ja, er ist dick und ja, er wird deswegen gehänselt. Aber nicht jeder Dicke hat keine Freunde und ist die ganze Zeit nur am „Fressen“ (sorry). Das wirkte zu Beginn des Buches aber so, denn Bert berichtet hier relativ ausführlich über seine Twix-Sucht.

Continue reading Rezension – Herz und Humor *** Billy the Beast. Ein Traum von einem Tiger *** 101 Kilos in einem Tigerkostüm….

Rezension – Humor *** Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter und Imker *** Der Wahnsinn in unseren Schulen geht weiter – aber witzig!!!

Schon als ich im September 2015 das Buch „Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer“ gesehen habe, wusste ich gleich, dass ich dieses lesen muss! Hier könnt ihr euch meine Rezension ansehen! Auch in Band 2 mit vielen neuen lustigen Schülerantworten musste ich natürlich gleich schmökern.

Als Lehrer sind diese Antworten noch lustiger als für alle anderen, weil man weiß, dass diese nicht erfunden sind, sondern dass man diese Antworten tatsächlich bekommt.

Band 1:

nennedreinadelbaeume

Band 2: „Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter und Imker“ von Greiner/Padtberg-Kruse

nennedreihochkulturen

240 Seiten, 8,99 Euro, ET: 18.11.2016

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

***************************

Inhalt:

„Von »Ludwig Fun Beethoven« bis »Chris die Himmelfahrt«: Deutschlands Schüler setzen mit irren Schreibfehlern und absurden Wissenslücken noch mal einen drauf. Hunderte Lehrer sendeten erneut skurrile Stilblüten und Ausreden aus dem Schulalltag an SPIEGEL ONLINE. Der Nachfolgeband von Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer versammelt die schrägsten Einsendungen — abstruse Antworten, faule Ausflüchte und dreiste Notlügen. Zusätzlich in diesem Buch: Die witzigsten Lehrergeschichten und Anekdoten aus dem Schulalltag mit wirren Schülern im Schlafanzug und irren Eltern nachts am Telefon.“ (Quelle)

***********************

Meine Meinung:

Wie schon bei Band 1 habe ich das Lesen dieses Buches sehr genossen und habe sehr viel gelacht! Manche Antworten habe ich selbst schon im Unterricht bekommen, von Kollegen gehört oder aber mir bei manch einem sehr gut vorstellen können.

Die Schülerantworten sind nach Themen bzw. nach Fächern geordnet, was ich sehr gut finde, da man dann zuerst „seine“ Fächer lesen kann. Dem Inhaltsverzeichnis kann man entnehmen, welche Fächer auf welchen Seiten abgehandelt werden.

Continue reading Rezension – Humor *** Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter und Imker *** Der Wahnsinn in unseren Schulen geht weiter – aber witzig!!!

Kurzmeinung zu *** Küsse zum Nachtisch – Taste of Love *** Band 2 – wieder herrlich lustig und prickelnd

Nachdem ich „Geheimzutat Liebe“ von Poppy J. Anderson als Hörbuch gehört hatte und mir die Geschichte wirklich gut gefallen hat,

geheimzutatliebe

habe ich mir direkt am Erscheinungstag Band 2 „Küsse zum Nachtisch“ als Buch gekauft und auch gleich gelesen.

tasteodlove3

379 Seiten, 12,99 Euro

**************************************

Inhalt:

„Nicht nur sein Ruf steht auf dem Spiel – sondern auch sein Herz …
Nick O’Reilly ist ein echter Küchenrebell und mit unglaublicher Leidenschaft bei der Sache. Ein Verriss in Bostons einflussreichster Tageszeitung trifft ihn deswegen bis ins Mark. Doch als er dann die verantwortliche Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham kennenlernt, ist er völlig hingerissen – diese Frau muss er erobern! Wie gut, dass sie sich auf eine Feinschmeckerwette mit ihm einlässt. Jetzt hat Nick sechs Wochen Zeit, um Claire nicht nur mit seinem Essen zu betören …
Der zweite Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe „Taste of Love“ von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.“ (Quelle)

************************************

Mein Fazit:

Band 2 konnte mich ebenfalls begeistern, wenn auch ein wenig geringer als Band 1. Ich bin am Grübeln, ob es am Mediumwechsel lag oder ob mich einfach Andrew und Brooke besser unterhalten haben. Da bin ich mir noch nicht ganz sicher. Vielleicht waren dort die besseren Rezepte?

Auf jeden Fall gefielen mir vor allem die Schlagabtausche zwischen den beiden Protagonisten wieder sehr gut. Insgesamt sind sowieso die Charaktere, auf die es ankommt, taff und meist richtig lustig!

Continue reading Kurzmeinung zu *** Küsse zum Nachtisch – Taste of Love *** Band 2 – wieder herrlich lustig und prickelnd

Rezension – *** Eltern haften an ihren Kindern *** oder wie war das noch??? Kein Ratgeber…

Ich bin gegenüber „lustigen Ratgebern, die eigentlich gar keine sind“ mitunter sehr skeptisch. Vor allem, wenn es dann um Kindererziehung geht, die meiner Meinung nach zu den schwersten Dingen zählt, die es auf der Welt gibt.

Martin Zingsheim aber  – das muss ich zugeben – hat mich positiv überrascht!

„Eltern haften an ihren Kindern“

cover

Taschenbuch, 256 Seiten, 9,99 Euro, ET: 02.12.2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit Leseprobe!

***********************

Inhalt:

„Kinder nötigen einen zur Auseinandersetzung mit existenziellen Fragen des Daseins: Wer bin ich? Wer hat die Erde gemacht? Warum sind nur die eigenen Pupse lustig? In seinem Buch geht der Kabarettist und dreifache Vater Martin Zingsheim vielen wichtigen Themen mit Kindermaßstäben auf den Grund: von Sprache und Religion bis Pizza und Pauschalreisen. Ein satirisches Hohelied auf den chaotischen Zauber, den die Winzlinge ins Leben pseudokompetenter Erwachsener bringen.“

**************

Meine Meinung:

Wie oben schon erwähnt, empfinde ich Kindererziehung als mit das Schwierigste, was es überhaupt gibt. Und das größte Problem an der ganzen Sache ist nicht die Erziehung alleine, sondern dass irgendwie alle denken, sie hätten die Weisheit mit dem Löffel „gefressen“ und jeder weiß ganz genau, wie es geht und gibt einem besonders tolle und wichtige Ratschläge.

Martin Zingsheim hat es geschafft, dass ich beim Lesen wirklich sehr viel Spaß hatte und auch viel gelacht habe. Vor allem die Kapitel „Brings you die Kinder ins bed?“ – Pseudoenglisch als Geheimwaffe und „Ja, wie sieht´s denn hier aus?“ „Siehst du doch!“ – Terror, Zirkus und Theater konnten mich wirklich überzeugen.

Continue reading Rezension – *** Eltern haften an ihren Kindern *** oder wie war das noch??? Kein Ratgeber…