[Rezension] Hörbuch *** Die 3 1/2 Musketiere mit dem goldenen L *** leider für uns kein Hörgenuss…

Leuw von Katzenstein „Die 3 1/2 Musketiere mit dem goldenen L“

4 CDs, 332 Minuten, 16,95 Euro, ab 9 Jahren, ET: 08/2017

Sprecher: der Autor selbst

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen, wie z.B. Personenliste und Glossar

**********************

Inhalt:

„Niemand ist so mutig und stark wie Azzo, Pozzo, Tiramisu und der kleine Champignon! Darum verleiht ihnen König Loisel das goldene „L“ und ernennt sie zu seinen Muskeltieren. Schon bald erhalten die Freunde einen sehr wichtigen Auftrag: Sie sollen Prinzessin Rosabella zum König bringen, damit die beiden heiraten können. Doch der hinterhältige Kardinal Rischelraschel schmiedet ein geheimes Komplott. Er will die Hochzeit um jeden Preis verhindern und schickt Gardisten aus, um die Prinzessin abzufangen. Und das ist bei Weitem nicht die einzige Gefahr, die unterwegs auf die dreieinhalb Muskeltiere wartet … “ (Quelle)

*************************

Unsere Meinung:

Das hier wird nicht einfach. Aber legen wir einfach los:

Es ging schon damit los, dass es uns einige Mühe gekostet hat, dem Sprecher zu folgen. Sowohl meiner Tochter als auch mir ist es sehr schwer gefallen, der Geschichte zu lauschen. Die Stimme ist nicht unangenehm, aber meine Tochter fand sie zu „alt“ und zu ruhig für ein solches Abenteuer. Sie riss uns insgesamt leider nicht mit.

Die Geschichte selbst ist sehr ausführlich und dabei in vielen Punkten sehr ausschweifend und langatmig. Unsere Meinung nach für Kinder ab 9 Jahren von der Länge her noch eher nicht geeignet. Es passiert zu wenig, als dass die Kids bei der Stange bleiben würden.

In der Geschichte gibt es viele Kämpfe, mit allen möglichen Waffen. Es gibt sehr fantastische Wesen und auch Ungeheuer und bei Auseinandersetzungen werden hier auch Menschen zum Beispiel gefressen. Leider wirkt es hier so als würden das die Überlebenden als „ok“ hinnehmen.

Continue reading [Rezension] Hörbuch *** Die 3 1/2 Musketiere mit dem goldenen L *** leider für uns kein Hörgenuss…

[Rezension] Hörbuch/ Buch *** Love Like Blood“ – erneut kann mich der Autor beeindrucken – einfach nur gut!

Mark Billingham „Love Like Blood“

4 CDs, 4 Stunden 55 Minuten, 20 Euro,

autorisierte Audiofassung, Sprecher: Uve Teschner

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen und einer Hörprobe!

HIER geht es zur Seite des Sprechers!

Danke für die Bereitstellung des Buches und des Hörbuchs!

432 Seiten, 20 Euro

HIER geht es zum Atrium Verlag mit weiteren Informationen!

******************************************

Inhalt:

„London. In einem friedlichen Wohnviertel wird eine Frau in ihrem eigenen Haus brutal ermordet. Der Polizei fehlt jede Spur. Niemand scheint einen Grund gehabt zu haben, der Lehrerin etwas anzutun. Ihre Lebensgefährtin hingegen war Polizistin und ermittelte in einer Reihe ungelöster Fälle, die alle auf organisierte Ehrenmorde hindeuteten. War sie das eigentliche Ziel der Täter? DI Tom Thorne übernimmt die Ermittlungen und betritt eine gefährliche Welt, in der Familien ihre eigenen Gesetze haben. Thorne setzt alles daran, zu verhindern, dass Eltern im Namen der Ehre zu Mördern ihrer eigenen Kinder werden – und muss erfahren, was es bedeutet, wenn Liebe zu Blut gerinnt.“ (Quelle)

*************************

Meine Meinung:

Ich habe letzten November das Hörbuch „Die Schande der Lebenden“ von Marc Billingham gehört, das ebenfalls von Uve Teschner gesprochen wird. Durch ihn als Sprecher, den meine Tochter und ich auch schon als Sprecher von „Der Wunschbox“ kannten, gelang es mir abermals sehr schnell, die einzelnen Personen herauszuhören. Das war hier noch wichtiger als beim letzten Hörbuch, da die Charaktere schwierige und gleichklingende Namen haben. So konnte ich nach ein wenig Eingewöhnungszeit der Geschichte problemlos folgen! Teschners Stimme finde ich sehr angenehm und sie ist überaus wandelbar, so dass das Hören wirklich Spaß macht und mich teilweise sehr stark an mein Autoradio fesselt! 🙂

Die gesamte Geschichte ist wirklich spannend und auch emotional. Das Thema Ehrenmorde finde ich sehr bedrückend und die Argumentation, die hier in der Geschichte verwendet wird, machte mich fassungslos und auch sehr traurig. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man sich so für ein Familienmitglied schämt, dass man es lieber tot sehen will…

Continue reading [Rezension] Hörbuch/ Buch *** Love Like Blood“ – erneut kann mich der Autor beeindrucken – einfach nur gut!

[Rezension] Hörbuch *** Was wir dachten was wir taten *** Kalt erwischt, hat mich das…

Lea-Lina Oppermann „Was wir dachten was wir taten“

3 CDs, 330 Minuten, 14,95 Euro, ab 13 Jahren, ungekürzt

gelesen von Birte Schnöink, Sebastian Rudolph, Julian Greis

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Hörbuchs!

*****************************

Inhalt:

„Matheklausur! Plötzlich dringt eine maskierte Person ins Klassenzimmer ein und diktiert mit geladener Pistole Aufgaben, die erbarmungslos die Geheimnisse aller an die Oberfläche zerren. Arroganz, Diebstähle, blinder Opportunismus, Lügen – hinter sorgsam gepflegten Fassaden tun sich persönliche Abgründe auf. Fiona ringt fassungslos mit ihrer Handlungsunfähigkeit, Mark verspürt Genugtuung, und Herr Filler schwankt zwischen Aggression und Passivität. Als sie den Angreifer enttarnen, sind die Grenzen der Normalität so weit überschritten, dass es für niemanden mehr ein Zurück gibt. Ein packend komponiertes psychologisches Kammerspiel! “ (Quelle)

**********************

Meine Meinung:

Alter Schwede, was für eine Geschichte! Ich glaube als Lehrer ist diese noch eindringlicher und deutlich emotionaler.  Während der ganzen 3 Stunden habe ich mich immer wieder gefragt,

  • was würde ich in einem solchen Fall tun?
  • was  ich getan hätte, um diesen Amoklauf zu verhindern, zu verkürzen?
  • was  ich eigentlich über meine Schüler weiß ?
  • ob es Schüler gibt, die ich schon mehr als ungerecht behandelt habe?
  • ob ich mir Vorwürfe machen muss, weil ich mich zu wenig für das Leben mancher Schüler interessiere?
  • ob es Schüler gibt, die sich von mir missverstanden fühlen und ich nochmal das Gespräch hätte suchen sollen?

Ach, ich könnte hier noch so viele Fragen anhäufen…es ist zum „aus-der-Haut-Fahren“!

Continue reading [Rezension] Hörbuch *** Was wir dachten was wir taten *** Kalt erwischt, hat mich das…

[Rezension] Hörbuch *** Wenn du dich traust *** viel tiefgründiger als erwartet…wenn du selbst die Erbsen zählen musst

Kira Gembri „Wenn du dich traust“

4 CDs, 4 Stunden 40 Minuten, 16,99 Euro, ET: 15.02.2017

gekürzte Lesung, Sprecher: Katharina Schwarzmaier, Markus Manig

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Hörbuchs!

*******************

Inhalt:

„Lea zählt – ihre Schritte, die Erbsen auf ihrem Teller, die Blätter des Gummibaums. Sie ist zwanghaft ordentlich und meistert ihren Alltag mit Hilfe von Listen und Zahlen. Jay dagegen lebt das Chaos und hat mit festen Beziehungen absolut nichts am Hut. Niemals würde er freiwillig mit einem Mädchen zusammenziehen. Sonnenklar, dass es zwischen den beiden heftig kracht, als sie aus der Not heraus eine WG gründen …“ (Quelle)

*******************

Meine Meinung:

Ein kleines Highlight hat mich hier erwartet! Das schon gleich zu Beginn! Ich hatte eine eher seichte Geschichte erwartet, in der ein Bad Boy auf ein Mädchen mit Zwangsstörungen trifft. Dann hilft er ihr, es kommt die Liebe und sie wird – Überraschung – geheilt!

Da hatte ich aber meine Rechnung ohne die Autorin gemacht. Denn sie hat hier eine mehr als mitreißende, tolle und sehr tiefgründige Geschichte geschrieben, die von den beiden Sprechern lebendig und dabei äußerst mitfühlend intoniert wird. Ich finde das eine sehr gelungene Sache, wenn ein Hörbuch von einem Sprecher und einer Sprecherin gesprochen wird. Abwechselnd wird man hier so von Lea oder Jay abgeholt und mitgenommen. Das wirkt fast so, als würden wir zusammen an einem Tisch sitzen und sie die Geschichte nacheinander erzählen. Richtig toll!

Sowohl Jay als auch Lea haben es in ihrem Leben nicht leicht gehabt und wie immer geht jeder Mensch anders mit seinen Probleme um. Jeder Mensch hat sein Päckchen zu tragen und andere Formen der Verdrängung bzw. Aufarbeitung gefunden. Wir lernen Jay und Lea sehr genau kennen und ihre Geschichten sind beide enorm emotional. Dabei sind sie weder kitschig noch überzogen, so dass ich sie gerne bis zum Ende des Hörbuchs begleitet habe.

Continue reading [Rezension] Hörbuch *** Wenn du dich traust *** viel tiefgründiger als erwartet…wenn du selbst die Erbsen zählen musst