[Rezension] Kinderbuch *** Pandora und der phänomenale Mr. Philby *** Krimi-Leseratten aufgepasst….

Sabine Ludwig „Pandora und der phänomenale Mr. Philby“

gebunden, ab 10 Jahren, 272 Seiten, 14,99 Euro

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

HIER kommt ihr zur Seite der Autorin!

Danke für die Bereitstellung des Buches!

*************************

Inhalt:

„Cornwall Krimi! Endlich Ferien, und Pandora kann zurück in ihr geliebtes Hotel an der Küste Cornwalls. Leider steht es gar nicht gut um ihr Zuhause: In diesem Sommer gibt es kaum Gäste und einer davon ist auch noch sehr speziell: Phinnaeus Philby, der vorgibt, Maler und auf der Suche nach einem bestimmten Motiv zu sein. Doch was sucht er wirklich? Etwa den Schatz von Camelot? Eines Morgens liegt ein Toter am Rand der Klippen und Pandora und ihre Freunde Zack und Ashley geraten in große Gefahr. Rettung kommt in letzter Minute von völlig unerwarteter Seite. Und der phänomenale Mr Philby tappt in eine ganz besondere Falle.“ (Quelle)

*************************

Unsere Meinung:

Kinder-Krimis sind bei uns sehr gerne gesehen und auch gelesen. Sabine Ludwig kennen wir als Kinderbuch-Autorin jetzt schon länger und wir waren sehr gespannt, was sich hinter dieser Geschichte versteckt.

Pandora ist ein wirklich sympathisches Mädchen und auch ihren Freund Zack fanden wir auf Anhieb nett. Anders erging es uns mit Ashley, der uns erst einmal von sich überzeugen musste. Aber wie es bei solchen Kinder-Krimis sein sollte, finden die drei zu einem guten und cleveren Trio zusammen und lösen natürlich den Fall.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Pandora und der phänomenale Mr. Philby *** Krimi-Leseratten aufgepasst….

[Rezension] Kinder- und Jugendbuch *** Der durchgeknallte Spielecontroller *** witzig, tolle Idee und doch sehr tiefsinnig…

David Baddiel „Der durchgeknallte Spielecontroller“

gebundenes Buch, 336 Seiten, 14,99 Euro, ab 9 Jahren, ET: 04.09.2017

aus dem Englischen von Violeta Topalova, mit Illustrationen von Jim Field 

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen und zur Leseprobe!

Danke für die Bereitstellung des Buches!

****************************

Inhalt:

„Fred und Ellie sind Zwillinge. Keine eineiigen (weil sie Junge und Mädchen sind). Aber sie mögen die gleichen Sachen. Besonders Videospiele. Worin sie auch sehr gut sind. Nicht sehr gut sind sie in allem anderen – zum Beispiel Fußball oder darin, sich gegen die Mobber in der Schule zu behaupten. Dann bekommen sie vom merkwürdigen Mystery Man einen Spielecontroller, der so ganz anders ist als alle Controller, die die Zwillinge je gesehen haben. Ihre üblichen Spiele lassen sich mit ihm nicht fernsteuern. Als die beiden jedoch herausfinden, wozu der Controller in der Lage ist, gibt es scheinbar endlich eine Lösung für all ihre Probleme, ja es scheinen sogar ihre kühnsten Träume wahr zu werden …“ (Quelle)

***************************

Unsere Meinung:

Das Buch hat uns wirklich gut gefallen. Die Idee ist richtig aktuell und kommt dadurch auch bestimmt bei vielen Kindern sehr gut an! Denn welches Kind bzw. welcher angehende Jugendliche spielt nicht mal gerne an der Playstation oder Ähnlichem? Die Kids von heute haben (fast) alle schon mal einen Controller in der Hand gehabt. Und die Idee, dass dieser Controller mehr kann, als nur Figuren in einem Spiel zu lenken, ist grandios und einfach mitreißend.

Meiner Tochter hat die Geschichte unter anderem deshalb gefallen,

-weil ein Junge und ein Mädchen in dieser vorkommen.

-weil sich die Geschichte leicht und flüssig lesen lässt.

Continue reading [Rezension] Kinder- und Jugendbuch *** Der durchgeknallte Spielecontroller *** witzig, tolle Idee und doch sehr tiefsinnig…

[Rezension] Kinderbuch *** Gabby Galaktisch – Die beste Nanny des Planeten *** so was von süß und einfach eine tolle Mischung…

Allen/ Connors „Gabby Galaktisch – Die beste Nanny des Planeten“

Band 1/?, ET: 224 Seiten, ab 8 Jahren, gebunden

übersetzt von Jacqueline Csuss

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches!

*********************

Inhalt:

„Gabby ist die beste Babysitterin der Welt. Als ihr die geheime intergalaktische Organisation ALIEN einen verzwickten Auftrag anbietet, schreckt sie deshalb nicht zurück und nimmt kurzerhand an. Schließlich sind Aliens ja auch nur Menschen. Oder?“ (Quelle)

**********************

Unsere Meinung:

Ist das Cover nicht genial? Wie kann man denn an solch einem Buch vorbeigehen, ohne es mitzunehmen? Ich denke  – gar nicht!

Und der Inhalt ist genauso witzig, spannend, intergalaktisch, überraschend, originell, erfinderisch und einfach gut!

Gabby ist eine begnadete Babysitterin und verdient für sich und auch für ihre Mutter ein wenig Geld für die Haushaltskasse dazu. Als sie einen Auftrag erhält, der ihr schnell deutlich mehr Geld als sonst verspricht, sagt sie zu. Da weiß sie aber noch nicht, dass ihren neuen  „Babys“ richtige Aliens sind. Beim ersten Mal muss sie gleich auf eine Monsterschnecke mit Tentakelaugen aufpassen. Und wer hatte eigentlich gesagt, dass Babys immer klein sind???? Und das ist leider noch nicht mal Gabbys einziges Problem.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Gabby Galaktisch – Die beste Nanny des Planeten *** so was von süß und einfach eine tolle Mischung…

[Rezension] *** Scythe – Die Hüter des Todes *** was passiert eigentlich, wenn alle Krankheiten ausgerottet sind???

Neal Shusterman „Scythe – Die Hüter des Todes“

528 Seite, 19,99 Euro, ab 14 Jahren, ET: 21.09.2017, HC, Band 1/3

aus dem Amerikanischen von Pauline Kurbasik und Kristian Lutze

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für das Bereitstellen des Buches!

*******************

Inhalt:

„Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Ich finde den Weltenentwuf wirklich grandios. Eine Gesellschaft, die alle Krankheiten ausgerottet hat, in der die Gentechnik so weit ist, dass man die Gene und damit den ganzen Menschen wieder auf unter 30 Jahren verjüngen kann, wenn denn mal ein stattliches Alter erreicht sein sollte. Das Problem dabei ist nur: wenn niemand mehr stirbt und immer mehr Menschen geboren werden, wo sollen die alle hin. Und da kommen die Scythe ins Spiel, denn sie müssen eine bestimmte Anzahl an Menschen töten, damit die Welt nicht überläuft und es für alle Platz und Nahrung gibt.

Eine fürchterliche Vorstellung, jemand Gesundes, Junges, eine Mutter, einen Vater, einen Bruder einfach so töten zu müssen? Das ist die Aufgabe des Scythen. In diesem Buch lernen wir Citra und Rowan kennen, denn beide wollen/sollen eine/ein Scythe werden.

Continue reading [Rezension] *** Scythe – Die Hüter des Todes *** was passiert eigentlich, wenn alle Krankheiten ausgerottet sind???

[Rezension] Jugendbuch *** Cloud *** aktuell, interessant, aber Emma und ich wurden leider keine Freunde…

Pietschmann „Cloud“

368 Seiten, 15 Euro, ab 12 Jahren, ET: 08/2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für das Bereitstellen des Buches für die Leserunde bei LovelyBooks!

****************************

Inhalt:

„Emma ist verliebt: Paul versteht sie wie kein anderer, seit ihr kleiner Bruder verstorben ist. Die beiden haben sich zwar noch nie getroffen, aber online teilen sie alles miteinander. Paul will alles über sie wissen und Emma schneidet bereitwillig ihr ganzes Leben für ihn mit. Immer wieder fallen ihm Überraschungen ein, die er ihr über das Internet per Knopfdruck schickt. Aber die netten kleinen Gefallen, die Paul ihr tut und ihr Leben schöner machen, bekommen bald einen bitteren Beigeschmack. Denn für Paul scheint Emma das einzige Fenster zur Welt zu sein. Ihrem Wunsch, sich endlich zu treffen, weicht er aus. Was ist los mit Paul – und gibt es ihn überhaupt?“ (Quelle)

***********************

Meine Meinung:

Ich habe das Buch für eine Leserunde bei LovelyBooks zur Verfügung gestellt bekommen. Das erste Buch der Autorin „GoodDreams“ habe ich als Hörbuch gehört und ich fand sowohl das Thema als auch die Umsetzung wirklich sehr gelungen.

Bei „Cloud“ ging es mir anfangs genauso. Die Einleitung, also das Kennenlernen von Emma, ihren Eltern und ihrer derzeitigen Situation fand dich sehr interessant und auch spannend. Als Paul auftaucht war ich sehr gespannt, welches Geheimnis er verbirgt. Von Paul war ich anfangs sehr angetan, half er Emma doch über eine schwierige Phase hinweg. Schnell wurde mir aber klar, dass mit Paul etwas nicht stimmt.

Continue reading [Rezension] Jugendbuch *** Cloud *** aktuell, interessant, aber Emma und ich wurden leider keine Freunde…