[Rezension] *** Und du kommst auch drin vor *** Hörbuch – meine schlechteste Bewertung 2017

Alina Bronsky „Und du kommst auch drin vor“

3 CDs, 216 Minuten, gekürzte Lesung, 14,99 Euro, ET: 29.09.2017, ab 12 Jahren

Sprecherin: Jasna Fritzi Bauer

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Gleichnamiges Buch bei dtv

Danke für die Bereitstellung des Hörbuchs – Werbung!

************************

Inhalt:
Kims Leben: Roman oder Realität?

Seit der ersten Klasse sind sie beste Freundinnen: Kim, 15, eher unauffällig, und Petrowna, klug, exzentrisch und daran gewöhnt, immer und überall den Ton anzugeben. Alles wird anders, als die beiden mit ihrer Klasse zu einer Schullesung gehen: Während die anderen tuscheln, sich die Haare kämmen oder aus dem Fenster schauen, wird Kim hellhörig, denn was die Autorin da vor sich hin nuschelt, handelt von ihr. Okay, es kommen andere Namen vor und ein paar unwichtige Details stimmen nicht, aber der Rest ist sie! Doch die Geschichte geht nicht gut aus, vor allem nicht für Jasper, Kims Klassenkameraden, der, wenn das Buch die Wahrheit sagt, am Ende an einem Wespenstich stirbt. Um das zu verhindern, bleibt Kim nichts anderes übrig, als ihr Leben völlig auf den Kopf zu stellen. Auf einmal macht sie alle möglichen Dinge zum ersten Mal, wie zum Beispiel Jasper zu küssen. Das aber passt Petrowna ganz und gar nicht ins Konzept …“ (Quelle)

**********************

Meine Meinung:

Leider hatte ich von Anfang an Probleme mit dieser Geschichte:

-Kim war mir von Anfang an sehr unsympathisch. Streckenweise dachte ich, sie wäre eingeschränkt, in irgendeiner Weise geistig behindert. Ein Mädchen in ihrem Alter kann doch nicht so handeln bzw. denken! Dazu passte dann aber wiederum nicht ihre normale Schullaufbahn. Mir gefiel auch ihr Benehmen gegenüber Jasper nicht. Sie gefiel mir insgesamt überhaupt nicht.

-Petrowna ist ein komischer und sehr fragwürdiger Charakter. Aus ihr wurde ich die ganze Geschichte über überhaupt nicht schlau. Jedoch war sie interessant und clever. Sie konnte denken und auch 1 und 1 zusammenzählen.

-Die Freundschaft der beiden Mädels war mir  überaus suspekt. Treffen durften sie sich nicht, sie wissen nur wenig voneinander, sie gehen teilweise miteinander um, als würden sie sich abgrundtief hassen, aber sie sind „beste“ Freundinnen.

-Kims Eltern  – da weiß ich gar nicht, was ich sagen soll – sind beide komisch. Wer kümmert sich hier eigentlich um Kim? Sie ist schließlich immer noch ein Kind!

-Die Autorin, um deren Buch es geht, wird die meiste Zeit nur depressiv oder negativ dargestellt. Ihr Leben scheint insgesamt nur aus Ärger und Dingen zu bestehen, die keinen Spaß machen und keinen Ertrag abwerfen.

Dazu kommt noch, dass ich  der Geschichte auch kein Fazit oder eine Moral entnehmen kann, wie „Jeder ist seines Glückes Schmied“ oder so etwas! Denn dazu fand ich das Ende nicht passend und auch nicht gelungen genug. Es bleiben viel zu viele Fragen offen. Kims Geschichte hat für mein Verständnis gar kein Ende!

Auf dem Booklet steht „Schräg, witzig, hintergründig“… Schräg ist die Geschichte irgendwie, aber für mein Verständnis nicht im positiven Sinne. Witzig fand ich hier kaum was, teils waren die Dialoge zwischen Petrowna und Kim ganz lustig. Das aber lag wiederum an Kims Naivität bzw. Dummheit.

Ihr seht, ich suche geradezu nach positiven DIngen!

Sehr gut ist die Sprecherin. Sie hat hier gekonnt gelesen und vorgetragen. Sie gab vor allem Petrowna eine sehr dominante und überhebliche Stimme, die ich sehr passend fand, ist doch Petrowna gegenüber Kim ein wahres „Denk-Genie“! An der Sprecherin habe ich überhaupt nichts auszusetzen, nur kann sie leider auch nicht mehr aus einer Geschichte herausholen als vorhanden ist.

******************

Alles in allem gibt es von mir eine sehr schlechte Bewertung, da die Geschichte in keiner Weise bei mir punkten konnte: 1 Stars (1 / 5)

Anmerkung: Die Sprecherin „Jasna Fritzi Bauer“ fand ich sehr gut. Sie versteht ihren Job und ist wahrscheinlich der Grund, warum ich das Hörbuch beendet habe. Das Buch hätte ich mit Sicherheit abgebrochen!

********************

Weitere Rezensionen bei Ivy Booknerd (1/5), Buchschatzjägerin (1/5), Booknärrisch (3/5), Lillis Buchseite (3,5/5)!

Anja

HUHU =)

Ich habe das Buch gelesen, sogar bis zum Ende. Die Geschichte ist schon sehr speziell und ich hätte auch ein bisschen mehr Action erwarten. Die Protagonistin war etwas anstrengend.
Stellenweise wurde ich aber ganz gut unterhalten 🙂

LG
Anja

normal-ist-langweilig

Hallo Anja,
das freut mich, das dir das Buch mehr zugesagt hat! Ich konnte dieser leider nichts abgewinnen! Gruß Verena

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.