[Rezension] Krimi mit Witz und Spannung *** Das Revier der schrägen Vögel *** ein neuer Fall für Kommando Abstellgleis

„Kommando Abstellgleis“ von Sophie Hénaff war eines meiner Highlights 2017!

Ein wunderbares, lustiges, herzerwärmendes und gleichzeitig doch spannendes Buch mit skurrilen Charakteren, die man einfach alle mögen muss. HIER geht es zu meiner Rezension!

Mit „Das Revier der schrägen Vögel“ kam jetzt der zweite Band der Krimi-Reihe heraus.

Ich habe vorwiegend das Hörbuch gehört, das mir als RE zur Verfügung gestellt wurde! (Werbung!) Da mir die Geschichte aber wieder sehr gut gefallen hat und ich von dieser nicht lassen konnte, habe ich mir das Buch gekauft, um abends weiterlesen zu können!

Informationen zum Hörbuch:

Sprecherin: Hemma Michel, Übersetzerin: Katrin Segerer, Laufzeit: 8:45 Stunden,

1 MP3-CD, 19,99 Euro, ET: 10/2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*************************

Inhalt:

„Die Ermittler-Einheit von Kommissarin Anne Capestan ist wieder da. Sie hat sich um einen neuen schrägen Vogel bereichert, einen Polizisten, der sich für D’Artagnan, den Helden des Romans Die drei Musketiere von Alexandre Dumas hält. Und wieder wird der Truppe der Ausrangierten ein besonders pikanter Fall übertragen: Ein Mord auf offener Straße, das Opfer war ein hohes Tier bei der Polizei –und Anne Capestans Ex-Schwiegervater. Das bringt Anne gleich mehrfach in Schwierigkeiten. Denn wie soll sie es ihrem Exmann beibringen, wenn sie eigentlich nie mehr mit ihm sprechen will? Und das ist nur der Auftakt einer Mordserie …. Wieder löst die Truppe auf unkonventionelle Weise die verzwickten Fälle, und es offenbaren sich private und behördliche Verstrickungen, deren Aufdeckung der neuen Führungsriege von 36, Quai des Orfèvres äußerst unangenehm sind …“ (Quelle)

************************

Meine Meinung:

Wie oben schon angedeutet, fand ich den ersten Teil wirklich gut. Eine tolle Mischung und ein wirklicher Lesegenuss. Das Buch zum zweiten Band hatte ich schon vorbestellt und durfte dann aber auch noch das Hörbuch dazu bewerten.

Zu Beginn des Hörbuch hatte ich doch deutliche Probleme mit den französischen Namen. Ich hatte diese nicht mehr so gut im Kopf und konnte sie mir aufgrund des ausländischen Klangs auch anfangs nicht gut merken. Aus diesem Grund habe ich einige Kapitel zwischendurch gelesen, bis ich mir die Namen und die dazugehörigen Charaktere wieder in Erinnerung gerufen hatte. Dann klappte es auch perfekt mit dem Hörbuch.

Hemma Michel – als Sprecherin – kannte ich noch nicht. Sie konnte mich aber sehr schnell von sich überzeugen. Gerade die Chefin Anne Capestan wurde von ihr für mein Verständnis perfekt verkörpert. Sie hat doch einiges zu tragen und ertragen und ihre Gefühle kamen beim Zuhören sehr gut rüber.

Die Geschichte selbst konnte mich jedoch nicht so überzeugen und beeindrucken wie der erste Band. Hier habe ich doch mehr gelacht, mehr geschmunzelt und empfand den „Fall“ als spannender. Insgesamt ist der zweite Band zwar auch sehr lesenswert, aber nicht so beeindruckend und mitreißend wie der erste. Die Idee und auch die Umsetzung sind aber immer noch spitze und machen einfach Spaß!

Ich sehr gespannt, wie es mit den Aussortierten weitergeht, wer noch dazukommt und ob sie irgendwann wirklich mal die Lorbeeren für ihre gute Arbeit ernten dürfen.

4 Stars (4 / 5) für eine sehr gute Sprecherin mit einer sehr lesens- und hörenswerten Geschichte!

**********************************

Weitere Rezensionen z.B. bei Blog.Krearchiv (5/5).

Mikka

Huhu!

Die Bücher klingen genau nach meiner Kragenweite! Ich mag Krimis mit schrägen Charakteren, deswegen mag ich zum Beispiel die „Zorn“-Reihe von Stephan Ludwig. 🙂

Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt.

LG,
Mikka

normal-ist-langweilig

Liebe Mikka,
danke für dein Kommentar, die Verlinkung und auch deinen Tipp. Die Zorn Reihe werde ich mir auf jeden Fall anschauen! LG Verena

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.