[Rezension] Königskinder *** Nicht nur ein Liebesroman *** starke Protagonistin, teils langatmige Story

Emma Mills „Nicht nur ein Liebesroman“ 

HC, 416 Seiten, 18,99 Euro, ab 14 Jahren

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches! Werbung!

**********************

Inhalt:

„Die siebzehnjährige Sloane hätte nie gedacht, dass sie nach ihrem Umzug von New York nach Florida so schnell Freunde finden würde – vor allem nicht in der glamourösen Vera und ihrem Zwillingsbruder, dem ernsthaften und stillen Gabe. Durch sie beginnt Sloane, sich ganz allmählich zu öffnen. Und lernt bei ihrer Suche nach einem verschollenen Bild schließlich sogar, wie viel Liebe im Leben und in ihr steckt …“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Sloane hat mich sehr positiv überrascht. Bei dem Cover und auch bei der Beschreibung habe ich ehrlich gesagt eher mit einer sehr ruhigen und schüchternen jungen Frau gerechnet, nicht aber mit einer willensstarken, toughen und wortgewandten. Sloane konnte mich innerhalb kürzester Zeit von sich überzeugen.

Vera dagegen hatte es schon schwerer, da sie so aufgesetzt und auch aufgezogen wirkte. Alle Welt sollte nach ihrer Nase tanzen und das am besten sofort. Gabe, ihr Zwillingsbruder, war anfangs sehr blass und musste sich erst ins Rampenlicht begeben.

In dem Buch findet man mehrere Geschichten in einer: Sloanes, Veras, Gabes, die von Sloanes Vater, Gabes Familie und bei allen geht es um Freundschaft, Liebe, Vertrauen und Glück.

Sicherlich ließ sich die Geschichte gut lesen, sie war aber auch ziemlich langatmig, so dass ich zwischendurch das Buch zur Seite gelegt habe, weil es mich nicht mehr mitgerissen hat. Da es so viele Figuren sind, ist die Geschichte zwar sehr lebendig, aber einiges wird auch nur oberflächlich angerissen. Ich hätte mir weniger Charaktere gewünscht und noch mehr Tiefgang.

Das Ende hat mir wirklich gut gefallen, da es nicht in ein Happy End gepresst wurde, sondern realistisch zugeht. So etwas gefällt mir.

Ich vergebe 3 Stars (3 / 5) für eine überraschende Protagonistin, eine angenehme, aber doch langatmige Geschichte und ein gelungenes Ende!

*************************

Weitere Rezensionen bei Nightingale´s Blog (bezaubernd), bei Piglet and her Books (5/5) und bei Hörnchens Büchernest (4/5)!

Hörnchens Büchernest

Hey Verena,

vielen Dank fürs verlinken und ich kann dir nur zustimmen. Auch mir hat das realistische Ende gefallen. Allerdings waren mir viele Teile der Geschichte doch zu langatmig.

Liebe Grüße
Sandra

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.