[Rezension] Kinderbuch *** William Wenton und das geheimnisvolle Portal *** auch Band 2 ist wieder gelungen

0
73

Bobbie Peers „William Wenton und das geheimnisvolle Portal“

HC, 272 Seiten, 14,99 Euro, ab 10 Jahren, Band 2/?

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches! Werbung!

********************

Inhalt:

„William ist wieder zu Hause – aber nicht für lang. Während sein Großvater auf geheimer Mission zum Himalaya reist, muss er erst mal wieder die Schulbank drücken. Das hatte er sich ganz anders vorgestellt. Aber dann häufen sich bei William mysteriöse Ohnmachtsanfälle, in denen er das Himalayagebirge sieht. Was das wohl zu bedeuten hat? Steckt etwa der Fiesling Abraham Talley dahinter? Aber der soll doch tiefgefroren im Institut für posthumane Forschung liegen. Oder etwa nicht?“ (Quelle)

******************

Unsere Meinung:

Band 1 dieser Reihe hat uns sehr gut gefallen. Die Rezension findet ihr HIER!

Natürlich wollten wir wissen, wie es mit William, Iscia und seinem Großvater weitergeht und welche Abenteuer er dieses Mal erleben wird.  Auch dieser Band beginnt umgehend und verzichtet auf lange Erklärungen und „Vorgeplänkel“!

Wie in Band 1  wird  das Spannungslevel von Anfang an sehr hoch gehalten und meine Tochter und ich waren so in der Geschichte gefangen, dass wir Seite um Seite gelesen haben und das Buch nur schwer aus der Hand legen konnten. Die Kapitel endeten aber auch immer an spannenden Stellen, so dass wir „schnell“ noch ein Kapitel dranhängen mussten.

Was man wissen sollte ist, dass die Umsetzung sehr spannend ist, aber auch teilweise sehr aggressiv, gefährlich, bedrohlich und beängstigend. Geht es doch an einigen Stellen um Leben und Tod. Es wird gekämpft, um zu überleben und das nicht mit Samthandschuhen. William muss nicht nur einmal eine sehr schwierige Entscheidung treffen.

Im zweiten Band war es noch schwieriger herauszufinden, wer denn nun gut, wer böse ist. Wem kann William tatsächlich vertrauen, wem lieber nicht.

Das Ende ist gleichermaßen gelungen und doch sehr traurig und überraschend. Irgendwie alles in einem.

Wir haben den zweiten Band als ein wenig schwächer als den ersten empfunden. Trotz allem ist uns dieses Buch immer noch (4 / 5) wert.

Ein Buch, das sicherlich mehr für Jungs geeignet ist, aber dadurch, dass Iscia auch im zweiten Band mitspielt, auch für Abenteuer begeisterte Mädchen interessant.

Weitere Rezensionen bei Lieblingsleseplatz (3/5) und bei Miis Bücherwelt (9/10)!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here