[Rezension] *** Gucken verboten – Das (fast) geheime Aufklärungsbuch *** Schniedelwutz & Co in Wort und Bild und das frech, selbstbewusst und gut

Einwohlt „Gucken verboten  -Das (fast) geheime Aufklärungsbuch“ 

gebunden, 120 Seiten, farbig, ab 11 Jahren, 15 Euro

illustriert von Katharina Vöhringer

HIER geht es zur Verlagsseite  mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches!

*********************

Inhalt:

„Ein Wegweiser durch die Pubertät

Dieses Buch muss niemandem peinlich sein! Ängste und Sorgen, verwirrende Gefühle, körperliche Veränderungen, einfach unglaublich viel Neues und Unbekanntes – all das bringt die Pubertät mit sich. Und meist möchte man all diese Dinge nicht unbedingt mit einem Erwachsenen teilen. Umso hilfreicher ist es, wenn man alle wichtigen Infos in einem Buch findet, locker und frech und vor allem verständlich und verständnisvoll. Genau das bietet dieses Aufklärungsbuch: Schnoddrig frech, offen und neugierig lavieren die beiden Teenager Pia und Paul sich gemeinsam mit ihren Lesern durch den Wahnsinn, der sich Pubertät nennt. Mitten aus dem Leben, nehmen sie kein Blatt vor den Mund, wenn es um die erste Periode, den ersten Samenerguss, Pickel oder Verliebtsein geht. Antworten auf ihre Fragen finden die Leser in einfach verständlichen und sachlich fundierten Erklärtexten.
Niemals peinlich, immer dicht am Alltag der Kinder und mit viel Witz und Charme finden junge Leser hier alles über ihren Körper, die Liebe, Gefühle, Sex und sonstige Herausforderungen in dieser aufregenden Zeit.“ (Quelle)

*************************

Unsere Meinung:

Gute und vor allem pfiffige Aufklärungsbücher sind rar. Bücher, die den Heranwachsenden erklären, was in und an ihrem Körper passiert, gibt es zu hauf. Aber die meisten sind doch öde und schwarz/weiß und viele auch irgendwie verklemmt.

Ilone Einwohlt aber liefert hier einen Ratgeber durch/über die Pubertät ab, der nicht nur informativ, sondern auch unheimlich witzig ist. Ja, manchmal vielleicht ein bisschen „too much“, manche würden sagen, etwas derb (Wörter, wie Pimmelvergleich/ Tittenvergleich zum Beispiel), aber insgesamt immer noch informativ.

Das Buch ist im Tagebuchstil aufgebaut und so „spricht“ hier ein Jugendlicher zu einem Jugendlichen. Dadurch wirkt das Buch eher wie ein Gespräch unter Freunden. Ein Aufklärungsgespräch eben. In diesem Gespräch erfährt man so vieles, was wissenswert ist.

Warum wächst die Brust? Wie sucht man einen BH aus?
Was gibt es noch für andere Namen für den Penis? Sehen die eigentlich alle gleich aus?
Was ist ein Orgasmus? Was passiert dabei?
Was passiert beim Sex?

Was sind Tampons und wo müssen die Dinger eigentlich hin? Wieso zur Hölle gibt es Kondome mit Erdbeergeschmack? 🙂

Darf man Schamhaare abrasieren? Wieso fängt man unter den Achseln an zu stinken?

Aber auch so wichtige Sachen, wie „Muss ich mich öffentlich zeigen unter einer Dusche?“

und noch so viel mehr….

********************

Hier werden so viele wichtige Dinge erklärt, salopp und ernst, jugendlich und sachlich. Ich finde, die Autorin hat hier eine wirklich tolle Mischung gefunden. Meine Tochter (12) fand es teilweise noch sehr peinlich, dieses Buch zu lesen. Dafür sind noch viele Themen „unaussprechbar und unansprechbar“. Ihre Freundin (14) war von dem Buch schon ein wenig mehr angetan und hat auch mehr gelacht. Kommt also auf das Kind an und wie weit die Gedanken rund um das Thema „Pubertät, Liebe, Sex“ und alles, was dazu gehört, schon gediegen sind!

Schaut mal rein in einer Buchhandlung! Das Buch macht optisch auch einiges her! Bunte, tolle, witzige und unverhüllte Bilder! Passend dazu anatomisch angeglichene Illustrationen zur Erklärung, wie es im Körper aussieht!

Von uns gibt es verdiente 5 Stars (5 / 5) und einen großen Dank von mir!

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.