[Rezension] Kinderbuch *** William Wenton und das geheimnisvolle Portal *** auch Band 2 ist wieder gelungen

Bobbie Peers „William Wenton und das geheimnisvolle Portal“

HC, 272 Seiten, 14,99 Euro, ab 10 Jahren, Band 2/?

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches! Werbung!

********************

Inhalt:

„William ist wieder zu Hause – aber nicht für lang. Während sein Großvater auf geheimer Mission zum Himalaya reist, muss er erst mal wieder die Schulbank drücken. Das hatte er sich ganz anders vorgestellt. Aber dann häufen sich bei William mysteriöse Ohnmachtsanfälle, in denen er das Himalayagebirge sieht. Was das wohl zu bedeuten hat? Steckt etwa der Fiesling Abraham Talley dahinter? Aber der soll doch tiefgefroren im Institut für posthumane Forschung liegen. Oder etwa nicht?“ (Quelle)

******************

Unsere Meinung:

Band 1 dieser Reihe hat uns sehr gut gefallen. Die Rezension findet ihr HIER!

Natürlich wollten wir wissen, wie es mit William, Iscia und seinem Großvater weitergeht und welche Abenteuer er dieses Mal erleben wird.  Auch dieser Band beginnt umgehend und verzichtet auf lange Erklärungen und „Vorgeplänkel“!

Wie in Band 1  wird  das Spannungslevel von Anfang an sehr hoch gehalten und meine Tochter und ich waren so in der Geschichte gefangen, dass wir Seite um Seite gelesen haben und das Buch nur schwer aus der Hand legen konnten. Die Kapitel endeten aber auch immer an spannenden Stellen, so dass wir „schnell“ noch ein Kapitel dranhängen mussten.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** William Wenton und das geheimnisvolle Portal *** auch Band 2 ist wieder gelungen

[Katzennews] Moglis erste Begegnung mit einem großen Hund

Direkt bei uns gegenüber wohnt ein wirklich netter Hund, der bestimmt gerne mit Mogli gespielt hätte. Dieser zeigte ihm aber deutlich, was er von dieser Annäherung zwischen Katze und Hund hielt.

So aufgeplustert hat sich bisher noch keine meiner Katzen! Ein wirklich lustiges Bild!

Continue reading [Katzennews] Moglis erste Begegnung mit einem großen Hund

[Rezension] Fortsetzung- Krimi-Fantasy *** Jackaby 2 – Die verschwundenen Knochen *** leider anders als erhofft…

William Ritter „Jackaby  -Die verschwundenen Knochen“

TB, 320 Seiten, 9,99 Euro, ab 13 Jahren

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches! Werbung!

*******************

Inhalt:

„Kein Fall zu seltsam, keine Spur zu heiß!

New Fiddleham, 1892: Abigail Rook, die junge Assistentin von R.F. Jackaby – Detektiv für unerklärliche Phänomene – langweilt sich nie in ihrem neuen Job. Von besonders garstigen Gestaltwandlern, die sich als süße Kätzchen tarnen, bis hin zu Mord ist alles in ihrem Tagesablauf dabei. Als in dem benachbarten Gad’s Valley ein nicht identifizierbares Monster Tiere und Menschen überfällt, bittet Junior Detective Charlie Cane Abigail um Hilfe. Bald sind Jackaby und Abigail in eine Jagd nach einem Dieb, einem Monster und einem Mörder verwickelt, die ihren ganzen Scharfsinn verlangt …“ (Quelle)

*******************

Meine Meinung:

Ich habe Band 1 als sehr lesenswert empfunden, weil Jackaby und Abigail trotz ihrer doch sehr unterschiedlichen Ansätze und Herangehensweisen perfekt harmoniert und zusammengearbeitet haben. Was der eine nicht gesehen hat, hat der andere bemerkt. Das ging Hand in Hand und ich hatte den Eindruck, dass beide ebenbürtig sind. Leider war das in diesem Band nicht so. Jackaby war mir dieses Mal sehr unsympathisch, da er Abigail von Beginn des Buches ab von oben herab behandelte und mir den Eindruck vermittelte, dass er Abigail in mehreren Situationen als dumm empfand. Mit diesem Verhalten konnte er leider nicht bei mir punkten.

Auch arbeiteten sie insgesamt nicht gut miteinander, sondern allenfalls nebeneinander her.

Continue reading [Rezension] Fortsetzung- Krimi-Fantasy *** Jackaby 2 – Die verschwundenen Knochen *** leider anders als erhofft…

[Kurzrezension] Lennart Malmkvist und sein Mops sind wieder da! Band 2

Ich habe Band 1 dieser doch etwas wunderlichen und dadurch besonderen Reihe als Hörbuch gehört und mich gleich in den Mops verliebt.

Jetzt kam im November Band 2 dieser Reihe raus und ich wollte unbedingt wissen, wie es Lennart weiterhin ergehen würde.

Wer diese Reihe noch nicht kennt, sollte lieber nicht mehr weiterlesen, sondern sich zu meiner Rezension zu Band 1 weiterklicken!

Ihr könnt euch auch die Spezialseite dieser Reihe anschauen und dort Informationen einholen!

*********************

Band 2 – TB, 320 Seiten, 9,99 Euro, ET: 10.11.2017

Auch wenn ich das Buch selbst gekauft habe, kennzeichne ich diesen Beitrag vorsichtshalber als Werbung!

Continue reading [Kurzrezension] Lennart Malmkvist und sein Mops sind wieder da! Band 2

[Rezension] Jugendbuch *** Pheromon – Sie riechen dich *** Wer rechnet denn mit so was?

Wekwerth/ Thariot „Pheromon – Sie riechen dich“

Klappenbroschur, 416 Seiten, 16 Euro, ET: 16.01.2018

ab 14 Jahre, Band 1/???

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches! Werbung!

********************

Inhalt:

„Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf.
Irgendwie cool.
Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Das Buch sieht einfach – wie meine Tochter sagte, „krass“ aus! Der grüne Schnitt mit dem Titel ist einfach ein phänomenaler Hingucker! Aus diesem Grund wurde ich von diesem Buch auch magisch angezogen. Es wollte direkt gelesen werden.

Die Geschichte konnte mich vollends überzeugen. Ich mochte die Charaktere und den Plot. Diesen fand ich sogar überraschend, da ich doch mit einer anderen Auflösung gerechnet hatte.

Zu Beginn musste ich mich erstmal auf das Buch einlassen, da ich persönlich immer mal wieder Probleme habe, wenn die Geschichte in der Zeit springt. Der Leser wechselt kapitelweise zwischen 2018 und 2118. Natürlich merkt man, dass die beiden Handlungsstränge etwas miteinander zu tun haben, die Auflösung geschieht jedoch tatsächlich erst ganz am Ende. Diese Verknüpfung bzw. Zusammenführung ist dem Autor sehr gut gelungen.

Continue reading [Rezension] Jugendbuch *** Pheromon – Sie riechen dich *** Wer rechnet denn mit so was?