Kinderbücher-Alarm aus dem Verlagshaus el Gato: von einem Bonbonbaum, einem schrecklichen Fluch und dem Herr der dunklen Träume!

In Vorbereitung auf die schon bald folgende Teenie-Blogtour haben meine Tochter und ich die folgenden drei Bücher aus dem Verlagshaus El Gato gelesen und uns näher betrachtet! Hier kommen unsere Einschätzungen:

Buch Nr. 1: Emily Romes „Nancy Ruh und der Bonbonbaum“

Bonbonbaum

93 Seiten, 19,90 Euro, ab 7 Jahren

HIER kommt ihr zum Buch mit Abbildungen der Illustrationen!

Inhalt:

„Was tun, wenn ein Baum plötzlich Bonbonfrüchte trägt?
Bevor Nancy dem Geheimnis der Bonbons auf die Schliche kommen kann, entpuppen sie sich als wahre Wunscherfüller. Aber das mit dem Wünschen ist so eine Sache …“ (Quelle)

****************************

Unsere Meinung:

Das Buch hat uns von der Geschichte her gut gefallen, ist aber für meine Tochter schon – wie sie sagt – viel zu kindlich! Von den Illustrationen her und von der Geschichte! Das Buch wird für Kinder ab 7 Jahren empfohlen. Auch da sind wir uns nicht sicher, ob sich da nicht einige Kinder schon eher langweilen. Für kleinere Kinder ab 5 Jahren ist die Geschichte unserer Meinung sehr gut zum Vorlesen geeignet! Sie ist dann auch ansprechend lang und man „bekommt eine süße Geschichte“ für sein Geld!

Anmerkung:

Die Autorin dieses Buches wurde 2006 geboren!

Die Aufmachung und Ausstattung dieses Buches hat uns sehr gut gefallen und wirkt auch äußerlich wie ein „Kinder-Bilderbuch“!

Für uns eher weniger geeignet (für meine Tochter schon zu kindlich), von der Geschichte her aber sehr süß!

*-**-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*

Buch Nr. 2: Lars und Uwe Hunsicker „Die letzten Kreuzritter – Der Fluch der Gräfin“ (Band 1)

Kreuzritter1

TB, 238 Seiten, 9,90 Euro, ab 10 Jahren

HIER kommt ihr zur Verlagsseite und zur Leseprobe!

*******************************************

Inhalt:

„Drei Jungs. Ein Medaillon. Ein spannendes Abenteuer: Als Lars, Klas und Simon ein über 400 Jahre altes Medaillon bei einem Schulausflug finden, ahnen sie nicht, dass es einer bösen untoten Gräfin gehört, die ihnen ihre Lebenskraft stehlen will. Prompt schickt sie ihre bewaffneten Geisterritter zum Angriff auf die drei los. Zum Glück treffen die Jungs bald auf Lentz, der sie zu Kreuzrittern schlägt und ihnen im aufregenden Kampf gegen das Böse beisteht.“ (Quelle)

***********************

Unsere Meinung:

Als das Buch hier ankam, sagt meine Tochter direkt: Der Titel klingt super – die Bilder gefallen mir jedoch nicht so gut! Leider muss ich ihr da zustimmen! Das dunkelblaue Cover und der Titel wirken klasse und wir haben das Buch sehr schnell zu lesen begonnen! Es hat uns sehr gut gefallen. Ein tolles Abenteuer, spannend, mysteriös und auch ein wenig magisch! Tolle Charaktere, die von Haus aus nicht perfekt sind, sondern passend. Der Autor und sein Sohn zeigen ein feines Gespür für Situationskomik und Humor. Hier merkt man, dass ein Erwachsener und ein Kind zusammen gearbeitet haben, denn einige Dinge würde unserer Meinung nach ein Erwachsener gar nicht schreiben, bzw. darauf würde er gar nicht kommen!

Ein toller erster Fall für die drei Freunde, der uns komplett begeistert hat!

*-**-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-

Buch Nr. 3: Lars und Uwe Hunsicker „Die letzten Kreuzritter – im Bann des Albs“ (Band 2)

kreuzritter2

9,90 Euro, ab 10 Jahren

Inhalt:

„Lars, Klas und Simon kommen nicht zur Ruhe. Kurz nach ihrem Sieg über die untote Gräfin stecken die jungen Kreuzritter erneut bis zum Hals im Schlamassel. Und wieder bleibt ihnen nicht genug Zeit zum Computerspielen und Faulenzen!
Natürlich lässt sie ihr Kreuzritterfreund Lentz auch dieses Mal nicht im Stich. Ihre Gegner sind jedoch mächtig, sehr mächtig, und nicht von dieser Welt! Den Mut und die magischen Kräfte der drei Freunde sollte trotzdem niemand unterschätzen. Auch nicht der Herr der dunklen Träume: der Alb!
Es beginnt eine wilde und gefährliche Jagd, die die Jungs in Lebensgefahr bringt. Zum Glück erhalten sie tatkräftige Unterstützung. Auch solche, mit der sie nun wirklich nicht gerechnet haben …“ (Quelle)

**********************

Unsere Meinung:

Mit Band 2 haben Vater und Sohn eine weitere sehr spannende Geschichte geschrieben, die uns fast noch besser als Band 1 gefallen hat, obwohl die alte Gräfin schon supergruselig war. In Band 2 erleben die drei Abenteurer erneut ein Abenteuer, das „sich gewaschen“ hat. Wir konnten das Buch kaum aus der Hand legen, da wir wissen wollten, wie die Geschichte endet! Auch hier spielen Spannung, gruselige und mysteriöse Momente und ein bisschen Magie eine Rolle!

Band 1 und Band 2 strotzen nur so vor Humor und Schlagfertigkeit und dadurch wird es nie langweilig.

Wir würden gerne mehr von den drei toughen Jungs lesen und vergeben für diesen tollen Reihenauftakt – egal ob Band 1 oder 2 5 Stars (5 / 5)!

*-**-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-

Falls ihr euch für die Bücher interessiert und noch mehr Informationen wünscht, schaut doch mal bei unserer Blogtour vorbei, die schon am 18.06. beginnt! Würde mich freuen, euch „zu lesen“!


Teeniewoche

Krissy

Huhu Verena,
schöne Vorstelung der Bücher!
Ich finde, dass „Die letzten Kreuzritter“ echt gut klingt, auch wenn ich deine Tochter gut verstehen kann – mir persönlich gefällt das Cover nicht ganz so gut. Trotzdem sehr interresante Bücher, die ich direkt mal meiner Nichte vorschlagen werde 🙂 Liebe Grüße! 🙂

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.