*** Briefe an mein Baby *** Hier sind schöne Erinnerungen vorprogrammiert!

Ich habe durch

die Möglichkeit gehabt, „Briefe an mein Baby“ aus dem moses Verlag zu testen!

Neben den Briefen an „mein Baby“ gibt es auch noch „Briefe an mein Enkelkind“ und bald auch „Briefe an meine Liebe“!

IMG_20160622_165319

Wer kennt sie nicht? Die Liebesfilme, in denen ein geliebter Mensch stirbt und der Hinterbliebene irgendwann Briefe von dem Verstorbenen findet und dadurch mit der Trauer besser zurechtkommt? Die Briefe bringen die Erinnerungen zurück, Erinnerungen an schöne Zeiten, an gemeinsame Momente und eine Zeit, in der noch alles gut war.

Ich fand diese Idee immer schon toll – auch irgendwie beruhigend  -dass man durch diese Briefe etwas von sich hinterlässt. Wie schnell kann heutzutage etwas passieren und wie oft hat man Angst davor, dem anderen nicht genug gezeigt zu haben, wie sehr man ihn liebt oder wie oft man an ihn gedacht hat! Durch diese vorgefertigten Briefe kann man jetzt viel schneller Erinnerungen aufschreiben, sammeln und auch „archivieren“!

 

******************

Natürlich kann man die Briefe auch ausfüllen, ohne gleich an das Schlimmste zu denken. Auch einfach so sind die ausgefüllten Briefe eine sehr emotionale und schöne Erinnerungsmöglichkeit an gemeinsame Stunden oder Jahre.

******************

Hier ein paar Bilder, damit ihr euch den Aufbau besser vorstellen könnt:

Querformat – Aufbau wie ein Briefumschlag

IMG_20160622_165340

…auf der Lasche steht das „Thema“ des Briefes…

IMG_20160622_165353

…Vorderansicht eines Briefes…

IMG_20160622_165425

… aufgeklappt…

IMG_20160622_165410

… hier kann das Verfassungsdatum und das gewünschte Öffnungsdatum eingetragen werden …

IMG_20160622_165358

…Möglichkeiten der Verzierung sind auch gegeben …

IMG_20160622_165438

*****************

Ich finde, diese Briefe sind eine tolle Idee und vielleicht setzt man sich ja dann doch wirklich mal hin und schreibt sie! Ich finde es nur schade, dass der Titel „Briefe an mein Baby“ heißt. Ich hätte es besser gefunden, wenn man einfach nur „Briefe an mein Kind“ geschrieben hätte. Meine Tochter ist 11 Jahre alt und wenn ich jetzt diese Briefe verfassen wollte, würde mich das Baby stören, obwohl sie natürlich immer mein „Baby“ sein wird. (Auch wenn sie das nicht gerne hört! :-)) Ich glaube, ich streiche es einfach durch!

Ich vergebe 4 Stars (4 / 5) für eine süße Idee, zum Selbstausfüllen oder Verschenken! Schöne Erinnerungen sind hiermit garantiert!

*****************

„Briefe an mein Baby

Jetzt schreiben, später lesen, für immer bewahren: In diesem einzigartigen „Buch“ finden sich 12 Briefvorlagen ans Kind zu verschiedenen Themen – jeder Brief ist als eine eigene kleine Zeitkapsel zu verschließen. Sie bilden zusammen einen Schatz, den jeder gerne verschenkt und für später hüten wird. Diese besonderen Erinnerungs- und Verschenk-Bücher sind international bereits ein großer Erfolg; die deutsche Ausgabe jetzt exklusiv bei moses.“ (Quelle)

26 Seiten, 20,3 cm x 9,5 cm, Preis: 12,95 Euro

 

 

 

Lesesumm

Hallo Verena,

ich überlege noch, an was mich das erinnert. Vielleicht fällt es mir ja noch ein. Allerdings denke ich, dass es für mich nichts ist bzw. wäre, denn ich schreibe dann doch lieber selbst meine Gedanken auf.

Jedoch kann ich mir gut vorstellen, dass es vielen Menschen helfen kann, ihre Gedanken zu sortieren aufgrund der Vorgaben.

Liebe Grüße
Lesesumm

Hörnchens Büchernest

Hey Verena,

das ist wirklich eine tolle Idee. Hat wahrscheinlich aber auch einen ordentlichen Preis. 😀

LG Sandra

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.