[Blogtour] Love Like Blood *** Ehrenmorde – wenn die Liebe zu Blut gerinnt *** Wenn aus Liebe Hass wird…

Herzlich willkommen zu unserer Blogtour zu dem Buch/Hörbuch

Love Like Blood“ von Mark Billingham

(Atrium Verlag) (Goya libre)

Mein Thema „Ehrenmorde“  ist heute wahrlich nicht lustig, aber dennoch interessant und leider hochaktuell – eigentlich ist mein Thema sehr traurig. Ich möchte aber gerne ohne meine eigene Meinung hier berichten. So ganz klappt das aber bestimmt nicht.

****************************

Ehrenmorde – was ist eigentlich ein Ehremord?

„Der Begriff Ehrenmord (engl. honour killing oder honor killing) bezeichnet die Tötung bzw. Ermordung eines in der Regel weiblichen Mitglieds aus der Familie des Täters als Strafe für eine vermutete Verletzung der familieninternen Verhaltensregeln durch das Opfer. Der Mord soll die vermeintliche Schande bzw. die drohende oder bereits zugefügte gesellschaftliche Herabsetzung des Täters bzw. seiner Familie abwenden und dem Umfeld signalisieren, dass die „Ehrbarkeit“ wiederhergestellt wurde.“ (Quelle)

**************************

Sucht man im Internet Informationen erhält man vorwiegend die Aussage, dass in Deutschland so gut wie keine Ehrenmorde geschehen. Innerhalb von 9 Jahren (1996-2005) waren es „nur“ 78. In der Türkei sollen es im selben Zeitraum beinahe einer täglich gewesen sein. Es geht hier um die Ehre des Familiennamens, der sexuellen Reinheit und Keuschheit und der immateriellen Werte. (Quelle)

Auf Ehrenmord.de kann man viele Seiten zu diesem Thema lesen, was sehr interessant ist. Hier wird aufgezeigt, unter welchem gesellschaftlichen und damit auch persönlichen Druck viele Männer stehen, wenn sie zu so drastischen Maßnahmen wie Ehrenmord greifen. Ihnen wird vorgeworfen, dass ihre Angehörigen z.B. zu freizügig und zu ungehorsam sind und der Mann muss die Ordnung wiederherstellen, damit sein Name und seine Ehre nicht weiterhin beschmutzt werden. Es wird aber auch deutlich gemacht, dass es sich um eine meist geplante Handlung handelt, nicht um Affekt.

*************************

Diese Beschreibung passt wirklich gut zu dem, was hier in dieser Geschichte passiert. Wer das Buch liest oder als Hörbuch hört  – beides kann ich empfehlen – wird in diese Problematik hineingezogen. Eine Liebe zwischen zwei Menschen, die laut mindestens einer Familie nicht sein darf, ein Mädchen, dass sich gegen die strengen Regeln des Vaters auflehnt, ein Mann, der nicht dem entspricht, was er sein soll…und damit nimmt die Geschichte ihren traurigen und für mich sehr emotionalen Lauf. Das Buch ist sehr spannend und dabei sehr aktuell.

***************************

Mir stellen sich bei diesem Thema so viele Fragen…

Wie verzweifelt muss jemand sein, dass er den Auftrag dazu gibt, sein eigenes Kind, seine eigene Frau oder Schwester umbringen zu lassen?

Was muss in diesen Menschen vorgehen, dass sie lieber den Tod eines doch geliebten Menschen in Kauf nehmen?

Wie viel Hass müssen diese Menschen gegenüber den Angehörigen entwickelt haben?

Was muss man tun, um diesen Hass hervorzurufen?

Welches Verhalten muss man an den Tag gelegt haben, um mit dem Tod bestraft zu werden?

Ich finde das Thema wirklich bedrückend und es macht mich betroffen und fassungslos.

***************************

Wenn euch das Thema reizt und ihr Lust auf einen Krimi mit einem sehr aktuellen und auch sehr ernstes Thema habt, macht doch bei unserer Blogtour mit und gewinnt eines von 3 Büchern! Beantwortet doch einfach die Fragen auf den teilnehmenden Blogs und schon seid ihr dabei! Zeit dafür habt ihr bis zu 24.9.2017.

Meine Frage: Wie geht es euch mit einem solchen schwierigen Thema, wie „Ehrenmorde“?

Ich freue mich auf eure Antworten!

LG Verena

**************************

HIER findet ihr den kompletten Tourplan!

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!

Jacqueline

Hi,

das ist einfach nur unfassbar traurig und macht mich immer, wenn ich etwas darüber lese oder sehe, wirklich sprachlos.
Unfassbar, nicht nachvollziehbar oder nicht tolerierbar würde mir dazu definitiv noch einfallen!

Liebe Grüße,
Jacqueline

Margareta Gebhardt

Hallo ,

ich finde es schlimm das es noch heute „ Ehrenmorde “ gibt und das
macht mich wütend und traurig.
Ich wünsche einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße Margareta (Stern44 )

Lisa Ehrhardt

Wenn ich so etwas in den Medien höre, bin ich immer sauer. Ich finde es mutig, dass sich die jungen Frauen gegen die Regeln widersetzen, aber mit ihrem Leben büßen müssen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.