BOOKS AND CATS

***Lieber verrückt das Leben genießen als normal langweilen!***

[Blogtour] Thriller: Eleven – God save the Queen *** Vorstellung Liam York *** [Gewinnspiel]


Herzlichen willkommen zu unserer Blogtour zu dem Thriller „Eleven“ von Leon Sachs!

Ich habe den überaus verstörenden, aktuellen Thriller schon gelesen. Dieser hat mich sprachlos und auch entsetzt zurückgelassen, da ich mich jetzt immer noch frage, wie viel davon heute wirklich schon passiert. Mich persönlich hat vor allem einer der Protagonisten „Liam York“ begeistert. Aus diesem Grund erzähle ich euch heute in meinem Beitrag ein wenig über diese Figur. Natürlich bekommt ihr nur Informationen von mir, die euch nicht spoilern, denn Liam hat eine Menge zu verbergen und eine Vielzahl an Geheimnissen. Ganz zu schweigen von seinen vielen falschen Identitäten…

Aber von vorne – was erfährt an auf den ersten Seiten über „LIAM YORK“:

-Liam York fährt eine Ducati.

-Liam wohnt im Portobello Theatre in Notting Hill, da er dort auch arbeitet.

-Seine Wohnung besteht aus einem Schlafzimmer und einem Wohnzimmer – beides spartanisch eingerichtet.

-Seit 5 Jahren lebt er nun schon dort, da er zu dieser Zeit den Posten des Hausmeisters angenommen hat.

-Direkt zu Beginn erfährt man, dass Liam etwas verschweigt und Geheimnisse hat, da er einen Schuhkarton mit unbekannten Dingen unter dem Laminatboden in einer Ecke des Zimmers versteckt.

-Wir erfahren auch, dass sich Liam oft in andere Menschen verwandelt, um seine Identität zu verschleiern. Denn er besitzt mehrere Perücken, Theaterschminke, bunte Kontaktlinsen, viele verschiedenen Brillen und auch normales Make-up.

Das, was Liam aber in der Tat schon zu Beginn so geheimnisvoll erscheinen lässt, ist z.B. die Aussage:

„Dabei wusste Liam York nicht einmal, wer er selbst war.“

Und richtig los geht es auf der Seite 53, nach der Aussage:

 „Jeder Mensch hat seine Dämonen. Es ist nur die Frage, wann sie aus einem herausbrechen. Heute waren Liam Yorks Dämonen wieder erwacht.“

*******************

Ich denke, anhand dieser Informationen kann man schon erkennen, dass Liam mehr als nur „eine Leiche im Keller hat“!

Wenn ihr wissen wollt, was Liam verbirgt und was mich an diesem Buch so fesselt hat, dann gewinnt doch einfach dieses Buch! Es lohnt sich!

*********************

Gewinnspiel:

Um zu gewinnen, kommentiere doch hier bei mir und bei den anderen Blogtourteilnehmern und beantworte dabei die gestellten Fragen! Die Bewerbung bis einschließlich 10.9. 2017 möglich, am 11.9. erfolgt die Gewinnerbekanntgabe!

Meine Frage: Eure Verkleidungen an Fastnacht: Was war eure beste? Wolltet ihr das wirklich mal werden oder welche Gründe gab es für diese? Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten! Euch ein schönes Wochenende und viel Glück bei der Verlosung!

Verena

***********************

Gewinne:  

Hauptpreis: Je eine signierte Ausgabe von „Eleven – 11“ und „Falsche Haut“

2.+3. Preis: Je eine signierte Ausgabe von „Eleven – 11“
***************************

Blogtourplan

Mit der Teilnahme erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Katja

Hallo und vielen Dank für diesen schönen Beitrag zur Blogtour! Mein schönstes Fastnacht-Kostüm war ein Cats-Kostüm. Eine Freundin hat mir mein Gesicht perfekt zum Kostüm geschminkt. Aber ich möchte weder im Cats Musical mitspielen noch eine Katze sein.

Viele liebe Grüße
Katja

Margareta Gebhardt

Hallo ,

vielen Dank für den interessanten Beitrag.
Ich verkleide mich nicht weil ich nicht gehe.
Ich wünsche schönes Wochenende 🙂

Liebe Grüße Margareta (Stern44 )

Carina k.

Hey!

Wir haben uns zu fasching mal in der gruppe zum thema “michael jacksons thriller“ verkleidet und haben als zombies verkleidet den.tanz aufgeführt am faschingsumzug 😊😊😊
Hat großen Spaß gemacht 💛

Liebe grüße Carina

Bianca Schweizer

Also bei uns im Saarland wird schon Fasching gefeiert und ich war auch lange Zeit selbst in einer Tanzgarde, was mir immer sehr viel Spaß gemacht hat.
Leider wurde ich irgendwann sehr krank und durfte und konnte dann auch nicht mehr aktiv Sport betreiben.

Meine Kostüme zum Fasching hatten aber eigentlich nie was mit meinen Berufswünschen zu tun.
Ich habe das getragen, was mir zu der Zeit einfach am besten gefiel.😊

Anne

Ich musste als Kind mal als Cheerleader gehen, da meine Schwester anfing die Ami-Filme zu schauen und dachte sich das sie es doch für mich nähen/basteln könnte. Sah schön aus, aber mir war das so peinlich xD

Tina

Hi Verena!
Das Buch hört sich interessant/ spannend an.
Meine liebste Verkleidung: Cowboyhut und Cowboystiefel. Ich habe meine Stiefel geliebt und all‘ die Serien rund um den Wilden Westen. Ich wollte eines Tages als Cowgirl auf einem wilden Pferd durch den Wilden Westen jagen. 😂
Liebe Grüße, Tina

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.