[Bericht] Halloween – Kindergeburtstag… Da war doch noch was…Rezepte aus dem Internet…Wenn nicht alles so klappt, wie man das will…

Meine Tochter hat eigentlich im Frühling Geburtstag, aber Halloween findet sie als Tag so viel interessanter und so haben wir auch an diesem Jahr eine „Party“ ausgerichtet.

Neben einer Schnitzeljagd, bei der die Kids im Stockdunklen abgetrennte (Gummi-) Körperteile und Hinweise finden mussten, musste natürlich auch passendes Essen her.

Dieses Mal haben wir Schokomuffins gebacken und sie mit Schokostreuseln und Kuvertüre überzogen. Mit den Gummibärchen soll das dann wie Erde und Würmer aussehen:

Dann gab es noch blutige Münder – meine heimlichen Favoriten! Die Herstellung ist mit fertigen Keksen, Marmelade und kleinen Marshmallows denkbar einfach und schnell. Nur das Halbieren der Kekse braucht ein wenig Fingerfertigkeit. Aber diese Arbeit habe ich dann an meine Mutter abgeschoben! 🙂

Gespenster im bunten Gewand – Darunter verstecken sich Brownies, Marshmallows, weiße Kuvertüre, Klebeaugen und Lebensmittelfarbe! Den Gespenstern Frisuren zu machen, ist ein Heidenspaß!

Die Spinnenmuffins sind meiner Meinung nach bei den Kids am besten angekommen, sind aber auch nicht einfach. Meine Tochter hat irgendwann das Handtuch bzw. hier die Gummischnüre zur Seite gelegt und wollte nicht mehr weitermachen. Für Kinderhände doch schon ein ganz schönes „Gefummel“.

*****************************

Bei den ganzen Rezepten, die ich aus dem Internet habe, steht dabei: LEICHT!

Ähm, naja…

Die Spinnenmuffins waren nicht einfach zu dekorieren, die Kekse zu halbieren auch nicht.

Dann haben wir noch Wackelpudding in Gläser gefüllt und diese Glubschaugen darin versenkt. In den Videos hat das immer total super geklappt, unsere Augen haben sich aufgelöst! Sahen dann irgendwie zwar noch ekliger aus, aber naja…Außerdem haben sich die Augen immer nach unten gedreht, so dass der Effekt, dass dich einer aus dem Glas anguckt leider verloren ging.

Das schleimige „rotzgrüne“ Schleimpopkorn kam überhaupt nicht an. Da wollten die Kids noch nicht mal dran. Links liegen gelassen, ist hier der passende Spruch!

****************************

Welche Rezepte nehmt ihr denn gerne oder sogar immer? Sind die auch von Kinderhänden machbar?

Ich freue mich auf eure Antworten!

LG Verena

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.