*** Schlamm – oder Die Katastrophe von Heath Cliff *** Vergleich Buch und Hörbuch

Ich bin in den Genuss gekommen, sowohl das Buch als auch das Hörbuch „unter die Lupe“ nehmen zu können.

Hier kommt meine Meinung:

Schlamm  – oder die Katastrophe von Heath Cliff“ Louis Sachar

Schlamm

 192 Seiten, ab 12 Jahren, ET: 13.07.2015, 12,95 Euro

übersetzt von Uwe-Michael Gutzschhahn

HIER geht es zur Verlagsseite mit Leseprobe!

Danke an BloggdeinBuch für das Rezensionsexemplar!

**********************************************************

Ich habe das Buch „Löcher“ mittlerweile schon 4 mal mit einer Schulklasse gelesen und bin immer noch begeistert von diesem Buch. Was lag da näher, als auch das neue Jugendbuch von Louis Sachar zu lesen?

***************************************

DAS BUCH

Das Cover:

Als ich das Buch das erste Mal gesehen habe, dachte ich erst, es wäre ein lustiges Abenteuerbuch. Der neongrüne Aufdruck „Schlamm“ wirkte auf mich gleichzeitig gruselig und spannend. Wenn da nicht der weitere Titel wäre, der das Wort „Katastrophe“ enthält…

Die Geschichte:

Als Leser springt man zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit hin und her und erfährt so alles über die eigentliche Katastrophe, die durch die giftigen Erreger aus dem Schlamm ausgelöst wurde! Wo fand sie statt? Wer war involviert? Wie kam es dazu? Wie schnell geht so etwas? Wer trägt die Schuld daran? Gab es Tote? Verletzte? Wie reagiert das Umfeld? Was lernt man daraus?

Die Message des Buches:

Die Inhaltsangabe auf dem Buchrücken gibt gar nicht wieder, dass das Buch von einer Situation handelt, die so jetzt – gerade in diesem Moment –  und/oder in Zukunft bei uns hier passieren könnte. Die Geschichte ist wirklich hochaktuell! Das Buch zeigt sehr realistisch, was im Hintergrund passiert, welche Gedanken sich die Politiker und die „wichtigen Menschen“ machen, welche Entscheidungen sie zu treffen haben. Das Buch zeigt aber auch, wie nah beieinander Leben und Tod liegen und welche Prioritäten man setzt bzw. setzen muss.

Fazit:

Mich hat das Buch sehr beeindruckt und bedrückt gleichzeitig. Es ist realistisch und doch sehr bedrückend. Man weiß von solchen Situationen bzw. Katastrophen, aber man verdrängt sie.

Die Geschichte liest sich sehr schnell und flüssig und ist dabei so spannend, dass ich das Buch in einem durchlesen musste. Bei 191 recht groß bedruckten Seiten geht das recht zügig. Lesezeit: ca. 3 Stunden

Wenn man das Buch zuklappt, bleibt ein fader Beigeschmack  – nicht weil das Buch nicht gut war, sondern, weil man sich darüber im Klaren ist, wie schnell diese Geschichte Wirklichkeit werden könnte!

Unpassend finde ich persönlich, dass auf dem Buchrücken eine Meinung über das Buch „Löcher“ abgedruckt wurde. Wer diese Stellungnahme nur überfliegt, denkt vielleicht, dass es in „Schlamm“ sehr lustig zugeht und es hier viel schrägen Humor gibt! Derjenigen geht mit falschen Vorstellungen an das Buch heran! Und das wäre sehr schade!

IMG_1117

Buch = 5 Stars (5 / 5)

***********************************************

DAS HÖRBUCH

Schlammhörbuch

 

3 CDs, ungekürzte Ausgabe, Laufzeit laut CD-Case 4 Stunden 2 Minuten, laut Verlagsseite 230 Minuten

HIER geht es zur Verlagsseite mit Hörprobe!

**********************************************

Sprecher:

IMG_1119

*********************************

Inhalt, Geschichte und Message stimmen natürlich mit dem Buch überein und müssen nicht erneut beschrieben werden!

Die CDs sind passend zum Cover bedruckt, so dass man sie gut dem Hörbuch bzw. der Geschichte zuordnen kann.

IMG_1118

Wie oben geschrieben, gibt es zweierlei Zeitangaben für die Laufzeit dieses Hörbuchs. Ich denke, dass man das Buch schneller lesen als hören kann. Ich habe keine 4 Stunden gebraucht, um das Buch zu lesen.

Das Hörbuch hat aber eindeutige Vorzüge. Es wird nämlich nicht nur von einer einzigen Person gesprochen, auch wenn Franziska Hartmann den größten Part übernimmt! Andere 9!!! Personen übernehmen verschiedene andere Rollen. Dadurch wird das Hörbuch zu einem sehr lebendigen Erlebnis! Es wird dadurch sehr eingängig und wirkt wie ein Theaterstück bei dem man als Hörer von Szene zu Szene wechselt. Gerade bei Dr. Fitzmann merkt man sehr genau, wie überzeugt er von seiner Erfindung ist, wie sehr er dafür gearbeitet hat und sich seinen Erfolg auch nicht nehmen lässt. Er wirkt leicht irre, aber das soll so sein und ist absolut passend.

****************************************

Fazit:
Das Hörbuch gefällt mir sehr – gerade für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren finde ich das Hörbuch perfekt inszeniert. Hier kommt die Stimmung, die das Buch erreichen möchte, sehr gut rüber! Hier verstehen selbst die Jüngeren die Message dieses Buches! Ich würde für Jugendliche unter 15 Jahren das Hörbuch eher empfehlen als das Buch! Oder beides als Kombination!

ebenfalls 5 Stars (5 / 5)

 

 

*** Mind Games – Hörbuch *** Ich hoffe immer noch, dass ich das Ende falsch verstanden habe…

„Mind Games“  – Teri Terry – Hörbuch

 Gekürzte Lesung, 5 CDs, 379 Minuten

ab 14 Jahre

Übersetzerin: Petra Knese

Sprecherin: Annina Braunmiller-Jest

******************************************************

Inhalt:

„Die Welt, in der du lebst, existiert nur in deinem Kopf – doch was, wenn jemand mit deinen Gedanken spielt? In Lunas Leben ist jeder online: virtueller Unterricht, Dates und Sport als Avatar, sogar das Parlament tagt digital. Nur Luna bleibt offline. Sie ist eine Verweigerin, seit ihre Mutter vor Jahren in einem Online-Spiel starb. Umso überraschter ist Luna, als sie von der mächtigen Firma PareCo zu einem Einstufungstest eingeladen wird – und einen der begehrten Programmierer-Jobs erhält. Warum hat die Firma so ein großes Interesse an ihr? Als Luna den begabten Hacker Gecko kennenlernt, beginnt sie die von PareCo erschaffene Welt immer mehr zu hinterfragen. Doch dann ist Gecko auf einmal verschwunden, und Luna kann sich nicht mehr an ihn erinnern …“ (Quelle)

HIER kommt man zur Verlagsseite des audio media Verlags!

*********************************************

Meine Meinung:

Was hat mir an diesem Hörbuch gefallen?

  • Die Idee hinter der Geschichte ist noch dystopisch, jedoch vorstellbar, nicht ausgeschlossen und deshalb sehr erschreckend und beängstigend.
  • Die Geschichte überraschte mich an einigen Stellen sehr! Ich wurde teilweise kurzzeitig in meinem Hörfluss gestoppt, da ich über das Gehörte erstmal nachdenken musste. Das hieß dann: zurückspulen! Das war teilweise sehr nervenaufreibend!
  • Mich konnte die faszinierende Geschichte durchweg fesseln und mitreißen.
  • Die (Haupt-) Charaktere finde ich sehr gelungen. Sie sind so gestaltet, dass man sich die Namen und Personen gut merken kann.
  • Schön mal eine Geschichte mit einer leisen Liebesgeschichte zu lesen, die sich entwickelt und mich als Leser nicht überrumpelt.
  • Das Ende hat mich sehr schockiert und ich grübele immer noch darüber nach, ob ich es falsch verstanden habe…ich hoffe es sooooo sehr!
  • Das Ende könnte auf einen weiteren Teil hinweisen, es könnte aber auch so als abgeschlossene Geschichte durchgehen! (Das will aber bestimmt niemand!!!)
  • Altersangabe (ab 14 Jahren) sinnvoll aufgrund des Themas und der Umsetzung.

 Was hat mir nicht gefallen?

  • Teilweise habe ich die „Materie“ nicht richtig verstanden. Einiges hat mich doch auch verwirrt. Dafür reichte meine Vorstellungskraft einfach nicht.
  • Ich hätte mir eine ausführlichere Erklärung gewünscht, was die Hacker können und warum.
  • Wie kam es zu dieser völlig digitalen Welt? Was war vorgefallen in der Vergangenheit? Diese Informationen haben mir gefehlt!

 *********************************************

Hörbuchgestaltung:

  • Das Cover/Booklet sieht genauso aus wie das Buch.
  • Die CDs haben alle ein lila farbenes Cover, passend zum Booklet.

Die Sprecherin, Annina Braunmiller-Jest,  hat mir sehr gut gefallen. Sie hat mich in der ersten Minute in die Welt von „Mind Games“ katapultiert und mich erst wieder mit dem schockierenden Ende gehen lassen. Vor allem „Geckos“ Stimme hat mich völlig überzeugt und mir eine Gänsehaut verursacht. Wenn er so gut aussieht, wie die Stimme klingt, dann verstehe ich alles! 🙂 Aber auch die anderen Stimmen liest sie gekonnt. Sie schafft es vor allem, dieser Geschichte die richtige düstere, hoffnungslose und aussichtslose Stimmung zu verleihen. Lunas Verzweiflung und ihre Suche nach den richtigen Entscheidungen werden so mehr als lebendig!

***********************************************

Fazit:
Alles in allem konnte Teri Terry mich auch mit dieser Geschichte völlig beeindrucken. Ein paar mehr Details für mein besseres Verständnis hätten mir noch ein „WOW“ entrungen!

4.5 Stars (4,5 / 5)

*** Better Life – Ausgelöscht *** ein realistischer und zackiger Dystopie-Thriller – ein tolles Debüt!

Better Life – Ausgelöscht“  – Debütroman von Lillith Korn

Better-Life-ebook2HP-188x300

 ebook, amazon

print, 249 Seiten, über die Autorin

ET: 17.07.2015

************************************************

HIER geht es zur offiziellen Seite der Autorin.

HIER geht es zur Facebook Seite der Autorin.

*************************************************

Reiheninfo:

Band 2/2 erscheint voraussichtlich im Winter 2015/2016

********************************************

 Inhalt:

„Sie wollen einen Sportwagen? Eine Villa am Strand? Frauen? Sex? Better Life bietet Ihnen all das und viel mehr!

Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten neu programmiert werden können. Es soll dazu dienen, traumatisierten Menschen das Leben zu erleichtern. Doch ›Better Life‹ nutzt Zoes neues Programm für eigene Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar. Doch da ist es schon zu spät …“ (Quelle: Autorin)

*****************************************************

Was hat mir an dem Buch gefallen?

  • der sympathische Kontakt mit der Autorin
  • die Geschichte beginnt ohne Umschweife und man taucht als Leser direkt ins Geschehen ein
  • es handelt sich um eine schnelle, zackige Geschichte ohne viele ausschweifende Details
  • die Geschichte ist sehr spannend und mitreißend, dabei erschreckend realistisch
  • die Idee hinter der Geschichte ist futuristisch und doch möglich, dadurch liest man die Geschichte mit Unglauben und Erschrecken an vielen Stellen
  • die beiden Protagonisten gefallen mir gut und ich konnte sie mir beim Lesen gut vorstellen
  • die wichtigen Nebencharaktere sind ebenfalls gut durchdacht und passen hervorragend zur Geschichte
  • das Ende war für mich nicht vorhersehbar und ich war tatsächlich überrascht – geniale Idee…
  • ein böser Cliffhanger, der mich auf Band 2 hoffen lässt
  • eine gut lesbare Schriftgröße und ein angenehmer moderner Sprachstil lassen den Leser das Buch flüssig lesen
  • keine Rechtschreibfehler entdeckt

Was hat mir gefehlt?

  • Ich hätte gerne mehr über Zoe erfahren – wie kam sie auf diese bahnbrechenden Ideen? Wie zu der Firma?
  • Ich habe die „Firma“ als sehr skrupellos empfunden, manche Taten aber passten nicht ganz zu diesem Bild. Das erschien mir dann etwas zu unrealistisch, nicht gewieft und verlogen genug!

**************************************************

Fazit:

Ich durfte das Buch schon vorablesen (ET: 17.07.2015) und kann es jedem, der schnelle und zackige, spannende und realistische Dystopie-Thriller mag, wirklich empfehlen! Eine klare Sprache, wenig Ausschmückung und ein erschreckendes Thema haben mir einen hervorragenden Lesegenuss beschert! Ich werde Band 2 auf jeden Fall lesen und die Autorin im Auge behalten!

4 Stars (4 / 5)

Kostenlose Kurzgeschichte der Autorin gewünscht? HIER!

*** Die unglaublichen Fälle des Dr. Dark – Das Geheimnis der goldenen Stadt *** Hörbuch einer neuen Reihe

Die unglaublichen Fälle des Dr. Dark“

Folge 1: Das Geheimnis der goldenen Stadt

Dr.Dark1

 Fabian Lenk

Sprecher: Robert Missler

1 CD, 1 Stunde 23 Minuten, 9,99 Euro

Hörprobe auf der Verlagsseite!

****************************************

Reiheninfo:

Band 2: Auf der Spur der Robo-Räuber (bereits erschienen)

******************************

Inhalt:

„Eine aufregende Mission führt Privatermittler Dr. Dark und die Zwillinge Leandro und Luna in den peruanischen Dschungel. Sie sind auf der Suche nach einem verschwundenen Forscher, der eine geheimnisvolle Inka-Stadt entdeckt haben soll. Doch im Regenwald lauern viele Gefahren. Auf ihren fliegenden Motorrädern, mit Spezial-Lachgasbrillen im Gepäck und Roboter-Assistent Rob als Verstärkung, begibt sich das Dark-Team auf die gefährliche Spurensuche.

Das gleichnamige Buch ist im Ravensburger Buchverlag erschienen.“ (Quelle)

******************************

Unsere Meinung:

Meine Tochter und ich haben diese neue Reihe in der Vorschau entdeckt und schnell war bei diesem Titel klar, diese ist etwas für uns! „Die unglaublichen Fälle“? Das klingt doch nach Spaß und Spannung, nach Geheimnissen und Rätseln!

Als wir zudem gesehen haben, dass „Robert Missler“ diese Reihe spricht, konnten wir gar nicht mehr anders. Robert Missler spricht ja auch die „Scary Harry Hörbücher“ und wir sind große Fans von ihm!

Er ist aber auch wirklich gut! Alle Figuren werden lebendig, er haucht ihnen durch verschiedene Stimmlagen, Akzente, Lautstärken Leben ein, gibt ihnen eine Persönlichkeit und lässt so die Geschichte wie ein Film an unserem Auge vorbeiziehen. Gerade hier gibt es wieder sehr viele Charaktere und vor allem Tinny mit seinem Sprachfehler ist nicht leicht zu sprechen!

*****************************

Zu der Geschichte:

Was hat uns gut gefallen?

  • Die Geschichte beginnt umgehend und ohne lange Erklärungen, diese werden nebenbei immer wieder eingefügt;
  • Die Zwillinge sind sehr sympathisch und clever ohne neunmalklug zu sein;
  • sehr coole Idee, dass das Team von zwei Robotern unterstützt wird
  • man lernt beim Hören etwas über Mexiko, die Azteken und das angebliche „El Dorado“;
  • sehr spannende Geschichte, die nicht langweilig wird
  • die CD ist in der Farbe des Booklets bedruckt, mit Dr. Dark drauf

Was hat uns nicht so gut gefallen?

  • Die Idee hinter der Geschichte ist nicht wirklich etwas Neues.
  • Das Ende kommt sehr plötzlich und hätte für uns ruhig ein wenig ausführlicher sein können;
  • „Unglaublich“ fanden wir beide den Fall jetzt nicht unbedingt, eher spannend, historisch und sagenhaft.

**************************************

Fazit:

„Die unglaublichen Fälle des Dr. Dark – Das Geheimnis der goldenen Stadt“ bietet einen spannenden, wenn auch von der Story her bekannten Hörgenuss. Die Geschichte wird stark durch die beiden Roboter aufgepeppt.

4 Stars (4 / 5)

*** Bin mal kurz tot *** Überraschend und genial – überraschend genial :-)

Bücher mit einem solchen Titel verdienen es, dass man sie in die Hand nimmt und sich den Inhalt durchliest!

Bücher mit diesem Inhalt verdienen es, dass man sie liest, lacht, staunt und sie nach einem solchen Ende schüttelt, ob nicht weitere Kapitel irgendwo versteckt sind!

Bücher, die so klasse sind, verdienen es, dass man für sie wirbt und sie dadurch bekannter macht!

**********************************

„Bin mal kurz tot“

Binmalkurztot

Was mag das für eine Geschichte sein? Ein Sarg? Luftballons? Konfetti? Partyhut? Wer feiert denn bitte seinen Tod?

********************************************

Inhalt:

„Nimm dir für morgen nicht zu viel vor. Immerhin wirst du sterben.

Wie alle anderen auch kennt der 17-jährige Denton seinen genauen Todestag. In der Zeit davor, der Todeswoche, tun die Menschen traditionell alles, was sie schon immer tun wollten. Am Tag vor seinem Tod erwacht Denton aber im Bett eines Mädchens, das definitiv nicht seine Freundin ist, die ihn irgendwie letzte Nacht verlassen haben muss. Das kann er kurz vor seiner Beerdigungszeremonie am Nachmittag eigentlich nicht gebrauchen. Auf welche Weise Denton den Tod finden wird, das weiß er noch nicht. Ein mysteriöser Fleck auf seiner Haut gibt jedoch einen ersten Hinweis. Doch dann taucht ein merkwürdiger Fremder auf seiner Beerdigung auf und erzählt allerhand Dinge, die Dentons bevorstehendes Ableben in ein ganz neues Licht rücken. Etwas stimmt hier nicht. Doch kann er noch herausfinden, was?“ (Quelle)

HIER geht es zur Verlagsseite mit Leseprobe!

IMG_1061

*********************************************

Was spricht für dieses Buch?

  • eine neue, einzigartige Idee mit vielen Überraschungen und Wendungen
  • zwei jugendliche Protagonisten, die authentischer und realistischer nicht sein könnten
  • viel Humor, der mich sehr oft zum Lachen gebracht hat (ACHTUNG: auch Humor unter der Gürtellinie!)
  • ein sehr flüssiger Schreibstil und eine moderne Sprache, die das Lesen sehr leicht machen
  • eine Handlung, die einen roten Faden aufweist und es einem schwer macht, das Buch zwischendurch aus der Hand zu legen
  • ein Ende, das mich ruhelos zurücklässt – ein Ende, das mehr als gemein ist
  • eine Geschichte, die so vieles beinhaltet: Krimi, Liebe, Schulleben, Pubertät, Geheimnisse und letztendlich eine Weisheit bereithält: „Genieße das Leben  – am besten jeden einzelnen Tag!“

IMG_1060

Was spricht gegen das Buch?

Nichts! Ich bin völlig begeistert und brauche unbedingt Teil 2! Ich konnte nirgends etwas zu einer Reihe finden….ABER nach diesem Ende MUSS noch etwas kommen – das geht gar nicht anders! 🙂

5 Stars (5 / 5)