[Rezension] Hörbuch *** Ein Elefant für Inspector Chobra *** Willkommen in Indien…

Vaseem Khan “ Ein Elefant für Inspector Chobra“

einelefantfuer

ET: 10.02.2017, 1 MP3-CD, 8 Stunden, 16,99 Euro, ungekürzte Lesung

Sprecher: Pascal Breuers

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*****************************************

Inhalt:

„Am Tag seiner Pensionierung stolpert Inspector Chopra über zwei mysteriöse Ereignisse: Das erste ist der rätselhafte Fall eines ertrunkenen Jungen, dessen Tod niemanden interessiert. Die zweite Überraschung ist ein Babyelefant, den er von seinem Onkel geschenkt bekommt. Chopra nimmt sich beider an. Ohne seine Polizeimarke, dafür aber mit tatkräftiger Unterstützung von Elefantenbaby Ganesha, sucht er jeden Winkel Mumbais nach dem Mörder des Jungen ab. Er muss bald feststellen, dass sowohl an seinem Fall als auch an seinem neuen Schützling mehr dran ist, als es auf den ersten Blick scheint.“ (Quelle)

***************************

Meine Meinung:

Ich liebe ja tierische Ermittler und einen Hauch an „Mystery“, so wie hier: Gibt es Menschen, die mit Tieren kommunizieren können? Die ihre Tiere wie auch immer verstehen und mit ihnen interagieren können? Diese Frage macht einen Teil des Charmes dieser Geschichte aus.

Inspector Chopra ist ein sozial eingestellter Polizist, der nichts mehr verachtet als soziale Ungerechtigkeit und aus diesem Grund kann er auch den Fall des betrunkenen, nicht beachteten, Jungen aus der armen Schicht nicht ruhen lassen und das obwohl seine Pensionierung bereits begonnen hat!

So macht er sich zuerst alleine und dann mit seinem (ihm geschenkten) Elefantenbaby Ganesha auf die Suche nach dem Mörder.

Continue reading [Rezension] Hörbuch *** Ein Elefant für Inspector Chobra *** Willkommen in Indien…

[Rezension] Das Originaldrehbuch zu *** Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind *** mit oder ohne Film, das ist hier die Frage…

J.K. Rowling „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“

phantastischetierwesen

304 Seiten, 19,99 Euro, ab 14 Jahren, ET: 14.01.2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

******************

Inhalt:

„Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch, nach Motiven aus dem gleichnamigen Hogwarts-Schulbuch, ist das Drehbuchdebüt von J.K. Rowling, Autorin der heiß geliebten und weltweit erfolgreichen Harry-Potter-Serie. Dieses Abenteuer, mit seinen außergewöhnlichen Figuren und magischen Geschöpfen, sprüht vor Ideen und ist große Erzählkunst, die ihresgleichen sucht. Es ist für alle Filmliebhaber und Leser ein absolutes Muss – für eingeschworene Fans wie für jeden Muggel, der die Magische Welt zum ersten Mal betritt.

Der Film Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind startete im November 2016 in den Kinos.“ (Quelle)

*********************

Meine Meinung:

Ein „neues“ Buch aus der Feder der Harry Potter Autorin! Kann man es lesen, ohne Harry Potter zu kennen? Aber ja, denn es ist weder ein Vorgänger noch ein Nachfolger von Harry Potter, sondern eine eigene, neue, fantastische Welt.

Wahrscheinlich bin ich eine der letzten, die das Buch gelesen hat. Ich hatte es angefangen, aber irgendwie wollte sich die ganze Zeit kein Lesefeeling einstellen. Durch vielen Regieanweisungen kam ich nicht in den richtigen Fluss und dadurch konnte sich auch irgendwie keine magische oder zauberhafte Atmosphäre bilden.

Natürlich wusste ich vorher, dass es sich um ein Drehbuch handelt, aber teilweise hatte ich den Eindruck, dass auf einer Seite mehr Anweisungen stehen, als Text, der die Geschichte voran bringt.

Die Geschichte selbst hat mir gut gefallen, aber es war für mich eher mühsam, diese zu lesen.Die Autorin zeigt hier wieder, dass sie die Kunst, eine magische Welt mit all ihren Bewohnern entstehen zu lassen, perfekt beherrscht.

Continue reading [Rezension] Das Originaldrehbuch zu *** Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind *** mit oder ohne Film, das ist hier die Frage…

[Rezension] Märchenbuch *** Das tapfere Schneiderlein *** Schmuckausgabe – bekannter Inhalt + geniale Illustrationen

Im Wunderhaus Verlag erscheinen nach und nach mehrere klassische Märchen, die von verschiedenen Künstlern aus aller Welt grandios illustriert werden/wurden. Das Programm nennt sich „Unendliche Welten“. Wer möchte kann HIER stöbern. Diesen Seiten wurden auch die nachfolgenden Bilder entnommen!

Ich möchte euch hier meine/ unsere Meinung zur Ausgabe von „Das tapfere Schneiderlein“ mitteilen:

Brüder Grimm „Das tapfere Schneiderlein“

dastapfereschneiderlein

Märchentext der Brüder Grimm aus „Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm“

Illustriert von Anton Lomaev Geschenkausgabe,

 2017,  52 Seiten,  Hardcover, 14.98 €

HIER geht es zur offiziellen Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Schon erschienen: Die kleine Meerjungfrau

Bald erscheinend: Rotkäppchen

****************************

Inhalt:

„Dieser Wagehals wird einfach den bösen Riesen besiegen, ein wütendes Einhorn zähmen und einen riesigen Eber in eine Falle locken. Und wenn sie fragen, wird er ihnen eine Hose und eine Weste nähen, die so schön sind, dass Sie Ihren Augen nicht trauen. Auf seinem Gürtel steht die berühmte Devise „Sieben auf einen Streich“. Natürlich, haben Sie schon das tapfere Schneiderlein aus der klassischen Märchensammlung der Gebrüder Grimm erkannt. Aber dieser alte Bekannte findet auch diesmal wieder etwas, womit er alle überraschen kann — so haben Sie ihn noch nie gesehen! Die reichen und detaillierten Illustrationen des brillanten Meisters der Buchgrafik Anton Lomaev sind voller Scharfsinn, Fröhlichkeit und Fantasie. Ein herzensgutes Buch für Kinder und Erwachsene!“ (Quelle)

*********************

Meine /Unsere Meinung:

Das Buch hat ein Bilderbuch Format und fällt sofort auf. Man kann gar nicht anders, als die ganzen großen und kleinen Illustrationen zu betrachten. Sehr lange kann man damit zubringen, Kleinigkeiten und Details zu entdecken.

Auch meine Tochter, die ja bekanntlich schon etwas aus dem Märchenbuch-Alter draußen ist, hat das Buch mehrmals durchgeblättert und gelesen. Die Zeichnungen sind wirklich genial gelungen, eine gekonnte Mischung aus kindgerecht und so detailliert, dass auch Erwachsene ihren Spaß und ihre Freude daran haben. Das Märchen bzw. die Geschichte wird richtiggehend lebendig.

dastapfereschneiderlein1

Continue reading [Rezension] Märchenbuch *** Das tapfere Schneiderlein *** Schmuckausgabe – bekannter Inhalt + geniale Illustrationen

[Rezension] Kinderbuch *** RockeTim -Mein Hund legt los und zieh Leine *** für kleine Superhelden ein tolles Buch

Antje Wenzel „RockeTim -Mein Hund legt los und zieh Leine“

rocketim

gebunden, 176 Seiten, ab 9 Jahren, 12 Euro, ET: 02/2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

***********************

Inhalt:

„Muffel und ich, Superhelden wider Willen! Als Tim und sein etwas schlafmütziger Hund Muffel beim Surfen zufälligerweise den beliebtesten Jungen der Schule vorm Ertrinken retten, erzählt dieser fortan überall herum, seine beiden Retter verfügten über Superkräfte. Plötzlich ist Tim für alle nur noch „RockeTim“, der stets gerufen wird, wenn jemand in Not ist. Dass Tim und Muffel nun wahrlich keine Superhelden sind, wissen nur sie selbst. Aber sie tun alles dafür, dass genau das nicht auffliegt und wachsen dabei über sich hinaus.“ (Quelle)

**********************

Unsere Meinung:

Tims Geschichte ist ebenso abfahren wie fantastisch. Sie erscheint wie ein großer Traum und doch schreibt Tim, dass das alles wahr ist. Seine Geschichte scheint auch noch nicht zu Ende erzählt.

Durch die persönliche Anrede des Lesers, der zudem auch noch Verschwiegenheitsschwüre ableisten muss, bevor er in die Geheimnisse eingeweiht wird, vertieft man sich als Leser sehr schnell und wird mitgerissen. (Beispiel aus der Leseprobe entnommen!)

rocketim2

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** RockeTim -Mein Hund legt los und zieh Leine *** für kleine Superhelden ein tolles Buch

[Rezension] Jugendbuch *** Der Asteroid ist noch das kleinste Problem *** Nerd trifft Hippie-Mädchen und versucht die Welt zu retten

Katie Kennedy „Der Asteroid ist noch das kleinste Problem“

derasteroidistnoch

368 Seiten, 12,99 Euro, ab 12 Jahren, ET: 21.03.2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*******************

Inhalt:

„Ein Asteroid rast auf die Erde zu. Ein großer und ziemlich gefährlicher. Vielleicht nicht unbedingt einer von der Sorte „Ich-töte-alle-Dinosaurier“, aber zumindest einer in Richtung „Ich-lösche-ganz-Kalifornien-aus-und-zerstöre-Japan-mit-einem-Tsunami“. Yuri, Physikgenie, soll zusammen mit einem Team von Superhirnen aus der ganzen Welt diese Katastrophe verhindern. Die gute Nachricht ist: Yuri weiß, wie er den Asteroiden stoppen kann. Die schlechte Nachricht: Er ist gerade mal 17, und keiner seiner Kollegen nimmt ihn so richtig ernst. Schließlich haben sie länger Physik studiert, als er überhaupt auf der Welt ist. Doch von einer Sekunde auf die andere scheint der Asteroid nicht mehr Yuris größtes Problem zu sein, denn er lernt Luna kennen. Ein Hippie-Mädchen, das ihm zeigt, wie das Leben aussehen kann, wenn man nicht als Genie auf die Welt gekommen ist und mit 12 seinen Schulabschluss gemacht hat. Sie nimmt ihn mit ins Leben und zeigt ihm, wie schön es sein kann …“ (Quelle)

******************

Unsere (meine) Meinung:

Meine Tochter und ich haben zusammen begonnen, das Buch zu lesen. Es hat sich aber schnell gezeigt, dass das Buch, obwohl es ab 12 Jahren empfohlen wird, meine Tochter noch nicht mitreißen konnte.

Der Anfang zieht sich, trotz der jugendlichen Schreibweise, ein wenig und Yuri ist im ersten Moment eher unsympathisch. Aber so ist man nun eben, wenn man mit 17 Jahren schon einen Doktor in Physik hat und sich die ganze Zeit mit Erwachsenen herumschlagen muss. Seine Art zu sprechen ist einerseits authentisch, da mit Sprachfehlern, andererseits war es für meine Tochter aus diesem Grund nicht so leicht zu lesen.

Durch die vielen physikalischen Informationen, die klarerweise in einem Buch über einen Asteroiden, der auf die Erde zurast, vorkommen,  handelt es sich auch um ein Buch, dass man an vielen Stellen sehr aufmerksam lesen muss. Der Titel klingt ein wenig lockerer als der Inhalt des Buches dann tatsächlich ist.

Continue reading [Rezension] Jugendbuch *** Der Asteroid ist noch das kleinste Problem *** Nerd trifft Hippie-Mädchen und versucht die Welt zu retten