Hörbuch – Rezension *** 5 Sterne Spuk – Rettung für das Burghotel *** eine süße Geistergeschichte auch für den Abend

Christina Foshag „5 Sterne Spuk – Rettung für das Burghotel“

5sternespuk

2 CDs, 149 Minuten, 12,99 Euro, ET: 10.02.2017 , ab 7 Jahren

Sprecherin: Sabine Bohlmann

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Buch: Loewe Verlag (Leseprobe)

***********************

Inhalt:

„Melinda soll eigentlich spuken lernen und alle Bewohner der Burghotels so richtig schön erschrecken – schließlich ist sie ein waschechtes Gespenstermädchen! Doch die Zwillinge Jost und Kurt lassen sich nicht von ihren Spukereien einschüchtern. Zum Glück! Denn als immer mehr seltsame Dinge geschehen und das Hotel kurz vor dem Ruin steht, müssen die drei alle ihre menschlichen und gespenstischen Kräfte zusammennehmen, um das Hotel zu retten.“ (Quelle)

 

***********************

Unsere Meinung:

Das Cover hat meine Tochter sehr angesprochen und aus diesem Grund hat sie sich auch noch für eine Geschichte interessiert, die eigentlich schon „unter ihrem Alter“ liegt. Leider kommt man beim Hörbuch nicht in den Genuss der tollen Illustrationen, die im Buch vorhanden sind und die Geschichte richtig toll unterstützen und lebendig machen. (Beispielsseiten aus der Leseprobe entnommen!)

5sternespuk1

Continue reading Hörbuch – Rezension *** 5 Sterne Spuk – Rettung für das Burghotel *** eine süße Geistergeschichte auch für den Abend

Kinderbuch – Rezension *** Luzifer junior – Band 1: Zu gut für die Hölle *** geniales Kinderbuch mit viel Humor – für uns ein Highlight!

Jochen Till „Luzifer junior – Band 1: Zu gut für die Hölle“

8091

224 Seiten, 12,95 Euro, ab 10 Jahren, ET: 03/2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

HIER geht es zur Buch-Seite (mit Gewinnspiel!) und HIER zur FB-Seite!

*********************

Inhalt:

„Luzifer junior lebt als Sohn des Teufels in der Hölle und soll den „Laden“ einmal übernehmen. Pech nur, dass sein Papa findet, Luzie sei für den Job noch viel zu lieb. Prompt schickt er ihn zum Praktikum auf die Erde. Denn wo bitte schön kann man das Bösesein besser lernen, als bei den Menschen? So landet Luzie im Sankt-Fidibus-Institut für Knaben. Da soll er sich bei Torben und seiner Bande abgucken, wie man so richtig fies und gemein sein kann. Die Frage ist nur, ob Luzie das überhaupt will!“ (Quelle)

*******************

Unsere Meinung:

Wir kennen den Autor Jochen Till schon von den Reihen „Spackos in Space“ und  „Einfach ungeheuerlich“! „Luzifer junior“ lachte uns schon in der Verlagsvorschau an und musste einfach von uns gelesen werden.

Was für ein tolles Thema, was für geniale Illustrationen! Allein das Cover haben wir stundenlang betrachtet. So viele liebevolle, überlegte Kleinigkeiten! Richtig, richtig toll! (Totenköpfe auf der Krawatte, Gürtelschnalle, Tätowierungen, …)

Auch die Geschichte konnte uns völlig überzeugen. Nicht nur, dass sie überaus lustig und mitreißend ist, sie hat auch noch einen ernsten Kern. Daraus resultiert auch eine wichtige Aussage über Freundschaft!

Continue reading Kinderbuch – Rezension *** Luzifer junior – Band 1: Zu gut für die Hölle *** geniales Kinderbuch mit viel Humor – für uns ein Highlight!

Rezension – Jugendbuch *** Spiegel des Bösen *** Kannst du nach dem Lesen noch in Spiegel schauen?

Björn Springorum „Spiegel des Bösen“

tm2

384 Seiten, 14,99 Euro, ab 14 Jahren

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

******************

Inhalt:

„Ein Grandhotel, in dem das Grauen herrscht, ein Zimmermädchen, das auf Rache schwört, drei Berghexen, die auf Seelen lauern, und eine Liebesgeschichte, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist …“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Ich habe das Buch in der Verlagsvorschau gesehen und direkt gewußt, dass ich dieses lesen möchte.
Das Cover ist aber auch sehr verheißungsvoll und anziehend. Erinnert mich immer wieder an ein Kaleidoskop, wenn ihr diese noch kennt. Ich habe diese geliebt.

Das Buch konnte mich von der ersten Seite an packen. Ich liebe Bücher, die unterschwellig immer geheimnisvoll bleiben, in denen es lange nur mysteriöse Andeutungen gemacht werden, der Leser aber lange nicht aufgeklärt wird. Um ein solches Buch handelt es sich hier.

Continue reading Rezension – Jugendbuch *** Spiegel des Bösen *** Kannst du nach dem Lesen noch in Spiegel schauen?

Jugendbuch – Rezension *** Die Prophezeiung der Hawkweed *** Zwei Mädchen, zwei Welten, eine Prophezeiung

Brignull „Die Prophezeiung der Hawkweed“

dieprophezeiungderhawkweed

aus dem Englischen von Sibylle Schmidt

400 Seiten, 17,99 Euro, geb. mit Schutzumschlag, ab 12 Jahren
FISCHER Sauerländer, ET: 16. März 2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*************************

Inhalt:

„Zwei Mädchen. Zwei Welten. Eine Prophezeiung
Ember und Poppy kommen in derselben finsteren Gewitternacht in weit voneinander entfernten Teilen des Landes zur Welt. Durch einen mächtigen Fluch werden sie noch in der Sekunde ihrer Geburt vertauscht. So wächst das Mädchen Ember in einem Clan von Hexen auf. Und Poppy, die Hexe, in einer Kleinstadt in England.
Doch Poppy fliegt von jeder Schule, weil ihr dauernd seltsame Dinge passieren: Wenn sie wütend wird, zerspringen in ihrer Nähe Fensterscheiben oder Dinge fliegen durch den Raum. Ihre Mitschüler halten sie für einen Freak, und Poppys einzige Freunde sind die Katzen. Nur draußen vor der Stadt fühlt sie sich wirklich frei.
Ember hingegen hat keine Ahnung, wie man die Kräfte der Natur heraufbeschwört oder einen Zauber ausspricht, und für das Leben im Wald bei den Frauen des Hexen-Clans ist sie zu zart und verletzlich. (…)“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Zwei Mädchen, zwei Welten, eine Prophezeiung und ein Klappentext, der meiner Meinung nach wieder zu viel verrät. Aber das scheint in letzter Zeit „normal“ zu sein! 🙁

Die Geschichte selbst rund um Ember und Poppy hat mir wirklich sehr gut gefallen. Als Leser wird man von der Autorin durch einen sehr flüssigen und jugendlichen Schreibstil von der ersten Seite an mitgerissen. Durch den Prolog, der 17 Jahre vor dem eigentlichen Geschehen spielt, wird direkt Spannung aufgebaut und es fiel mir streckenweise sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen.

Es gibt einige Überraschungen in der Geschichte und undurchsichtige Szenen, die die Spannungskurve konstant oben halten und dafür sorgen, dass man das Geheimnisvolle und Mysteriöse aufdecken und ergründen möchte.

Continue reading Jugendbuch – Rezension *** Die Prophezeiung der Hawkweed *** Zwei Mädchen, zwei Welten, eine Prophezeiung

Kinderbuch – Rezension *** House of Ghosts – Das verflixte Vermächtnis ***

Reifenberg „House of Ghosts – Das verflixte Vermächtnis“

houseofghosts

176 Seiten, 10,99 Euro, ab 10 Jahren, ET: 16.01.2017

Illustrationen von Frederic Bertrand

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**************************

Inhalt:

„Eine Villa zu erben, ist nicht übel. Wenn sich dann aber herausstellt, dass die Bruchbude aussieht, als würde sie jeden Moment einstürzen, ist so eine Erbschaft vielleicht doch kein Glücksfall. Melli wäre lieber in New York geblieben, statt in dieses deutsche Kaff zu ziehen. Aber weil Familie Bower notorisch pleite ist, greifen ihre Eltern die Gelegenheit beim Schopf und ziehen in die alte Villa ein. Melli merkt schon in der ersten Nacht, dass hier irgendwas nicht stimmt. Immer wieder ist ihr schaurig kalt und es kracht und knirscht im Gebälk. Manchmal hört sie sogar ein leises Seufzen. Zusammen mit dem Nachbarsjungen Hotte kommt Melli dem gut gehüteten Geheimnis ihrer Urgroßschwiegercousine Emilie auf die Spur und ist plötzlich mittendrin in einem richtigen Geisterabenteuer!“ (Quelle)

********************

Unsere Meinung:

Wir haben uns sehr auf dieses Buch gefreut. Bücher, die von Frederic Bertrand illustriert werden, wirken immer ganz besonders lebendig und sind in der Regel richtig gut!

Leider haben wir uns mit „House of Ghosts“ anfangs sehr schwer getan. Meine Tochter fand den Schreibstil des Autors sehr anstrengend und ich muss gestehen, dass auch ich das Vorlesen eher schwierig fand. Es ist schwierig zu beschreiben, warum uns das Lesen schwer fiel. Vielleicht lag es auch daran, dass die Geschichte sehr lange braucht, bis sie Fahrt aufnimmt, bis sie an dem Punkt angekommen ist, den man vom Buchrücken ja schon kennt. Alles wird sehr genau beschrieben und das nimmt der Geschichte ein wenig die Spannung.

Continue reading Kinderbuch – Rezension *** House of Ghosts – Das verflixte Vermächtnis ***