Hörbuch Rezension *** Demon Road – Hölle und Highway *** teuflisch und vielseitig

Derek Landy „Demon Road – Hölle und Highway“

demon-road-hoelle-und-highway-8-audio-cds-151560037

8 CDs, 630 Minuten, 24,95 Euro,

ab 14 Jahren, Sprecher: Rainer Strecker

HIER geht es zur Seite des Sprechers!

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Das Buch ist im Loewe Verlag erschienen!

*********************

Inhalt:

„Amber Lamont ist 16 Jahre alt, als sie feststellen muss, dass ihre eigenen Eltern sie gerne zum Abendessen verspeisen möchten. Nur so könnten sie ihre „Kräfte“ wieder aufladen. Alles klar: Ambers Eltern sind waschechte Dämonen. Seitdem ist Amber auf der Flucht. Quer durch die USA entkommt sie auf der Demon Road, einem magischen Straßennetz, das unheimliche Orte und schauerlichste Wesen miteinander verbindet. Sie trifft auf Vampire, Hexen und untote Serienkiller. Und erfährt nach und nach, was für teuflische Kräfte in ihr stecken. Denn während ihre Eltern einst nur durch einen Handel zu Monstern geworden sind, ist Amber Lamont Dämonin von Geburt an!“ (Quelle)

**********************

Meine Meinung:

Ich weiß nicht so recht, wie ich diese Rezension beginnen soll… Die Geschichte hat mir einerseits wirklich gut gefallen, andererseits ließ sich die Geschichte nicht so gut hören. Ich kannte den Sprecher Rainer Strecker schon von dem Hörbuch „Weltenspringer„. Da habe ich ihn als perfekte Wahl empfunden. Hier aber konnte ich mich mit der Stimme von Amber überhaupt nicht identifizieren. Sie war zu männlich, passte meiner Meinung gar nicht zu einer jungen dämonischen Frau.

Dazu kam noch, dass ich urlaubsbedingt eine kurze Pause beim Hören gemacht habe und danach nur schwer in die Geschichte gefunden habe. Es gibt hier so viele Charaktere, die alle ihre eigene Geschichte mitbringen, welche hinterher verknüpft werden, so dass ich nach einer kurzen Pause nicht mehr „hinterher kam“!

Amber selbst fand ich von der Figur her richtig gut (außer die Stimme!) und habe mich gerne mit ihr auf der Flucht vor ihren Eltern befunden. Sie tat mir anfangs wirklich leid und ich wollte ihr so gerne helfen. Es kommt aber schnell raus, dass sie sich selbst und alleine gut helfen kann. Außerdem gewinnt sie Freunde, die teilweise auch nicht das sind, was sie im ersten Moment erscheinen. Das hielt vorwiegend auch die Spannung sehr hoch. Die Frage nach dem „Was für eine Kreatur ist er denn nun wieder? Bzw. was treibt ihn/sie an?“

Continue reading Hörbuch Rezension *** Demon Road – Hölle und Highway *** teuflisch und vielseitig

Jugendbuch – Rezension *** Ein Käfig aus Rache und Blut *** mein erstes Drachenmondbuch und es war ….

Laura Labas „Ein Käfig aus Rache und Blut“

kaefig-aus-rache-und-blut

ET: 20.08.2016, Softcover, 320 Seiten, 13,26 Euro

Band 1/3

HIER geht es zur FB-Seite der Autorin!

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

************************

Inhalt:

„Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.«

Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.

Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden.“ (Quelle)

************************

Meine Meinung:

Von allen vorgestellten Büchern aus dem Drachenmond Verlag hat mich dieses Buch vom Titel und vom Cover her mit einem anderen Buch am meisten angesprochen und ich war gespannt, ob der positive Eindruck sich beim Lesen bestätigen würde.

Ich bin sehr gut in das Buch und seine Geschichte hineingekommen! Aly – als Protagonistin –  mag ich sehr und habe mich jedes Mal wieder gefreut, wenn sie nicht klein beigegeben, sondern ihrem Gegenüber gezeigt hat, wer hier das Sagen hat! Sie ist eine echte Kämpfernatur, die teilweise kein Blatt vor den Mund nimmt!

Continue reading Jugendbuch – Rezension *** Ein Käfig aus Rache und Blut *** mein erstes Drachenmondbuch und es war ….

Rezension – Jugendbuch *** Goddess of Poison – Tödliche Berührung *** ein richtig starker Anfang und dann…

Salisbury „Goddess of Poison – Tödliche Berührung“

Tödlicheberührung

352 Seiten, 17,99 Euro, ab 14 Jahren, Band 1/3

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**********************

Inhalt:

„Die siebzehnjährige Twylla ist kein Mädchen wie jedes andere: Sie ist die Verkörperung der Großen Göttin und wird als solche im ganzen Land verehrt – außerdem ist es ihr bestimmt, einmal den Kronprinzen zu heiraten. Doch ihr göttliches Schicksal bringt auch eine schreckliche Verpflichtung mit sich: Jeden Monat muss sie tödliches Gift trinken, gegen das nur sie, als göttliche Inkarnation, immun ist. Doch jeder, der Twylla berührt, wird von dem Gift infiziert und stirbt.

Twylla ist der einsamste Mensch der Welt. Wer kann schon ein Mädchen lieben, das regelmäßig Verbrecher und Verräter durch seine Berührung hinrichtet? Vor der alle erschrocken zurückweichen, sobald sie einen Raum betritt? Sogar der Kronprinz, der ja einmal ihr Mann werden soll, meidet sie. Doch alles ändert sich, als Twylla ein neuer Wächter zur Seite gestellt wird. Mit frechem Grinsen und unangemessenen Bemerkungen zieht der junge Mann alles, woran Twylla geglaubt hat, in Zweifel. Ist ihre Heirat mit dem Prinzen wirklich vom Schicksal vorherbestimmt? Ist sie tatsächlich die Verkörperung einer Gottheit? Und nicht zuletzt: Was hat es mit dem schrecklichen Gift auf sich, das auf alle, außer auf Twylla, eine tödliche Wirkung hat?“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Das Buch hatte es mir schon angetan als ich die Vorstellung in der Verlagsvorschau gesehen habe. Aus diesem Grund habe ich mich sehr erfreut, als das Buch hier ankam.

Das erste Drittel fand ich unheimlich spannend und richtig toll! Was für eine Idee, was für ein Plot und was für eine Protagonistin! Twylla hat mir schon zu Beginn sehr gefallen und war mir sympathisch. Ich konnte ihr Handeln und ihre Beweggründe gut nachvollziehen! Mich interessierte auch die Prozedur, der sie sich immer wieder unterziehen muss, um so „giftig“ zu sein. Ich wollte wissen, was hinter allem steckt!

Continue reading Rezension – Jugendbuch *** Goddess of Poison – Tödliche Berührung *** ein richtig starker Anfang und dann…

Rezension *** Plötzlich Banshee *** witzig, spannend, knisternd – einfach besonders – besonders genial!!!

Nina McKay „Plötzlich Banshee“

PlötzlichBanshee

400 Seiten, 15 Euro, ET: 01.09.2016

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

HIER kommt ihr zur Facebook-Seite der Autorin!

****************

Inhalt:

„Eine tollpatschige Todesfee und ihr Versuch, die Welt zu retten

Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?“ (Quelle)

**************

Meine Meinung:

Was habe ich gelacht beim Lesen! Was habe ich beim Lesen für einen Spaß gehabt! Selten hat mich ein Schreibstil so geflasht und mitgerissen! Selten habe ich mich in eine Protagonistin verliebt, weil sie so herrlich unperfekt ist und dabei noch so ehrlich und trocken!

Alana hat es nicht leicht! Sie weiß, dass an ihr irgendetwas anders ist, kann aber auch nicht glauben, dass sie ein mythologisches Wesen sein soll! Auf dem Weg zu ihrem „Coming-Out“ muss sie einiges durchmachen und sich unter anderem auch mit Detective Dylan Shane herumschlagen! Fast hätte ich ihren Spitznamen für den Detective hier ausgeplaudert, der mich jedes Mal wieder hat schmunzeln lassen! Und wäre ihr schon von Haus aus schwieriges Leben nicht schon kompliziert genug, gerät sie auch noch in das Visier der Polizei, da immer wieder Leichen in ihrem Umfeld auftauchen!

Continue reading Rezension *** Plötzlich Banshee *** witzig, spannend, knisternd – einfach besonders – besonders genial!!!

Jugendbuch – Rezension *** Das Juwel – Die weiße Rose *** wieder richtig gut

Ewing „Das Juwel – Die weiße Rose“

juwel2

400 Seiten, 16,99 Euro, Band 2/3

aus dem Amerikanischen von Andrea Fischer

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

HIER kommt ihr zur Rezension des ersten Bandes!

********************

Inhalt:

„Sie kann dem Juwel entkommen – aber nicht ihrer Bestimmung.
Der zweite Teil des Fantasy-Bestsellers ›Das Juwel‹ von Amy Ewing.

Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?“ (Quelle)

*************************

Meine Meinung:

Ich habe mich sehr auf den zweiten Teil gefreut, da der erste Band mich mit seiner Idee regelrecht geflasht hatte! Ich war noch tagelang entsetzt über diese geschaffene Welt und umso neugieriger, was sich die Autorin für Band 2 ausgedacht hat!

Mir war klar, dass es sich beim Mittelband um den Fluchtteil handeln wird, der Band, der ein  wenig mehr Licht in die ganzen Strukturen rund um das Juwel bringen wird. Ich habe mich auf wilde Verfolgungsjagden und brenzlige Situationen eingestellt, die genauso auch kamen. Ich hatte mir aber auch ein wenig Zeit für Ash und Violet gewünscht. Diese bekommt man als Leser nur wenig. Dafür gibt es ganz viel Lesemomente mit anderen Charakteren, die in Band 1 noch keine ganz so große Rolle gespielt haben, die mich aber ebenfalls begeistern konnten.

Continue reading Jugendbuch – Rezension *** Das Juwel – Die weiße Rose *** wieder richtig gut