Jugendbuch – Rezension *** Witch Hunter – Herz aus Dunkelheit *** bleibt deutlich hinter Band 1 zurück…

Virginia Boecker „Witch Hunter – Herz aus Dunkelheit“

witchhunter2

384 Seiten, 17,95 Euro, ab 14 Jahren, Band 2/2, ET: 11/16

übersetzt von Alexandra Ernst

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Rezension Band 1

********************

Inhalt – Achtung  – könnte Spoiler enthalten, wenn Band 1 nicht bekannt ist!:

„Zwischen Liebe und Verrat.

 Was bleibt der gefürchteten Hexenjägerin Elizabeth Grey, nachdem sie ihr Stigma und damit ihre magische Unverwundbarkeit verloren hat? Ihr Kampfgeist. Und ihre Liebe. Doch nicht alle trauen der ehemaligen Gegnerin. Und was hat John, der Heiler, gewonnen, nachdem die Kraft des Stigmas auf ihn übergegangen ist? Sein Leben. Und eben jene Unverwundbarkeit. Aber diese Kraft verändert ihn. Und schon bald erkennt Elizabeth ihn kaum wieder. Denn seine neue Macht treibt ihn in den tobenden Krieg. Wird Elizabeth John vor dem Sog des Stigmas schützen können? Ohne ihre einstige Stärke, aber mit dem Mut der Verzweiflung?“ (Quelle)
**********************
Meine Meinung:
Band 1 hat mir sehr, sehr gut gefallen und ich habe Lobeshymnen geschwungen. (Rezension Band 1) Aus diesem Grund habe ich mich auch unheimlich auf Band 2 gefreut und dem Lesen hingefiebert.
 Schon auf den ersten 50 Seiten kam dann die erste Ernüchterung. Ich konnte mich nicht mehr an alles erinnern und die Autorin hat leider nur sehr wenig Rückblicke eingebaut, so dass ich anfangs ein wenig aufgeschmissen war, weil ich viele Informationen einfach nicht mehr parat hatte. Nach und nach setzte sich das Bild aber wieder zusammen und ich ließ mich auf Band 2 ein.
Leider gestaltet sich die Geschichte dieses Mal viel weniger spannend, deutlich weniger magisch und für mich von den Charakteren her nicht mehr so sympathisch. Elizabeth wird eher nörgelnd und hilflos, John mutiert zum „Metzger“. Skyler war wie auch in Band 1 mein Lichtblick.
Schnell war mir klar, wie das Ende sein würde und dadurch wurde das Lesen auch nicht unbedingt spannender. Die Geschichte zog sich an vielen Stellen für mich und ich war nach 200 drauf und dran, einfach nur das Ende zu lesen. Dann aber gibt es eine Überraschung und ich war wieder im Strudel der Seiten gefangen.

Jugendbuch – Rezension *** Fire Girl – Gefährliche Suche *** geniales Cover, einiges Bekanntes, tolle Maus und …

Ralphs „Fire Girl – Gefährliche Suche“

firegirl

ab 12 Jahren, 320 Seiten, 14,99 Euro, ET: 18.08.2016

Band 1/?

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

***************

Inhalt:

„Hazel Hooper hat die ersten zwölf Jahre ihres Lebens auf einer Waldlichtung verbracht, die von ihrer Mutter Hecate durch einen Zauberbannkreis von der Außenwelt abgeriegelt wurde.  Hazel sehnt sich danach, die Welt draußen kennenzulernen. Aber am allermeisten wünscht sie sich, endlich selbst magische Fähigkeiten zu entwickeln. Als ihre Mutter von einem gefährlichen Dämon entführt wird, erwachen Hazels Zauberkräfte – dennoch gelingt es ihr nicht, ihre Mutter zu retten. (…) Als Hazel den jungen David trifft, den Gehilfen des genialen – doch unglücklicherweise meist betrunkenen – Dämonenjägers Titus schöpft sie Hoffnung; doch sie ahnt noch nicht, dass der Junge und sein Meister auch berühmt dafür sind, Hexen aufzuspüren …“ (Quelle)

***************

Meine Meinung:

Das Cover ist einfach toll und magisch: perfekte Farbwahl mit „Glitzerranken“ in der Ecke! Ein „Fire Girl“ in der Mitte und viele Flammen und Funken! Wirklich sehr genial!

Hazels Geschichte ist von den Grundthemen her nicht neu: magisches Mädchen, lebt abgeschottet von den anderen Menschen, Mutter verbirgt ihre Vergangenheit, dann passiert etwas und das Mädchen muss gegen die Bösen kämpfen, sucht und findet Mitstreiter! Bis dahin war das alles ja auch aus der Inhaltsangabe bekannt.

Continue reading Jugendbuch – Rezension *** Fire Girl – Gefährliche Suche *** geniales Cover, einiges Bekanntes, tolle Maus und …

HB *** Lady Midnight – Die dunklen Mächte *** mein letztes Abenteuer mit den Schattenjägern

Cassandra Clare „Lady Midnight – Die dunklen Mächte“

Lady Midnight von Cassandra Clare

2 mp3 CDs, gekürzte Lesung, 23 Stunden 8 Minuten

Sprecher: Simon Jäger

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

***************************

Inhalt:

„Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt …“ (Quelle)

**************************

Meine Meinung:

Ich habe die Reihe der „Chroniken der Unterwelt“ sehr gerne gelesen, auch wenn ich bei Band 4-6 schon öfters gedacht habe, dass vieles sich immer wiederholt und wenig Neues dazukam. Ich habe mit dem Hörbuch einen Versuch gewagt, der für mich leider nicht geglückt ist!

Das Hörbuch dauert 23 Stunden – das ist an sich schon mal eine Ansage und ich war gespannt, wie man bei einer solch langen Zeit die Spannung hochhalten kann und ob ich mit der Flut an Informationen zurechtkommen würde.

Continue reading HB *** Lady Midnight – Die dunklen Mächte *** mein letztes Abenteuer mit den Schattenjägern

*** Witch Hunter *** Auch ich wurde verhext….

Virginia Boecker „Witch Hunter“

Witchhunter

400 Seiten, 17,95 Euro, ET: 18.03.2016, ab 14 Jahren

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

HIER geht es zur Spezialseite des Buches!

*************************

Inhalt:

„Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.“ (Quelle)

*************************

Meine Meinung:

Seit dem Bloggertreffen auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2015 war ich total interessiert an diesem Buch und dessen Geschichte! Nachdem die ersten sehr positiven Rezensionen erschienen waren, wuchs mein Wunsch, dieses Buch zu lesen, noch mehr!

Dank meiner netten Bloggerfreundin Nicole von LittleMythica´s Buchwelten durfte ich im Rahmen der Bloggeraktion des Verlags endlich auch Elizabeth und ihre Geschichte kennenlernen!

Und was soll ich sagen? Ich bin ja wirklich ein kritischer Leser, was Glaubwürdigkeit und Spannung betrifft. Ein Buch muss mich sehr schnell packen und mich zügig überzeugen. Ungeduldig bin ich nämlich meistens auch noch! ABER: Elizabeths Geschichte rund um die Hexenjäger, rund um Magie, Freundschaft, Liebe und Intrigen konnte mich wirklich überzeugen! Nur an ganz wenigen Stellen habe ich für mich gedacht, dass „die das doch hätten merken müssen“ oder „Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen“! Diese Momente waren aber sehr minimal!

Continue reading *** Witch Hunter *** Auch ich wurde verhext….

*** Sophie und die Hexe von nebenan *** ein wirklich sehr süßes und witziges Kinderbuch

„Sophie und die Hexe von nebenan“ Sibylle Wenzel

Sophie_Hexe von nebenan_pso_uncoated.inddab 9 Jahren

256 Seiten, 9,99 Euro
25 SW-Zeichnungen

HIER geht es zur Verlagsseite!

HIER kann man mehr über die Autorin erfahren!

**************************************************************

Inhalt:

„Eben noch sind Sophies Aussichten für die Sommerferien mehr als öde: Ihre Mutter meint, eine Tochter aus gutem Hause muss auch in den Ferien Klavier, Ballett und Mathe üben. Doch dann passieren die kuriosesten Dinge …

Die neue Klavierlehrerin hat definitiv keine Ahnung von Musik und Sophies Hund Strichpunkt benimmt sich plötzlich mehr als komisch! Als Strichpunkt dann auch noch verschwindet und die verrückten Nachbarinnen noch durchgeknallter sind, als Sophie es sich je hatte träumen lassen, beginnt für sie der wohl magischste, aufregendste und verrückteste Sommer aller Zeiten.“ (Quelle)

**************************************************************

Unsere Meinung:

Cover:

Wir haben uns ab der ersten Seite in dieses Buch verliebt! Alleine schon das Cover: ein fliegender Staubsauger mit einem Oppossum, ein süßes Mädchen mit einem noch niedlicheren Hund – und dann noch der fliegende Mixer – was musste das wohl für eine zauberhafte Geschichte sein???

Kapitel:

Das Buch eignet sich zum Selbstlesen und zum Vorlesen. Die Kapitel sind kindgerecht und so kann man ein Kapitel pro Abend/Tag lesen oder am besten gleich mehrere.

Sprache:

Die Geschichte liest sich sehr flüssig und spricht Kinder und Erwachsene gleichmaßen an. Die Sprache ist modern und für Kinder hervorragend geeignet!

Geschichte/Charaktere:

Wie oben schon erwähnt, haben wir uns in der Geschichte direkt wohl gefühlt. Meiner Tochter tat Sophie von Anfang an sehr leid, da sie Eltern hat, die zwar nur das beste für sie wollen, aber deutlich übers Ziel hinausschießen. Sophie ist jeden Tag verplant – leider vor allem auch mit Dingen, die sie gar nicht machen möchte, die sie nicht interessieren. Sophies Eltern sind sehr reich und das soll man nach außen hin auch sehen. So muss Sophie auch Kleidchen tragen mit Rüschenkragen usw. Die Illustration auf Seite 18 zeigt grandios, wie man sich Sophies Mutter vorzustellen hat!

IMG_1091

Die Charaktere sind wunderbar liebevoll und sympathisch gestaltet und das Buch ist ein wahrer Pageturner, da man immer weiterlesen möchte, um zu erfahren, was weiterhin passiert.

Für das Buch sprechen auch die vielen, wirklich witzigen Situationen, die die Geschichte herrlich auflockern und einfach Spaß machen. Das fängt zum Beispiel auch schon bei den Namen der Charaktere an: Strichpunkt –  der Hund, Jürgen – das Oppossum, Hans-Ulrich – der Hilfsgärtner, Herr Zirngabel – der Klavierlehrer, Schnurpsi –  Sophies Mama, …..

Das Buch ist spannend (es gibt auch eine böse Hexe und eine Entführung), aber die Geschichte ist trotzdem nicht gruselig. Deshalb ist das Buch auch unserer Meinung für jüngere Kinder zum Vorlesen geeignet!

Ende:

Was aber passiert denn jetzt in dieser Geschichte? Was hat die Hexe mit Sophie zu tun? Und was passiert eigentlich im magischsten und verrücktesten Sommer, den Sophie je erlebt hat?

Das müsst ihr schon selbst lesen! Es lohnt sich – es lohnt sich wirklich! Das Buch hat 255 Seiten (vollbedruckt) und kostet 9,99 Euro. Das Preis-Leistung-Verhältnis ist ebenfalls sehr gut!

5 Stars (5 / 5)