Rezension Kinderbuch *** Defender -Superheld mit blauem Blut – Der schwarze Drache *** wir hatten ein wenig mehr erhofft

Huckerby/Ostler „Defender – Superheld mit blauem Blut – Der schwarze Drache“

Defender

12,99 Euro, ab 10 Jahren

Band 1/?

aus dem Englischen von Leo H. Strohm

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*******************

Inhalt:

„Er ist der neue König – und geheimer Superheld

London, heute: Der vierzehnjährige Prinz Alfie wird plötzlich Englands neuer König. Doch eigentlich würde er lieber ein ganz normales Leben führen, statt sich vor den Paparazzi in Müllcontainern verstecken zu müssen … Was Alfie nicht weiß: Als König soll er auch die Rolle des legendären »Defender« übernehmen. Dieser geheime Superheld beschützt England seit Jahrhunderten vor den fiesesten Superschurken der Welt. Gemeinsam mit seiner Freundin Hayley muss Alfie den Schurken zur Strecke bringen, der seinen Vater auf dem Gewissen hat und das ganze Königreich bedroht: der Schwarze Drache!“ (Quelle)

***************

Unsere Meinung:

-Es dauert recht lang bis man die „Inhaltsangabe“ an Informationen eingeholt hat! Das heißt, meine Tochter und ich haben auf die Stelle hingefiebert, an der endlich etwas Neues passiert – das dauerte aber über 100 Seiten lang. Natürlich waren auch die Erklärungen bis dahin nicht uninteressant, aber Spannung kam leider keine auf, da wir ja schon alles wussten!

-Insgesamt dümpelt die Geschichte anfangs eher vor sich hin! Mit dem Auftauchen von Hayley kommt ein wenig Witz in die Geschichte und auch inhaltlich geht es voran.

Continue reading Rezension Kinderbuch *** Defender -Superheld mit blauem Blut – Der schwarze Drache *** wir hatten ein wenig mehr erhofft

Rezension Kinderbuch *** Der zauberhafte Wunschbuchladen *** eine zauberhafte Geschichte mit einem sprechenden Kater

Frixe „Der zauberhafte Wunschbuchladen“

derzauberhaftewunschbuchladen

192 Seiten, 12,99 Euro, ab 8 Jahren

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

********************

Inhalt:

„Furchtbar, wenn die beste Freundin in eine andere Stadt zieht! Wie gut, dass Clara noch Frau Eule und ihren Buchladen hat. Umgeben von all ihren Lieblingsbüchern, dem reimenden Kater Gustaf und dem sprechenden Spiegel Herrn König fühlt sie sich nicht so allein. Ganz besonders nicht in kuscheligen Mondscheinlesenächten. Denn wie sagt Frau Eule so schön: „Heute ist kein Tag für schlechte Laune!“

Zum Träumen schön: Lesezauber für kleine Bücherfreunde! Von besten Freundinnen, sprechenden Katzen und dem allerschönsten Ort der Welt, mit warmherzigen Illustrationen von Florentine Prechtel.“ (Quelle)

***************

Unsere Meinung:

Meine Tochter und ich hatten schon das Buch „Rocco & Pepe“ von der Autorin gelesen und waren gespannt, was sie sich Neues ausgedacht hat!

Wir haben in diesem Buch eine wirklich süße Freundschaftsgeschichte gefunden, deren Lesen uns riesigen Spaß gemacht hat! Vor allem Gustav, der reimende Kater, und Herr König, der Spiegel, haben uns sehr gefallen. Sie sind herrlich lustig und passen zu dieser Geschichte wie die Faust aufs Auge! Die Geschichte selbst ist sehr liebenswert und uns hat insgesamt auch die Freundschaftsgeschichte zwischen Clara und Lene sehr angesprochen. Diese ist sehr realistisch und beinhaltet die sehr aktuellen Themen: Trennung der Eltern, neue Familienkonstellationen, Wut und das Umgehen mit der neuen Situation.

Außerdem findet man in der Geschichte auch die Themen: Schule, Mobbing, neue Freundschaften, Rückzugsmöglichkeiten und natürlich Bücher und Lesen. Und nicht zu vergessen: Kuchen und Schokolade!

Continue reading Rezension Kinderbuch *** Der zauberhafte Wunschbuchladen *** eine zauberhafte Geschichte mit einem sprechenden Kater

Rezension Jugendbuch *** Sunshine Girl – Die Heimsuchung ***

McKenzie/Sheinmel „Sunshine Girl – Die Heimsuchung“

Sunshinegirl

336 Seiten, 16,99 Euro, ab 14 Jahren

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

****************

Inhalt:

„Kurz nach ihrem sechzehnten Geburtstag zieht Sunshine mit ihrer Mutter Kat vom sonnigen Texas ins verregnete Washington. Obwohl Sunshine adoptiert ist verbindet sie mit ihrer Mutter ein besonders enges Band – sie ist ihre beste Freundin und engste Vertraute. Doch von dem Moment an, in dem die beiden in ihr neues Haus gezogen sind, weiß Sunshine, dass etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist.

Die Welt ist dunkler und kälter geworden und auch wenn ihre Mutter Kat, die voll und ganz von ihrem neuen Job im Krankenhaus in Beschlag genommen ist, es nicht wahrhaben will: Etwas an ihrem neuen Zuhause fühlt sich einfach nur gruselig an. Und die Dinge werden immer merkwürdiger: Türen schließen sich von selbst, kalter Wind zieht durch geschlossene Fenster, nachts hört Sunshine Lachen und Seufzen – doch niemand glaubt ihr. Ihre Mutter und selbst ihre beste Freundin in Texas vermuten einfach nur einen schlimmen Fall von Heimweh.

Als die Geister immer bedrohlicher werden und Sunshine erkennt, dass Kat in großer Gefahr schwebt, muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen – und ihre Mutter vor einem Schicksal bewahren, dass schlimmer ist als der Tod.“ (Quelle)

*********************

Meine Meinung:

Ich hatte vor dem Lesen schon einige Rezensionen gelesen. In vielen wurde bemängelt, dass das Buch nicht spannend genug gewesen wäre oder Sunshine „komisch“ handeln würde.

Das kann ich beides nicht bestätigen. Ich muss zugeben, dass Sunshines Geschichte mich ab der ersten Seite ans Buch gefesselt hat und ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Ich habe aber auch eher eine unterschwellige Spannung erwartet, nicht eine, bei dem man beim Lesen an den Fingernägeln knabbern muss. Das Geheimnis des Lachens und Seufzens hat mich kirre gemacht und ich wollte unbedingt wissen, was bzw. wer dahintersteckt!

Sunshine hat mir als Charakter wirklich gut gefallen und ich mochte sie gerne. Sie war nicht perfekt, konnte vieles nicht, konnte sich nicht  zu allem überwinden und ist auch am Ende nicht die „auf-Knopfdruck-kann-ich-alles-Heldin! Das fand ich besonders sympathisch!

Continue reading Rezension Jugendbuch *** Sunshine Girl – Die Heimsuchung ***

Rezension Abschluss *** Rabenkuss *** mir hat Band 1 besser gefallen…

Ukpai „Rabenkuss“

Rabenkuss

304 Seiten, 14,99 Euro, ab 12 Jahren, Band 2/2

HIER geht es zur Verlagsseite mit weitern Informationen!

HIER geht es zur Rezension des ersten Bandes „Rabenherz“!

HIER geht es zur offiziellen Seite der Autorin!

****************

Inhalt – Achtung – kann Spoiler enthalten, falls ihr Band 1 noch nicht kennt!

„June ist bis über beide Ohren in Jacob verliebt und kann es gar nicht abwarten, ihn endlich wieder in die Arme zu schließen. Als sie aber erneut von geisterhaften Erscheinungen heimgesucht wird, ist sie sich sicher, dass der Rabenlord wiedererwacht ist. Wie zornig er ist, zeigt sich, als einer von Junes Mitschülern sich plötzlich in Luft auflöst – nur eine Handvoll Federn bleibt zurück. June bekommt es mit der Angst zu tun. Sie muss herausfinden, wer der Rabenlord ist, bevor noch Schlimmeres geschieht. Doch welche Rolle spielt Jacob dabei? Ist er vielleicht sogar selbst in Gefahr? Das packende Finale des Rabenepos!“ (Quelle)

*******************

Meine Meinung:

Rabenherz, der erste Band,  konnte mich von der ersten Seite aus direkt mitreißen. Ich war gefangen in einem Strudel von Geheimnissen, familiären Problemen und mystischen Geschehnissen. June und vor allem ihre Tante fand ich wirklich sehr sympathisch und auch Junes Schwester hat mir sehr gefallen! Von ihr hoffte ich auch im zweiten Band noch hören.

Leider hat mir der zweite Band doch weniger gefallen als der erste Das mag vor allem damit zu haben, für wen sich June letztendlich entscheidet und wer der Rabenlord ist! Ziemlich schnell kristallisierte sich das für mich heraus und ab da fand ich die Geschichte eher langweilig. Das fand ich sehr traurig, hatte mich doch der erste Band wirklich überzeugt! Durch die Raben, die Geistererscheinungen, die Tagebucheinträge eines Ominösen und die seherischen Fähigkeiten der Tante wurde der erste Teil nie langweilig, sondern steigerte sich von Seite zu Seite. Junes Entwicklung und ihre Träume sorgten dafür, dass ich die Geschichte nicht mehr aus der Hand legen konnte. Dieses Mal habe ich erneut kleine „Schnipsel“ zum Lösen des Geheimnisses erhofft, aber das war eher ein Wink mit dem Zaunpfahl denn ein Schnipsel.

Continue reading Rezension Abschluss *** Rabenkuss *** mir hat Band 1 besser gefallen…

Hörbuch Rezension *** Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen ***

Simon „Lennart Malmkvist und der zimelich seltsame Mops des Buri Bolmen“

LennartMalmkvist

3 CDs, 4 Stunden, 15 Euro, Band 1/?

Sprecher: Dietmar Wunder

Das gleichnamige Buch ist bei dtv erschienen.

HIER geht es zur Verlagsseite mit weitern Informationen!

******************

Inhalt:

„Göteborg: Für den jungen Unternehmensberater Lennart Malmkvist läuft es richtig gut. Er hat Erfolg im Beruf und bei den Frauen. Doch als er überraschend den Zauber- und Scherzartikelladen seines alten Nachbarn Buri Bolmen erbt, nehmen höchst seltsame Dinge ihren Lauf: Mit Buri verschwindet auch Lennarts Kollegin Emma und Lennart verliert erst seine Sprache, dann seinen Job. Als wäre das nicht genug, fängt auch noch Buris Mops Bölthorn an, mit Lennart zu sprechen. Er erklärt ihm, dass Zauberei keinesfalls ein Scherz, sondern eine ernste Angelegenheit ist und Buris Tod kein Zufall. Mit dem mürrischen Mops an seiner Seite bricht Lennart auf, um die Rätsel zu lösen.

Es beginnt ein durch und durch magisches Abenteuer, das Dietmar Wunder spannungs- und humorvoll interpretiert.“ (Quelle)

********************

Meine Meinung:

Ich habe diese Geschichte wirklich von Beginn an geliebt, auch wenn ich wieder mal der Meinung bin, dass der „Klappentext“ zu viel verrät!

Lennart hat als Protagonist das gewisse Etwas – und doch ist er eigentlich ganz normal! So benimmt er sich natürlich auch erstmal und kann nicht glauben, was ihm alles widerfährt bzw. was alles mit ihm passiert. Ein Toter, eine Verschwundene, ein sprechender Hund und Sachen, die nicht mit rechten Dingen zugehen! Lennart muss erstmal mit sich selbst und diesen Vorkommnissen klar kommen! Und das ist gar nicht einfach!

Aber zum Glück gibt es ja Freunde und andere überraschende, teilweise sehr lustige Hilfen! Durch sie schafft es Lennart sich in der neuen Welt einzuleben und sich durchzukämpfen!

Continue reading Hörbuch Rezension *** Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen ***