Kinderbuch – Rezension *** Wie eine Nuss mein Leben auf den Kopf stellte *** märchenhaft und weise…knackt die Nuss!

Alexa Hennig von Lange „Wie eine Nuss mein Leben auf den Kopf stellte“

wieeinenuss

ab 10 Jahren, 232 Seiten, 12,99 Euro, ET: 15.07.2016

HIER geht es zur Verlagsseite mit einem Video der Autorin!

Weitere gelesene Bücher der Autorin: Die Welt ist kein Ozean (Jugendbuch)

IMG_20160726_120232

*****************

Inhalt:

„Als Lisa erfährt, dass aus dem verlassenen Herrenhaus ein Waisenhaus werden soll, lässt sie der Gedanke daran nicht mehr los. Ein Haus ohne Eltern – das klingt nach Freiheit! Ehe sie sich’s versieht, findet sie sich auf der Krankenstation des Waisenhauses wieder. Alles nur wegen einer einzigen Nuss, von der sie lieber die Finger gelassen hätte! Plötzlich will Lisa nur noch nach Hause. Aber sich wieder rausschleichen aus der neuen Welt, ist viel schwerer als hineinzukommen. Denn diese Welt hält mehr für Lisa bereit, als sie jemals für möglich gehalten hätte.“ (Quelle)

****************

Unsere Meinung:

Lisa ist ein tolles Mädchen, das ihre Umwelt scheinbar perfekt durchschaut! Sie weiß genau, was sie will und ist herrlich ehrlich – zu sich und zu allen anderen auch! Ihre Gedankengänge und Erklärungen sind teilweise so lustig, dass nicht nur meine Tochter, sondern auch ich herzlich lachen musste! Welches Kind beschreibt sich als Zwischending zwischen Hase und Schaf??? Lisa tut das!

Lisas Geschichte ist ein wenig märchenhaft und das Ende passt dadurch wie die Faust aufs Auge! Für meine Tochter war das alles völlig nachvollziehbar, ich habe bei zwei Dingen ein wenig schlucken müssen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass nicht irgendwem zwischendurch die Erkenntnis kam! Aber egal – das Ende ist dadurch umso schöner und emotionaler!

Continue reading Kinderbuch – Rezension *** Wie eine Nuss mein Leben auf den Kopf stellte *** märchenhaft und weise…knackt die Nuss!

Kinderbuch – Rezension – Krimi *** Ein Fall für Me, Mum & Mystery – Können Geister Fahrrad fahren? *** sehr gelungen

Lucia Vaccarino „Ein Fall für Me, Mum & Mystery – Können Geister Fahrrad fahren?“

Vaccarino_02.indd

192 Seiten, 9,99 Euro, Reihe 1/?

ab 9/10 Jahren

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

******************

Reiheninformation:

Band 2 (Juni 2016 – erschienen)

U_13815_1A_SB_FALL_FUER_ME_MUM_MYSTERY_02.IND10

Band 3 (September 2016)

U_13930_1A_SB_FALL_FUER_ME_MUM_MYSTERY_03.IND10

***************

Inhalt:

„Emily ist völlig aus dem Häuschen! Sie soll das Cottage ihres Onkels in Südengland erben. Zusammen mit ihrer Mutter Linda erkundet sie das malerische Dorf Blossom Creek. Beide sind nicht nur von dem außergewöhnlichen Charme des Häuschens begeistert. Auch mit den Dorfbewohnern freunden sie sich sehr schnell an. Doch was sie nicht ahnen: zusammen mit dem Cottage erbt Emily das Detektivbüro des Onkels. So klopft schon bald die erste Klientin an die Tür. Sie benötigt Hilfe bei der Aufklärung mysteriöser Vorfälle, die sich im Herrenhaus Sherrington Lodge zugetragen haben. Gefragt ist weiblicher Spürsinn, um die vermeintlichen Geister zu enttarnen …“ (Quelle)

***************

Unsere Meinung:

Meine Tochter und ich lesen ja sehr viel und sind immer auf der Suche nach neuen Reihen, die uns beide begeistern können!

Eine solche Reihe haben wir jetzt mal wieder gefunden!

„Ein Fall für Me, Mum & Mystery“  – eine Krimireihe, in der eine Tochter mit ihrer Mutter fälle löst! Das klang klasse und wir wurden nicht enttäuscht! Eine spannende, lustige, liebevolle, gewitzte Story. Realistisch, normal und nett! Leicht zu lesen, sympathische Charaktere, ein wenig Liebe für die Mutter, ein paar Schmetterlinge im Bauch für die Tochter, ein paar Geister für den Kriminalfall!

Perfekt gestaltet, gelungene Spannungskurve und einfach nur gut gemacht! Zu Beginn dauert es etwas, bis die Geschichte Fahrt aufnimmt, aber es handelt sich um den ersten Band einer Reihe. Hier mussten erst die Personen vorgestellt werden!

Continue reading Kinderbuch – Rezension – Krimi *** Ein Fall für Me, Mum & Mystery – Können Geister Fahrrad fahren? *** sehr gelungen

Kinder-/Jugendbuch – Rezension – *** Jessicas Geist *** ein Buch, das mehr enthält als gedacht

Norriss „Jessicas Geist“

JessicasGeist

ab 12 Jahren, 221 Seiten, ET: 26.08.2016

HIER geht es zur Verlagsseite mit Leseprobe!

******************

Inhalt:

„Francis führt in der Schule ein einsames, unglückliches Leben, denn er ist der einzige Junge, der sich für Mode interessiert und selbst Kleidung näht. Das perfekte Opfer. In Jessica findet er zum ersten Mal eine Freundin. Doch Jessica ist ein Geist, der seit über einem Jahr in der Stadt herumschwebt – bisher allerdings vollkommen unsichtbar. Wieso nicht für Francis? Auch die kleinwüchsige, «unmädchenhafte» Andi und der übergewichtige Roland können Jessica sehen und hören. Bald schon verbindet die vier Außenseiter eine Freundschaft, die keiner von ihnen zuvor gekannt hat. Die Frage ist: Was haben sie alle gemeinsam? Und warum ist Jessica überhaupt als Geist unterwegs?“ (Quelle)

*******************

Meine Meinung:

Ich fand von Anfang an, dass das Buch richtig gut klingt und ich dieses auf jeden Fall lesen möchte! Ich bin immer auf der Suche nach Büchern, die etwas Geheimnisvolles beherbergen und sich als Lektüre für meine Schüler eignen!

Die Geschichte rund um Jessica, Andi, Francis und Roland hat mich sehr berührt und fesselte mich von der ersten bis zur letzten Seite! Ich war erstaunt über die ergreifende Geschichte mit so viel Tiefgang und Weisheit! Eine Geschichte, die viele Kinder, die sich einsam oder anders fühlen, lesen sollten. Aber auch eine Geschichte, die Eltern, Erziehern und Lehrern die Augen öffnen und diese für die Kinder in ihrer Obhut sensibilisieren kann!

Continue reading Kinder-/Jugendbuch – Rezension – *** Jessicas Geist *** ein Buch, das mehr enthält als gedacht

Rezension *** George *** von Alex Gino – das Buch vom Anderssein – einfach nur wow – READ THIS!!

Alex Gino „GEORGE“

george

208 Seiten, ab 10 Jahren, ET: 25.08.2016

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*****************

Inhalt:

„Sei, wer du bist!

George ist zehn Jahre alt, geht in die vierte Klasse, liebt die Farbe Rosa und liest heimlich Mädchenzeitschriften, die sie vor ihrer Mutter und ihrem großen Bruder versteckt. Jeder denkt, dass George ein Junge ist. Fast verzweifelt sie daran. Denn sie ist ein Mädchen! Bisher hat sie sich noch nicht getraut, mit jemandem darüber zu sprechen. Noch nicht einmal ihre beste Freundin Kelly weiß davon. Aber dann wird in der Schule ein Theaterstück aufgeführt. Und George will die weibliche Hauptrolle spielen, um allen zu zeigen, wer sie ist. Als George und Kelly zusammen für die Aufführung proben, erzählt George Kelly ihr größtes Geheimnis. “ (Quelle)

*****************

Meine Meinung:

Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut, habe ich doch mit diesem Thema noch keines gelesen! Ich war wirklich sehr gespannt, was sich hinter Georges Geschichte verbirgt.

Auf der anderen Seite war ich aber auch sehr skeptisch, wie das Thema „Transgender“ als Kinderbuch umgesetzt werden würde. Zur Erklärung: Ich benutze in meiner Rezension für Alex Gino =  „die Autorin“. Ich habe das so verstanden, dass auch sie – genau wie George – sich als Mädchen in einem Jungenkörper befindet! Also SIE!

****************

Zuerst einmal liest sich Georges Geschichte sehr leicht und flüssig und ich mochte George von der ersten Zeile an!  Die Autorin hat mich jedoch anfangs ein wenig überrascht, da ich dachte, dass von George bis zu einem bestimmten Moment in der männlichen Form gesprochen wird, er dann sein „Coming-Out“ hat (nennt man das bei Transgender auch so?) und erst dann die weibliche Form verwendet wird. Das war aber nicht so! Nach den ersten Zeilen fand ich das jedoch gerade besonders und die weibliche Form hat auch dazu geführt, dass ich Georges Zerrissenheit und „ihre“ inneren Konflikte viel besser verstanden habe. Ich konnte mich so in George viel besser hineinversetzen und konnte seine Gefühle viel besser verstehen bzw. nachvollziehen.

Continue reading Rezension *** George *** von Alex Gino – das Buch vom Anderssein – einfach nur wow – READ THIS!!

Kinderbuch – Rezension *** 2 Freunde für 4 Pfoten – Das Katerkuddelmuddel *** wenn das mal kein Buch für uns ist…:-)

Sonja Maren Kientsch „2 Freunde für 4 Pfoten – Das Katerkuddelmuddel“

2Freunde4Pfoten

HC, 160 Seiten, 9,95 Euro, ET: Juni 2016,  erhältlich auch als ebook

HIER geht es zur Verlagsseite mit Leseprobe!

****************

Inhalt:

„Matilda hat eine Mission: Gemeinsam mit ihrer Freundin Jette möchte sie unbedingt eine Tierretterzentrale gründen. Tierretterzentrale? Na klar! Eine Station, die sich um alle Vierbeiner kümmert, die Hilfe benötigen. Den Anfang macht der kleine „Muskelkater“, das Haustier von Matildas Nachbarin. Denn der hat wahnsinnige Angst vor Staubsaugern. Da sind Matilda und Jette sofort zur Stelle. Sie entwerfen einen schlauen Plan, um dem Katzenkind die Furcht vor dem Haushaltsgerät zu nehmen. Nur leider funktioniert der Plan nicht ganz so wie gedacht und plötzlich herrscht überall Chaos …“ (Quelle)

****************

Unsere Meinung:

Als wir das Buch mit diesem Cover und dem Titel gesehen haben, war meiner Tochter und mir klar, dass wir dieses Buch lesen müssen. Als „fanatische“ Katzenliebhaber und Katzenhalter ging das gar nicht anders.

Wir haben schon direkt zu Beginn sehr lachen müssen, da der Kater, um den es sich hier in der Geschichte vorwiegend dreht, „Muskelkater“ heißt! Ein richtig cooler Name! Dass ein Kater Angst vor dem Staubsauger an sich bzw. vor dem Lärm hat, kennen wir zur genüge. Wenn wir hier staubsaugen, verschwindet unser Kater Scooby wie eine Rakete aus der Wohnung. Es hasst das Gerät und die Geräusche und wir waren daher sehr gespannt, was sich Matilda und ihre Freundin Jette als Lösung ausgedacht haben.

Continue reading Kinderbuch – Rezension *** 2 Freunde für 4 Pfoten – Das Katerkuddelmuddel *** wenn das mal kein Buch für uns ist…:-)