*** Eden Academy – Du kannst dich nicht verstecken *** Bekannt und doch sooooo gut!

Meine Glücksfee hat bei LB wirklich abgeräumt und so durfte ich auch dieses Buch innerhalb einer Leserunde lesen:

Edenacademy

 

Inhalt:

„Als Rory an der berühmten Eden Academy angenommen wird, geht für sie ein Traum in Erfüllung! Doch kaum hat sie ihr Zimmer in dem Elite-Internat bezogen, kommen ihr Zweifel an der schönen Fassade. Wer schickt ihr mysteriöse Nachrichten und woher weiß der Absender so viel über sie? Ist an den Gerüchten über einen Geheimbund an der Schule etwas dran? Und was hat das mit der App zu tun, die alle benutzen? Als Rory den geheimnisvollen North kennenlernt, fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen. Doch er scheint ihr etwas zu verschweigen …“ (Quelle)

Meine Meinung:

Kommt euch das alles bekannt vor????

-ein Internat, in dem etwas Mysteriöses vor sich geht;

-familiäre, bisher unbekannte Geheimnisse, die aufgedeckt werden;

-eine Liebesgeschichte, die überraschend bzw. nicht gewollt ist;

-eine „Macht“, die die Menschen unbewusst beeinflusst und deren Leben gestaltet;

JA? Stimmt, das ist alles nicht neu. Es gibt eine Menge Bücher mit mehreren Parallelen zu „Eden Academy“ – ABER „Eden Academy“ ist wirklich gut!

Die Geschichte rund um Rory liest sich flüssig und leicht und sie ist ab der ersten Seite völlig mitreißend und einnehmend. Rory ist ehrlich, sympathisch, realistisch gestaltet und es macht Spaß, sie auf ihrer „Reise“ zu begleiten, die Rätsel um den Geheimbund zu lösen und hinter die Wahrheit der geheimnisvollen App zu kommen. (Die Geschichte spielt in der Zukunft im Jahre 2032!) Das Ende ist für mich passend und realistisch. Ich konnte das Buch zufrieden aus der Hand legen!

Die Seiten fliegen nur so dahin und das Buch wirkt dadurch an keiner Stelle langatmig oder langweilig, sondern spannend und in vielen Momenten überraschend. Die gesamte Geschichte ist sehr gut strukturiert und macht einen zum Teil einfach sprachlos! Vor allem ist diese Geschichte gar nicht so abwegig, wenn man sich die heutige Gesellschaft einmal anguckt!

Was ich damit meine? Hm – lest das Buch! 🙂

Fazit:

Bis auf die Liebesgeschichte, die mich anfangs nur wenig berührt hat (es knistert irgendwie so gar nicht) handelt es sich um einen tollen, kurzweiligen Lesegenuss.

4 Stars (4 / 5)

*** Wie Sterne so golden – Luna – Chroniken Teil 3 *** ein Hörgenuss im großen Stil

Ich habe „Wie Monde so silbern“ und „Wie Blut so rot“ als Bücher verschlungen und mich in der außerordentlich phantastischen, sehr gut durchdachten und sehr mitreißenden Welt Cinders, Scarletts und jetzt Cress verloren.

Ich bewundere die Autorin dafür, dass sie diese drei Märchen und Welten so perfekt miteinander verwebt und allen damit gerecht wird. Die Figuren sind so liebevoll konstruiert, die Geschichte so hervorragend geschrieben, dass man nicht anders kann als diese in den Himmel zu loben!

Nach zwei Büchern dachte ich, dass ich auch einmal ein Hörbuch versuchen könnte und was soll ich sagen: Es ist/war toll!

 

 

 

 

 

 

meyer-die-luna-chroniken-wie-sterne-so-golden--hoerbuch-9783867421676

 

Vanida Karun macht einen wirklich perfekten Job, indem sie den verschiedenen Charakteren mit Hilfe unterschiedlicher Stimmen Leben einhaucht. Sie hat eine tolle Stimme und weiß, wie man diese gebraucht! Ich saß wie gebannt und konnte mich auf nichts anderes mehr konzentrieren!

Nach diesem spannenden dritten Teil und diesem Ende warte ich gespannt auf Band 4 „Wie Schnee so weiß“, der wohl Ende 2015 erscheinen soll!

Ich überlege, mir gleich das Hörbuch statt das Buch zu kaufen!

5 Stars (5 / 5)

 

*** Auslese Band 2 – Nichts vergessen und nie vergeben *** Meine Bewunderung für Cia wächst stetig…

Band 1 hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich, wie einige andere Leser auch, die Parallelen zu bereits erschienenen Dystopien gesehen habe! Nichtsdestotrotz fand ich Cia vom ersten Moment an sehr sympathisch und den Schreibstil der Autorin einfach sehr eingängig und einnehmend. Dadurch wurde Band 2 ebenfalls zu einem wirklich plastischen und phantastischen Lesegenuss!

dieauslese1

Dieauslese2

HIER geht er zur Verlagsseite mit Informationen über die Autorin und zur Leseprobe!

HIER geht es zur offiziellen „Die Auslese-Seite“: mit Einblick in Cias Prüfungsfragen, einem Test, ob man auch zu dieser Elitegruppe gehören könnte und einem exklusiven Prequel!

Inhalt  -Band 2:

„Sie allein kennt die Wahrheit über die Auslese

Cia Vale ist gemeinsam mit ihrem Freund Tomas an der Akademie von Tosu City aufgenommen worden. Und obwohl die Regierung ihnen ein Medikament verabreicht hat, das alle Erinnerungen an das brutale Auswahlverfahren der »Auslese« löschen soll, hat Cia nichts vergessen – weder die schrecklichen Todesfälle noch ihre Liebe zu Tomas.

Ab sofort kennt sie nur noch ein Ziel: die »Auslese« zu beenden, indem sie dafür sorgt, dass die ganze Welt die grausame Wahrheit erfährt. Doch damit bringt Cia nicht nur sich selbst, sondern auch alle, die sie liebt, in größte Gefahr …“ (Quelle)

Meine Meinung:

Ich achte eher selten auf die Cover der Bücher – aber hier muss ich doch zugeben, dass diese extrem gut zur Geschichte passen und einen  guten Eindruck vermitteln, um was es geht! Ich finde es sehr gelungen, wenn sich bei Serien/Reihen die Cover ähneln und man die Zugehörigkeit sofort merkt!

Wann ist ein Buch gut und eingängig? Das ist der Fall, wenn man direkt wieder in die Geschichte findet, weil man alle Informationen über Band 1 noch im Kopf hat. Das wäre aber gar nicht nötig gewesen, da man auch ohne diese Erinnerungen gut wieder in die Geschichte hineinkommt, da die Autorin die wichtigsten Details geschickt in Band 2 einbindet und man so als Leser sehr schnell den Anschluss wiederfindet!

Der Stil ist einfach eingängig, flüssig und schnell zu lesen. Cias Geschichte geht nahtlos weiter und ich wurde wie ein Magnet von Seite zu Seite gelotst. Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen, da es eine wahre Sogwirkung entwickelt.

Diese Dystopie ist wahrhaftig eine, die eher trostlos ist. Immer wieder gibt es Rückschläge und man könnte als Leser Cia noch nicht einmal Tipps geben, wie sie weiter verfahren sollte, geschweige denn, wem sie Glauben schenken sollte. Denn es gibt so viele Intrigen und Überraschungen, so dass man nicht weiß, wer ist „gut“, wer „böse“? Die Geschichte ist sehr traurig, meist hoffnungslos und man sucht des Öfteren den Lichtblick, den Sonnenstrahl, den Cia so dringend benötigt – aber er kommt nicht. Zumindest noch nicht!!!

Von daher gilt meine Bewunderung Cia selbst. Sie kämpft und kämpft und beweist so oft ihren unerschütterlichen Glauben an das Gute und bleibt trotz aller Probleme sie selbst. (Toll finde ich auch, dass sie immer wieder darauf hinweist, wie wichtig die Erziehung ist, die sie selbst genossen hat! Wie wichtig Eltern als Vorbilder sind…) Sie ist wahnsinnig intelligent und schafft sich dadurch leider nicht nur Freunde! Ihre Gedankengänge sind aber nicht „nerdmäßig“, sondern nachvollziehbar und sehr interessant! Man kann als Leser auch des Öfteren mitdenken und -raten!

Fazit:

Ich bin total begeistert und kann diese Trilogie nur jedem empfehlen, der eine Dystopie lesen möchte, in der nicht die Liebe und Romantik im Vordergrund stehen, sondern tatsächlich die gesellschaftlichen Probleme dieser Zeit, die Vergangenheitsbewältigung der Menschen und der Protagonisten, Psychologie und Familie!

Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht, was Cia alles noch stemmen muss und ob sie das schafft, was das Ende andeutet….

Band 3 steht definitiv auf meiner „must-have-Liste!“

5 Stars (5 / 5)

*** Mazerunner – Die Auserwählten im Labyrinth – Band 1 – Buch zum Film ***

Heute nur mal eine Kurzrezension:

Ich habe das Buch „Mazerunner – Band 1“ gelesen. Die Ausgabe zum Film, da mir sowohl das Buch als auch der Film empfohlen wurden.

Mazerunner

 

Meine Meinung:

Das Cover macht sehr viel Lust, das Buch zu lesen. Es wirkt sehr spannend, aber auch sehr gefährlich!

Das Buch bzw. die Geschichte liest sich wirklich gut, leicht und flüssig! Sie ist sehr , sehr spannend, so spannend, dass ich oft versucht war, einfach die letzten 5 Seiten zu lesen.

Die Spannung wird wirklich konstant gehalten und dadurch wird das Buch zu einem wahren Pageturner. Leider passiert in der Geschichte jedoch nicht wirklich viel!

Kurz und knapp zusammengefasst:

-1. Tag: rein ins Labyrinth, Ausgang suchen, raus aus dem Labyrinth…

-2. Tag: rein ins Labyrinth, Ausgang suchen, raus aus dem Labyrinth…

-3.Tag: rein ins Labyrinth, Ausgang suchen, naja, ihr wisst schon…

Natürlich ist das übertrieben, das weiß ich.

Man muss zudem wissen, dass die Geschichte eher traurig und grausam ist. Es gibt wenig bis gar nichts zu lachen oder schmunzeln, keine wirklichen Auflockerungen.

Das Ende hat mich etwas verwirrt und ich bin nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe… Band 2 wird von mir sicherlich gelesen werden, da es mich doch interessiert, wie es mit den Jungs weitergeht.

Jedoch muss ich jetzt erstmal ein lustiges bzw. romantisches Buch lesen – als Puffer!

3 Stars (3 / 5)

bereits erschienen:

Band 2: In der Brandwüste

Band 3: In der Todeszone

 

 

 

 

 

*** The Sign 2 – Die Wahrheit kommt ans Licht *** Vorfreude = Lesefreude???

Endlich- nach gefühlten 5 Jahren – kam der zweite Band von „The Sign“ heraus. Ich habe mich sehr gefreut, als ich das gelesen habe. Ich hatte irgendwie schon nicht mehr damit gerechnet, dass diese Reihe überhaupt fortgesetzt wird:

the sign3

 

 

 

The Sign – Nur zu deiner Sicherheit – Band 1

erschienen 12.12.2011

ab 13 Jahren

 

 

 

 

The Sign  – Die Wahrheit kommt ans Licht – Band  2

erschienen 08.12.2014

ab 13 Jahren

HIER geht es zur Verlagsseite mit Informationen  zum ersten und zum zweiten Band, Leseprobe  und Informationen zur Autorin.

 

 

Inhalt:

„Für ein Leben in Freiheit riskiert sie den Tod

Seit ihrem 16. Geburtstag trägt auch Nina das von der Regierung verordnete Tattoo. Aber sie will kein Freiwild sein. Fest entschlossen, ebenso wie ihr Vater aktiv Widerstand zu leisten, tritt Nina der geheimen Schwesternschaft bei. Doch der Preis dafür ist hoch: Grandpa wird verhaftet und Grannie schwebt in Lebensgefahr! Und plötzlich interessieren sich eine Reihe mysteriöser Leute für sie und ihre Schwester. Als dann auch noch Sal spurlos verschwindet, weiß Nina nicht mehr, wem sie noch trauen kann – und trifft eine folgenschwere Entscheidung …“ (Quelle)

Meine Meinung:

3 Jahre hat es gedauert, bis endlich die Fortsetzung zu Band 1 kam. Band 1 hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich fand Ninas Geschichte rund im ihr Tatoo, ihre ermordete Mutter, den verschollenen Vater, einem gut aussehenden Widerstandskämpfer und ein bisschen Liebe sehr gelungen. Spannend, gut lesbar und teilweise sehr schockierend.

In Band 2 kam ich erstaunlicherweise sehr gut rein – trotz der langen Zeit. Schnell waren die Erinnerungen an die Mutter, den Mord, an Ed, an Dee und die anderen wichtigen Menschen wieder da. Kleinere Einzelheiten wusste ich nicht mehr, aber das machte nichts.

Ninas Geschichte schließt nahtlos an Band 1 an und positiv gesagt wird keine Zeit „verschwendet“, da es direkt weitergeht! Ninas Grandpa wird verhaftet und sie schließt sich der geheimen Schwesternschaft an, um sich mehr und besser am Widerstand zu beteiligen. Das alles ruft verschiedene, sehr unangenehme Leute auf den Plan und Nina muss um ihr eigenes und um das Leben ihrer Familie und Freunde bangen und auch kämpfen!

Ehrlich gesagt klingt die Geschichte spannender als sie für mich im Endeffekt war. Nina erlebt das zwar alles, es ist auch unterhaltsam und sie liest sich auch sehr flüssig und leicht, aber es kommt für mich jedoch nur an sehr wenigen Stellen richtige Spannung auf. Dabei gibt es einige Szenen, die wirklich brisant sind und einen kurzzeitig den Atem anhalten lassen. Aber dann ist es auch schon wieder vorbei.

Nina und Sal, die sich ja erst Ende des ersten Bandes kennengelernt haben, wirken alles andere als glücklich und es kommt wie es kommen muss (muss es das wirklich???) – zu einer sich andeutenden Dreiecksbeziehung.

Das Ende ist sehr emotional, konnte mich jedoch auch nur teilweise erreichen, da der Schreibstil für mich nicht zugelassen hat, dass ich mich in diesem Band mit Nina identifizieren konnte.

Fazit:

Ich bin froh, dass ich den zweiten Band gelesen habe, auch wenn mich das Buch nur teilweise begeistert hat. Ich halte es für lesenswert, bin jedoch nicht in die Geschichte „hineingezogen“ worden, um tiefer mit den Personen zu fühlen.

3 Stars (3 / 5)