***Comic-Tagebuch-Roman: Penny Pepper – Alles kein Problem***

 

IMG_9456

 

Verlagsseite mit Leseprobe und Specials (z.B. Detektivausweis zum Ausdrucken)

 

Inhalt:

„Penny ist 10 und hat eine lange Liste mit Wünschen: 1. einen Hund, 2. Detektivin werden. Beidem kommt sie in diesem turbulenten Band ein ganzes Stückchen näher.

Wunsch Nummer 3 erfüllt sich schon mal nicht, aber dass Penny ausgerechnet auf Floras Party in ihren ersten großen Fall verwickelt wird, hätte sie nie gedacht. Denn plötzlich verschwindet Geburtstagsgeschenk Dschastin – der süßeste Hund der Welt – und im Hundekörbchen liegt nur noch ein Erpresserbrief. Und wen beschuldigt Flora als Entführer? Niemanden anderes als Penny . . . “ (Quelle)

Unsere Meinung:

Meine Tochter verschlingt alles, was nach einem Comic-Tagebuch-Roman aussieht und so fiel „Penny Pepper“ gleich, sofort und automatisch in ihr Beuteschema.

Das Cover ist direkt ein Eyecatcher und man kann weder als Kind noch als Erwachsener an diesem Buch vorbeilaufen.

Die Geschichte liest sich leicht, flüssig und schnell und macht einfach Spaß!

Penny ist mit ihren 10 Jahren ein aufgewecktes, aufmerksames und sehr sympathisches Kind, das sich als Detektivin versucht und dank ihrer Freundinnen natürlich am Ende gute Arbeit macht und den Fall löst.

Die Geschichte beinhaltet nicht nur einen Krimi, sondern auch die Themen Freundschaft, Mobbing,  alleine sein, Haustiere, Wahrheit und Lüge und z.B. Familienprobleme.

Durch die vielen Zeichnungen und Comics, die Auflistungen und die verschiedenen Schriften ist das Buch sehr abwechslungsreich und macht einfach Spaß.

IMG_9457

Meiner Tochter hat unter anderem gut gefallen, dass Penny ihre Freundinnen auch lobt, wenn sie etwas gut gemacht haben. Die unterstützende Zeichnungen, beispielsweise bei den Fingerabdrücken fand sie ebenfalls gut gelungen.

Mir haben die unterschwelligen Witze sehr gut gefallen – z.B. der Hund, der auf den Namen „Dschastin“ hört…animierte-smilies-lachende-010 ***herrlich auch für Erwachsene***! Die Rechtschreibfehler finden die Kinder wohl gut – wenn sie sie denn entdecken, ich jedoch mag diese nicht so gerne, da man sich beim Lesen doch auch die falsche Schreibweise einprägt. Aber die „Ich mache extra Fehler-Masche“ scheint bei solchen Comic Romanen ja schon dazuzugehören!

Auf jeden Fall ein sehr lesenswertes Buch, das sowohl für Mädchen als auch für Jungen in Frage kommt – wohl aber einen Tick mehr für Mädchen…

4 Stars (4 / 5)

Zum Buch gibt es auch ein Hörbuch, das wir nächste Woche bekommen. Wir werden dann auch einen Vergleich anstellen und erzählen, was uns besser gefällt!