Rezension Abschluss *** Rabenkuss *** mir hat Band 1 besser gefallen…

Ukpai „Rabenkuss“

Rabenkuss

304 Seiten, 14,99 Euro, ab 12 Jahren, Band 2/2

HIER geht es zur Verlagsseite mit weitern Informationen!

HIER geht es zur Rezension des ersten Bandes „Rabenherz“!

HIER geht es zur offiziellen Seite der Autorin!

****************

Inhalt – Achtung – kann Spoiler enthalten, falls ihr Band 1 noch nicht kennt!

„June ist bis über beide Ohren in Jacob verliebt und kann es gar nicht abwarten, ihn endlich wieder in die Arme zu schließen. Als sie aber erneut von geisterhaften Erscheinungen heimgesucht wird, ist sie sich sicher, dass der Rabenlord wiedererwacht ist. Wie zornig er ist, zeigt sich, als einer von Junes Mitschülern sich plötzlich in Luft auflöst – nur eine Handvoll Federn bleibt zurück. June bekommt es mit der Angst zu tun. Sie muss herausfinden, wer der Rabenlord ist, bevor noch Schlimmeres geschieht. Doch welche Rolle spielt Jacob dabei? Ist er vielleicht sogar selbst in Gefahr? Das packende Finale des Rabenepos!“ (Quelle)

*******************

Meine Meinung:

Rabenherz, der erste Band,  konnte mich von der ersten Seite aus direkt mitreißen. Ich war gefangen in einem Strudel von Geheimnissen, familiären Problemen und mystischen Geschehnissen. June und vor allem ihre Tante fand ich wirklich sehr sympathisch und auch Junes Schwester hat mir sehr gefallen! Von ihr hoffte ich auch im zweiten Band noch hören.

Leider hat mir der zweite Band doch weniger gefallen als der erste Das mag vor allem damit zu haben, für wen sich June letztendlich entscheidet und wer der Rabenlord ist! Ziemlich schnell kristallisierte sich das für mich heraus und ab da fand ich die Geschichte eher langweilig. Das fand ich sehr traurig, hatte mich doch der erste Band wirklich überzeugt! Durch die Raben, die Geistererscheinungen, die Tagebucheinträge eines Ominösen und die seherischen Fähigkeiten der Tante wurde der erste Teil nie langweilig, sondern steigerte sich von Seite zu Seite. Junes Entwicklung und ihre Träume sorgten dafür, dass ich die Geschichte nicht mehr aus der Hand legen konnte. Dieses Mal habe ich erneut kleine „Schnipsel“ zum Lösen des Geheimnisses erhofft, aber das war eher ein Wink mit dem Zaunpfahl denn ein Schnipsel.

Continue reading Rezension Abschluss *** Rabenkuss *** mir hat Band 1 besser gefallen…

Rezension Hörbuch *** Krypteria – Jules Vernes geheimnisvolle Insel -Das Geheimnis der Höhle ***

Lenk „Krypteria – Jules Vernes geheimnisvolle Insel -Das Geheimnis der Insel“

Krypteria - Jules Vernes geheimnisvolle Insel Das Geheimnis der Hoehle von Fabian Lenk

1 CD, 1 h 19 Minuten, 8,99 Euro, Band 1/?, ab 8 Jahren

Das gleichnamige Buch ist im Fischer Verlag erschienen!

Sprecher: Götz Otto

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*************************

Inhalt:

„Jules Verne hatte ein Geheimnis: Die Abenteuer, dieer in seinen Büchern schildert, sind alle wahr!

Heute werden auf der Insel Krypteria neue Forscher an einer Akademie in seinem Geiste ausgebildet. Die Schüler Jason, Meg, Tom und Sera erleben viele spannende Abenteuer, die sie zu den geheimnisvollsten Orten der Welt führen.

In der tiefsten Höhle der Welt ist ein Forscher spurlos verschwunden. Die Freunde Jason, Meg, Tom, Sera und ihr kleines Skwieselbiesel brechen heimlich von Krypteria auf, um den Mann zu retten. In der Höhle finden sie nicht nur den Vermissten, sondern auch geheimnisvolle Wesen – und einen Schatz …“ (Quelle)

********************

Unsere Meinung:

Meine Tochter liebt Geschichten, die an geheimnisvollen Orten spielen. Wenn Kinder dann noch unterschiedlich schwere Aufgaben lösen bzw. schaffen müssen, ist eigentlich schon alles perfekt!

Der Einstieg in die Geschichte ist uns hier leider nicht leicht gefallen. Es wurde zwar erklärt, wo Krypteria liegt und um was es sich dabei handelt, aber irgendwie konnten wir uns diese Insel nicht so gut vorstellen! Wir hätten gerne zu Beginn gewusst, wer sie gegründet hat und warum. Geholfen hat uns dann das Booklet, das eine Zeichnung der Insel enthält und uns ein wenig auf die Sprünge geholfen hat!

Mops

Continue reading Rezension Hörbuch *** Krypteria – Jules Vernes geheimnisvolle Insel -Das Geheimnis der Höhle ***

Rezension – Kinderbuch ***Nicolas Calva – Das magische Amulett *** spannendes Buch für geschichtlich interessierte Kinder

Nielsen „Nicolas Calva – Das magische Amulett (Band 1)“

NicolaCalvas

336 Seiten, 14,95 Euro, ab 11 Jahren,

Illustrationen von Isabelle Hirtz

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

****************************

Inhalt:

„Als der Sklave Nic in eine unterirdische Höhle geschickt wird, um nach dem verschollenen Schatz des Julius Caesar zu suchen, findet er mehr als nur Gold und Edelsteine. Er entdeckt ein magisches Amulett, das Caesar einst von seiner Mutter Venus geschenkt bekam und ihn zum größten Herrscher Roms machte. Dank der göttlichen Kräfte, die das Amulett verleiht, kann Nic sich und seine Schwester Livia aus der Sklaverei befreien. Noch ahnt er nicht, dass auch die Generäle und Senatoren des Römischen Reiches diese Magie begehren. Unfreiwillig gerät Nic in den tobenden Kampf um die Herrschaft Roms. Wird es ihm gemeinsam mit Livia und dem Straßenmädchen Aurelia gelingen, den Untergang Roms zu verhindern?“ (Quelle)

*******************

Unsere Meinung:

Das Buch hat meine Tochter und mich von seiner Optik her schon sehr gereizt. Ein Junge auf einem Greif, Magie und als Setting das römische Reich! Das klang sehr spannend und überaus interessant.

„Nicolas Calva – Das magische Amulett“ ist eine unterhaltsame Geschichte, die den jungen Lesern vor allem das Leben als Sklave vor Augen führt. Nicolas ist ein Sklave und wird dementsprechend behandelt. Seine Mutter wurde verkauft und nur er und seine Schwester sind noch „übrig“ und zusammen! Es wird aber auch schnell klar, dass Mädchen noch weniger als Arbeitskraft wert sind als Jungen, so dass Nicolas Hauptaufgabe im Schutz seiner Schwester liegt!

Continue reading Rezension – Kinderbuch ***Nicolas Calva – Das magische Amulett *** spannendes Buch für geschichtlich interessierte Kinder

Hörbuch – Rezension *** Elanus *** und wieder einmal ein gelungenes Abenteuer, oder?

Poznanski „Elanus“

Elanus

gelesen von Jens Wawrczeck

1 mp3-CD, Laufzeit: 11h 33, 14,99 Euro, ET: 08/2016

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

***********************

Inhalt:

„Angriff der Überwachungsdrohnen

Der siebzehnjährige Jona ist seinen Altersgenossen an Intelligenz und Auffassungsgabe voraus, allerdings macht ihn das nicht gerade beliebt. Gegen das Mobbing wehrt er sich mit einem ungewöhnlichen Mittel: einer Drohne. Klein, leise und mit einer Kamera versehen, kann sie jeden aufspüren, dessen Handynummer Jona besitzt. Sie versorgt ihn mit brisanten Details aus dem Privatleben seiner Opfer. Doch womit Jona nicht gerechnet hat: Offenbar wird auch er selbst überwacht. Dann häufen sich Zufälle, die darauf hindeuten, dass jemand hinter ihm her ist …“ (Quelle)

****************

Meine Meinung:

Ursula Poznanski ist für mich ein Garant für spannende Lese- oder Hörstunden und auch mit dieser Geschichte hat sie mich nicht enttäuscht.

Jona hat es mir zu Beginn etwas schwer gemacht. Ihn zu mögen , fiel mir anfangs nicht leicht! Ich kann mir aber vorstellen, dass man selbst so wird, wenn man einen so hohen IQ hat! Man kann die „Dummheit“ der anderen nicht ertragen und separiert sich von den anderen Menschen! Freundschaften zu schließen, stelle ich mir in dieser Lage wirklich schwierig vor!

Um so interessanter fand ich Jonas Entwicklung während dieser Geschichte und dass er doch noch Menschen trifft, die es schaffen, ihn zu verblüffen und die ihm zeigen, was Freundschaft ist und dass man trotz niedrigerem IQ in der Lage ist, Vorgänge oder auch vor allem Menschen zu durchschauen!! Das hat mir sehr gut gefallen!

Continue reading Hörbuch – Rezension *** Elanus *** und wieder einmal ein gelungenes Abenteuer, oder?

Kinderbuch – Rezension ***Finn released *** von meiner Tochter leider gar nicht gemocht…

Uschmann „Finn released“

finnreleased

256 Seiten, ab 12 Jahren, 6,99 Euro

Reihe, Band 1

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**********************

Inhalt:

„Finn, Flo und Lukas: drei Freunde, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch sie haben eine gemeinsame Mission: Zusammen haben sie sich die durchgeknallte Aufgabe ausgedacht, einen Tag lang nur geradeaus zu gehen, egal, was sich ihnen in den Weg stellt. Zwölf volle Stunden. In einem Korridor von sieben Metern Breite. Das geht nicht? Mit genügend Entschlossenheit geht alles!“ (Quelle)

**********************

Unsere Meinung:

Das Buch erschien erstmals 2012 und wurde wieder aufgelegt! Das war für meine Tochter und mich ein Zeichen, dass das Buch wirklich gut sein muss.  Zudem hat das Cover bei meiner Tochter direkt die Leselust geweckt!

Leider musste wir beide schnell feststellen, dass wir mit Finns Geschichte nicht wirklich gut klar kamen. Vor  allem meine Tochter hat schon nach 50 Seiten beschlossen, dass sie diese Geschichte nicht weiterlesen will. Wir hatten beim Lesen große Schwierigkeiten, da wir nicht verstanden haben, wo die Geschichte hin will, wo der Witz oder der Sinn liegt.

Continue reading Kinderbuch – Rezension ***Finn released *** von meiner Tochter leider gar nicht gemocht…