[Rezension] Jugendbuch *** Ewig – Wenn die Liebe erwacht *** tolle Idee, aber eher ruhig und langatmig

Rhiannon Thomas „Ewig – Wenn die Liebe erwacht“

ewigwennliebeerwacht

HC, 400 Seiten, 16,99 Euro, ab 14 Jahren

Band 1/2, aus dem Amerikanischen von Michaela Kolodziejcok

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**********************

Inhalt:

„Sie hat hundert Jahre geschlafen.
Ein Prinz hat sie wachgeküsst.
Doch ab da ist nichts mehr wie im Märchen …
Nach hundertjährigem Schlaf wird Prinzessin Aurora von Prinz Rodric aus dem Schlaf geküsst. Für den Prinzen und seine Familie ist alles klar: Aurora und Rodric sind füreinander bestimmt. Doch ist es das, was Aurora will? Schnell muss sie erkennen, dass sie nur eine Schachfigur in einem Intrigenspiel um Thron und Macht ist. Denn nur wer Aurora, die rechtmäßige Thronerbin, heiratet, hat auch Anspruch auf den Thron. Rodrics Eltern sind tyrannische Herrscher, die Auroras Volk grausam unterdrücken. Und so beschließt Aurora, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und ihr Volk zu retten. Und da ist auch noch der geheimnisvolle Prinz Finnegan, zu dem sie sich gegen ihren Willen hingezogen fühlt.“ (Quelle)

********************

Meine Meinung:

Als das Buch auf der Buchmesse in Frankfurt letztes Jahr vorgestellt wurde, fanden alle das Cover so toll! Ich gestehe, ich finde es nicht ganz so ansprechend. Die junge Frau soll doch Dornröschen darstellen, warum also räkelt sie sich so auf dem Stein? Wäre es nicht sinnvoller gewesen, sie noch schlafen zu lassen? Ich kann mir nicht helfen, aber ich hätte das Buch aufgrund des Covers nicht gekauft!

Die Geschichte aber, die hat mich sehr interessiert. Im Märchen schlägt Dornröschen die Augen auf und alles ist gut. Alle ihre Verwandten sind noch da, jeder freut sich über sie und es wird ein rauschendes Fest gefeiert. Dornröschen hat ihre wahre Liebe gefunden und ist glücklich!

Nun – wie sähe es nun aus, wenn Dornröschen für den sie wach küssenden Prinzen nichts empfindet? Oder sie die einzige ist, die von ihrer Familie noch lebt? Wie geht es dann einer jungen Frau, die sich in einer ganz anderen Welt mit fremden Personen wiederfindet, die sie nicht kennt und viele auch nicht mag?

An sich hat mich Auroras Geschichte sehr interessiert und der Schreibstil lässt sich auch sehr gut lesen, jedoch fehlte hier für mich die Spannung. DIe Geschichte dümpelt ein wenig vor sich hin. Hin und wieder passiert mal eine „Kleinigkeit“, es gibt die ein oder andere überraschende Wendung. Aurora verändert sich im Laufe der Handlung und konnte mich für sich gewinnen! Andere Charaktere bringen ein wenig Pep in die Geschichte. Insgesamt aber ist diese Märchenadaption eher ruhig.

Eine große Überraschung gibt es zum Ende hin, mit der ich ehrlich gesagt nicht gerechnet habe und diese hat mich über die doch fehlende Spannung ein wenig hinweggetröstet. Leider habe ich beim Lesen auch zu wenig gefühlt. Aurora ist sehr unglücklich, es sterben Menschen, vielen anderen Charakteren ergeht es ebenfalls nicht gut und ich hätte insgesamt mehr mitfiebern wollen, aber die Geschichte konnte mich emotional nicht genug berühren. Das fand ich sehr schade!

Fazit:

Ich vergebe 3 Stars (3 / 5) für eine sehr interessante Idee mit einer teilweise guten Umsetzung, die mir jedoch oft zu ruhig und emotionslos war! Ich hadere noch mit mir, ob ich Band 2 lesen möchte. Das Ende war schon „gemein“ und eigentlich würde ich schon gerne wissen, was weiterhin passiert. Mal sehen!

Band 2 erscheint am 22.06.2017

ewigwenndieliebeentflammt

Weitere Rezensionen bei Ruby-Celtic testet (4/5) und bei Selection Books (3/5)!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.